Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Wirtschaftsförderung

Schul-Wettbewerb zur Berufsorientierung

Schul-Wettbewerb zur Berufsorientierung

Die Auszeich­nung nahmen Erste Bürger­meis­te­rin Luczak-Schwarz (rechts) sowie der der Vorstand der Wirtschafts­s­tif­tung Südwest und Vorstands­vor­sit­zende der Volksbank Karlsruhe Andreas Lorenz (­links daneben) vor. Foto: Stadt Karlsruhe, Fränkle


Punkten mit Kreativität und Nachhaltigkeit

Beim dem Schul­wett­be­werb, der bereits zum zwölften Mal von der Wirt­schafts­s­tif­tung Südwest organi­siert wird, werden Maßnah­men ­zur Berufs­ori­en­tie­rung ausge­zeich­net. Dabei erfreut sich der Wett­be­werb erneut einer steigenden Beliebt­heit.

Insgesamt 38 Bewer­bun­gen aus 30 Schulen gingen nach der Aus­schrei­bung im letzten Jahr ein, im Jahr zuvor hatten 24 Schulen mit 18 Projekten teilge­nom­men. Die fünf besten wurden ­kürz­lich in den Räumen der Volksbank Karlsruhe mit jeweils 500 Euro ausge­zeich­net. "Der ganzheit­li­che Ansatz mit einem struk­tu­rier­ten Baustein­kon­zept, hat die Jury überzeugt", erklärte Erste Bürger­meis­te­rin Gabriele Luczak-Schwarz bei der Über­gabe des ersten Schecks an das Projekt "Beruf­li­che ­Ori­en­tie­rung", mit dem an der Friedrich-Realschule Durlach die Schü­le­rin­nen und Schüler der Klassen sieben bis zehn bei der Wahl ihres Berufs- und Bildungs­we­ges unter­stützt werden.

Ein weiterer Scheck ging an die 16 Schüle­rin­nen und Schüler der Au­ßen­stelle der Berufs­bil­den­den Schule Germers­heim in Wörth, die das "bbs-bistro für Schüler, Lehrer und Gäste betreiben. Die Prämie schon verplant haben die Siebt­kläss­ler der "Schü­ler­fir­ma EKS-Café" der Erich-Kästner Schule in Karlsruhe: An ihrem ­Ver­kaufs­shop wollen sie künftig ihre Kunden in neuen T-Shirts ­be­wir­ten. "Wir wollen das Geld nehmen, um Tablets anzuschaf­fen", verkün­de­ten die Schüler der Klassen ein bis vier der Grund­schu­le Rhein­hau­sen, wo nach nieder­län­di­schem Vorbild Technik-Türme (eine Art Baukasten) genutzt werden, um die Schüler für Hand­werk, Wissen­schaft und forschen­des Lernen zu begeistern.

Schon weiter fortge­schrit­te­ner und rasanter geht es bei den Emp­fän­gern des letzten Geldsegens zu: Im Projekt "CBS Hardwoo­d ­Cy­cle" der Carl-Benz-Schule in Gaggenau, die sich schon seit ­sie­ben Jahren der E-Mobilität verschrie­ben hat, ist man derzeit da­bei, ein hundert Prozent nachhal­ti­ges Motorrad mit Holz­rah­men­bau zu entwerfen und zu fertigen.

 

Kontakt

Wirtschafts­s­tif­tung Südwest
Petra Bader
Tel. 0721 133-7330

petra.bader@ wirtschaftsstiftung.de

 

Weitere Informationen