Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Wirtschaftsstandort

Verkehrsinfrastruktur

Verkehrsbild, Foto: MMG


Automobilverkehr

Zentral - dieses Wort beschreibt Karls­ru­hes ­geo­gra­fi­sche Lage wohl am besten. Denn optimale Voraus­set­zun­gen ­für Pendler und Geschäfts­rei­sende am Oberrhein entstehen durch die Nachbar­schaft zu den vier weiteren Ballungs­räu­men Rhein-Neckar, Stuttgart, Rhein-Main und Strasbourg.

Mobiltiätsportal der TechnologieRegion und er Stadt Karlsruhe



Schif­fahrt

Der Karlsruher Rheinhafen zählt zu den wich­tigs­ten Binnen­hä­fen Europas. Ob Öl, Container, RoRo oder ­Mas­sen- und Stückgut; mit bestens ausge­bau­ten Gleis­an­bin­dun­gen ­für den An- und Abtrans­port von Waren ist der Hafen für regio­nal an­säs­sige Unter­neh­men ein logis­ti­scher Vorteil.

Rheinhafen

 


Luft­fahrt

Die Flughäfen Frankfurt und Stuttgart sind schnell erreichbar. Auch die Flughä­fen Karls­ru­he/­Ba­den-Baden und Straßburg bieten ein gut ausge­bau­tes ­Li­ni­en­netz.

Flughafen Stuttgart

Flughafen Frankfurt

Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden

Flughafen Straßburg

 


Bahn­an­bin­dung

Der Karlsruher Haupt­bahn­hof ist ein wichti­ger ­Fern­ver­kehrs­kno­ten­punkt der Deutschen Bahn. Täglich fahren hier 150 Fernzüge, darunter auch der TGV. Der Karls­ru­her ­Ver­kehrs­ver­bund (KVV) sorgt für den flächen­de­cken­den und bequemen Perso­nen­trans­port in der Stadt und im Umland.

Deutsche Bahn - Karlsruher Hauptbahnhof

Karlsruher Verkehrsverbund