Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Bildung und Wissenschaft

FameLab


Raus aus dem Labor und ab auf die Bühne!

FameLab ist DER globale Wettbewerb für Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion, der seit 2011 jedes Jahr in Deutsch­land statt­fin­det. Unter dem Motto "Talking Science" ­bringt FameLab in über 20 Ländern Wissen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler auf die Bühne.

Die Schwie­rig­keit dabei: Die Teilneh­me­rin­nen und Teilneh­mer ha­ben nur drei Minuten Zeit einem Laien­pu­bli­kum ihre komple­xen ­For­schungs­in­halte zu erklären und müssen auf gängige Hilfs­mit­tel wie Schau­bil­der oder Powerpoint-Präsen­ta­tio­nen verzichten. Der Vor­trag soll leicht verständ­lich sein und die richtige Portion Wis­sen­schaft und Witz enthalten. Requisiten zur Unter­stüt­zung ­die­ses wissen­schaft­li­chen Bühnen­auf­tritts sind erlaubt! Es darf alles genutzt werden, was am Körper getragen werden kann - der Krea­ti­vi­tät sind keine Grenzen gesetzt!

2021 ist für FameLab Germany ein ganz besonderes Jahr: eigent­lich sollte der Vorent­scheid in Karlsruhe vor großem ­Pu­bli­kum im Kultur­zen­trum Tollhaus statt­fin­den. In Corona-Zeiten ist das natürlich gerade nicht möglich, darum fand der Wett­be­werb digital statt und verwan­delte so das ein oder andere Wohn- oder Schlaf­zim­mer der Kandi­dat*in­nen zur großen Bühne.

8 geniale Kandi­dat*in­nen traten im Rahmen des Karls­ru­her Vor­ent­scheids beim FameLab Wettbewerb gegen­ein­an­der an. Die Videos sind online verfügbar.

Zur Playlist auf YouTube


Die glücklichen Gewinnerinnen stehen fest:

Daniela Neupert konnte die Jury mit ihrem Vortrag "Lost in Trans­la­tion" überzeugen und gewann den ersten Platz von FameLab ­Karls­ruhe.

Den zweiten Platz belegte Autumn Pomreinke mit "The (Re)sear­ch ­for the Fountain of Youth".

Sie dürfen sich neben der Teilnahme am FameLab Germany Finale am 22. April 2021 über tolle Preise freuen.

Daniela Neupert

"Lost in Translation"

 

Autumn Pomreinke

"The (Re)search for the Fountain of Youth"

 

Das Publikum durfte in diesem Jahr mitab­stim­men und den Pu­bli­kums­sie­ger, die Publi­kums­sie­ge­rin aus Karlsruhe wählen. 2127 Votes sind bis zum 15. März einge­gan­gen.

Den Publi­kums­preis sahnt in diesem Jahr ab:

Simon Klug

"Fahrschule für autonomes Fahren"

 

Was gab es zu gewinnen bei FameLab?

  • 1. Preis: 300 € + Master­class (Kommu­ni­ka­ti­ons- und Medien­trai­ning in Berlin im Wert von 1.600 €) + #Wiss­Komm-Seminar aus dem Nationalen Instituts für Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion(www.nawik.de/se­mi­nare) und Teil­nahme beim FameLab Germany Finale in Bielefeld

  • 2. Preis: 200 € + Master­class + Teilnahme beim Fa­me­Lab Germany: Finale in Bielefeld

  • Publi­kums­preis: 100 €

Die FameLab Performance: Beispiele

Dein Ehrgeiz wurde geweckt und du fragst dich, wie genau ei­gent­lich so ein FameLab-Vortrag aussieht? Hier kannst du dir das einmal genauer anschauen.

Auf dem Youtube Kanal von FameLab findet ihr außerdem alle Vi­deos der letzten Jahre zum üben und inspi­rie­ren lassen.

Zum Youtube Kanal


2018 gab es eine absolute Premiere: Beim Karlsruher FameLab Re­gio­nal­ent­scheid hat Veli Vural Uslu von der Univer­si­tät Hei­del­berg den 2. Platz belegt. Seine steile FameLab Karrie­re ­nahm hier Ihren Anfang. Denn auch beim Deutsch­land­fi­nale hat Veli die Jury überzeugt und den ersten Platz belegt. Aber nicht ­ge­nug: auch beim inter­na­tio­na­len Finale in England landete er mit seinem Vortrag zu freund­li­chen Viren auf Platz 2 und hat damit 26 weitere Länder hinter sich gelassen. Wieso Veli ­mit­ge­macht hat und wie er seine FameLab Erfah­run­gen ­be­schreibt, seht ihr in diesem Video.


Weitere Informationen

Alle Termine, Videos und das Anmel­de­for­mu­lar gibt es unter:

www.famelab-germany.de


Dank an unsere Partner:

Tollhaus Karlsruhe

weiter zur externen Seite Tollhaus Karlsruhe

weiter zur externen Seite NaWik Logo

weiter zur externen Seite Fraunhofer-ISI Logo