Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Wirtschaftsstandort

15 Gründe nach Karlsruhe zu kommen

15 Gründe für Karlsruhe als PDF

 

Karlsruhe - Stadt der besten Ingenieure und der höchs­ten ­Ge­rich­te

1. Karlsruhe bietet 3.240 Quadrat­ki­lo­me­ter Platz für Ideen.

Die Techno­lo­gie­re­gion Karlsruhe ist eine der prospe­rie­rends­ten in ganz Europa. Und wenn Sie selbst eine gute Idee haben, helfen Ih­nen mehr als zehn Gründer­zen­tren, diese in eine zukunfts­fä­hi­ge Exis­tenz zu verwandeln.

2. Dass das gut funktio­niert beweisen wir täg­lich.

Karlsruhe ist die wirtschafts­stärkste Region in Baden-Württem­berg und liegt in mehreren deutsch­land­wei­ten Ran­kings unter den Top Ten. Das freut auch die Karls­ru­he­rin­nen und Karlsruher, denn die Arbeits­lo­sen­quote ist mit 4,7% eine der nied­rigs­ten in deutschen Großstäd­ten.

3. Warum Karlsruhe heimliche Hauptstadt ist?

Das Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt und den Bundes­ge­richts­hof kennt je­der. Aber wer weiß schon, dass es hier noch weitere bedeu­ten­de ­Bun­desein­rich­tun­gen gibt, wie z.B. Das Max Rubner-Institut für Er­näh­rung und Lebens­mit­tel und die Bundes­an­stalt für Wasser­bau (­BAW).

4. Sie mögen Baden?

Dann nutzen Sie eines unserer 12 Hallen- oder Freibäder in Karls­ruhe oder einen der mehr als 20 Badeseen in der Umgebung. Sie bleiben sportlich lieber auf dem Trockenen? Dann nutzen Sie ein­fach unser bestens ausge­bau­tes Fahrrad­we­ge­netz oder gehen ­jog­gen. 60 % der Stadt­flä­che sind grün und der Hardtwald beginnt ­be­reits kurz hinter dem Marktplatz.

5. Der Fächer­grund­riss der Stadt sieht nicht nur schön aus.

Einen Fächer sollten Sie sich auf alle Fälle anschaffen, denn in Karls­ruhe sind die Sommer warm und mediterran. Deutsch­land­weit ­liegt Karlsruhe auf Platz fünf mit 1691 Sonnen­stun­den im Jahr. Die lauen Sommer­nächte laden zum Verweilen in einem der vielen Re­stau­rants, Cafés und Bars ein und vermitteln südlän­di­sches Flair.

6. Karlsruher sind weltoffen

Schon vor über 30 Jahren ermög­lich­ten sie die erste E-Mail-Korre­spon­denz zwischen Deutsch­land und den USA. Für In­no­va­tio­nen sorgt in Karlsruhe seit jeher das ausge­zeich­ne­te ­Zu­sam­men­spiel von Bildung und Wissen­schaft, Forschung und Zu­kunfts­tech­no­lo­gien. Sicher ein Grund, dass gerade junge ­Men­schen unter 30 Jahren sich gut vorstellen können, nach ­Karls­ruhe zu ziehen.

7. 300 Jahre Toleranz und Le­bens­freude
Seit 300 Jahren ist Karlsruhe eine Stadt, die offen ist für Menschen vielerlei Herkunft, für neue, inno­va­tive Ideen und für eine vielfäl­tige, junge Kunstszene. Das zieht die Menschen an. Weit mehr als die Hälfte der Bürge­rin­nen und Bürger sind keine "wasch­ech­ten" Karlsruher, haben aber hier ihre Heimat gefunden.

8. Sie wollen eine Familie gründen oder haben schon ei­ne?

Laut einer deutsch­land­wei­ten Studie liegt Karlsruhe bei der At­trak­ti­vi­tät für Familien auf Platz fünf. Das Angebot an Schulen und Betreu­ungs­mög­lich­kei­ten ist nicht nur quanti­ta­tiv, sondern auch qualitativ in Deutsch­land weit vorne.

9. Für Karlsruher ist es einfach aktiv zu sein

Das belegt der 1. Deutsche Aktiv-Atlas, der die Be­we­gungs­freund­lich­keit in 28 deutschen Städten ermittelt hat. Kriterien waren: Komme ich gut von A nach B, auch zu Fuß, mit dem Fahrrad? Wie gut sind Gehsteige, Radwege, Parks in Schuss? O­der wie attraktiv und sicher finde ich mein Viertel und wie groß ist die Entfernung zu lokalen Einrich­tun­gen?

Der Gewinner? Karls­ru­he!

10. Karlsruhe zieht kluge Köpfe an.

Ob das am einzig­ar­ti­gen Karlsruher Institut für Techno­lo­gie (KIT) liegt, den acht weiteren Hochschu­len oder den renom­mier­ten ­For­schungs­ein­rich­tun­gen wie den Frauen­ho­fer-Instituten oder dem Max Rubner-Institut? Schlau ist, wer nach Karlsruhe kommt.

11. Karlsruher legen Wert auf umwelt­freund­li­che ­Mo­bi­li­tät.

Mehr als 230 Bahn- und Buslinien sorgen für eine schnel­le An­bin­dung in der Stadt und in die Region. Laut Fahrrad­kli­ma­test ­des ADFC liegt Karlsruhe bei den fahrrad­freund­lichs­ten ­Groß­städ­ten auf Platz zwei in Deutsch­land! Und wenn Sie einen ­grö­ße­ren Ausflug planen oder einen Großein­kauf? Beim Thema Car S­ha­ring sind wir schon lange spitze.

12. Sie inter­es­sie­ren sich für Kultur?

Über 130 verschie­denste Kulturein­rich­tun­gen warten auf Sie. Darunter das weltweit einzig­ar­tige ZKM | Zentrum für Kunst und Me­dien­tech­no­lo­gie), das Badische Staats­thea­ter und die jährlich ­statt­fin­dende art Karlsruhe, eine der führenden Kunst­mes­sen in Europa. Lassen Sie sich inspi­rie­ren und bezaubern.

13. Lebens­freu­de? Genuss? Gutes Essen, guter Wein?

Baden ist für seine ausge­zeich­nete Küche bekannt. Ster­ne­re­stau­rants gibt es in der Nähe von Karls­ru­he ­über­durch­schnitt­lich viele. Sie mögen es lieber boden­stän­di­ger? Dann genießen Sie regionale Spezia­li­tä­ten aus Baden, dem Schwarz­wald, der Pfalz oder dem Elsass. Von Karlsruhe nur ein Kat­zen­sprung entfernt und immer einen Ausflug wert.

14. Auch auf das Fest dürfen Sie sich freuen.

Jährlich im Juli treffen sich durch­schnitt­lich 250.000 Karls­ru­her und Gäste, um auf dem Hügel in der Gün­ther-Klotz-Anlage drei Tage lang Musik vom Feinsten zu hören und feste zu feiern. Seien Sie dabei!

15. Und wenn Sie Lust auf Abwechs­lung haben?

Karlsruhe liegt zentral. Und gut erreichbar. In drei Stunden ­sind Sie mit dem TGV in Paris. Oder in München. Zum Karls­ru­her Flug­ha­fen kommen Sie in 30 Minuten und zum Frank­fur­ter in einer ­Stunde. Und von da aus wenn Sie möchten, noch viel weiter.

 

Karlsruhes Stärken

Technologie und Wissenschaft


Kunst und Kultur


Demokratie und Recht


Lebensqualität