Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Wirtschaftsförderung

Wirtschaftsspiegel 2016

Kontakt

Edith Toepell

E-Mail: edith.toepell@wi­foe.karlsruhe.de

Telefon: 0721 133 7311

Der Wirtschaftss­pie­gel 2016 ist in allen Rathäusern und bei Baden TV unter [baden-tv.de] erhält­lich

 

Wirtschaftss­pie­gel 2016 setzt die Stärken von Karlsruhe und der Region in Szene

Auch in seiner 59. Auflage gibt der Wirtschaftss­pie­gel einen ­gu­ten Überblick über die Innova­ti­ons­kraft und Energie einer der stärks­ten Wirtschafts­re­gio­nen Europas.

autonomes Fahren


Im Schwer­punkt "Wirt­schafts­för­de­rung " erläu­ter­t ­Wirt­schafts­de­zer­nen­tin Gabriele Luczak-Schwarz auf, wie Karls­ruhe zur Gründer­haupt­stadt werden kann. Lesen Sie auch, wie die auf Nachhal­tig­keit ausge­rich­te­te In­ter­na­tio­na­li­sie­rungs­stra­te­gie zur Stärkung des Wirt­schafts­stand­orts Karlsruhe beiträgt. Aufgezeigt wird zudem, wie durch intel­li­gente Flächen­ent­wick­lung aus einem ­Ge­wer­be­ge­biet ein Modell­quar­tier für innova­ti­ves und res­sour­cenef­fi­zi­en­tes Wirtschaf­ten werden kann. Die aktuel­len ­Stand­ort­in­for­ma­tio­nen zu Karlsruhe bilden verläss­li­che ­Seis­mo­gra­fen eines erfolg­rei­chen Wirtschafts­stand­orts - diesmal er­wei­tert um die Daten der Techno­lo­gie­Re­gion Karlsruhe.

Lesen Sie hier die Beiträge der Wirtschafts­för­de­rung

 

Karlsruhe kann Gründerhauptstadt werden (PDF, 459 KB)

Firmenservice aus einer Hand (PDF, 268 KB)

Internationalisierung: Strategie trägt Früchte (PDF, 306 KB)

Hotspot für Kreative (PDF, 368 KB)

Gewerbegebiete im Fokus (PDF, 338 KB)

Kontaktstelle Frau und Beruf: guter Draht zu den Unternehmen (PDF, 267 KB)