Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Wirtschaftsförderung

Beratungszuschüsse für KMUs bis 6.000 Euro

GfBB unter­stützt bei Antrags­ver­fah­ren

Für ein Unter­neh­men kann eine Beratung von außen sinnvoll sein, wenn es sich wirtschaft­lich, technisch und organi­sa­to­risch ­bes­ser aufstellen oder sich auf neue Wettbe­werbs­be­din­gun­gen, wie etwa die digitale Trans­for­ma­tion vorbe­rei­ten möchte. Für diese ­Be­ra­tungs­leis­tung können Unter­neh­men bis 6.000 Euro aus För­der­mit­teln des Europäi­schen Sozial­fonds beantragen.

Unter­stüt­zung hierbei bietet die Gesell­schaft für Beratungen und Be­tei­li­gun­gen mbH (GfBB), die indirekt zur Stadt Karls­ru­he ­ge­hört. Denn die GfBB arbeitet die Förderan­träge aus und reicht ­diese bei der L-Bank Karlsruhe ein, darüber hinaus organi­sier­t ­sie die Beratung. Bei der Beratung selbst kommen regio­nal an­säs­sige Exper­tin­nen und Experten aus dem Berater­netz Karls­ru­he ­zum Einsatz. Die Anträge können noch bis Ende 2019 gestell­t wer­den. mehr)

Gesellschaft für Beratungen und Beteiligungen mbH (GfBB)

Beraternetz Karlsruhe Fördermittel

 

Beratungszuschüsse für KMUs bis 6.000 Euro



Kontakt
Petra Bader
Tel. 0721 133-7330
Fax 0721 133-7339

info@gfbb-ka.de