Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Wirtschaftsförderung

Nachrichtenarchiv

2020

Karlsruhe präsentiert sich im indischen Pune als Innovationshub. Foto: Pflieger

Karlsruhe präsentiert sich im indischen Pune als Innovationshub

Im Rahmen der Delega­ti­ons­reise nach Indien mit Vertretern aus Wirtschaft, Verwaltung, Forschung und Kultur präsen­tierte sich der Standort Karlsruhe im indischen Pune bei der regionalen Handels­kam­mer „Mahratta Chamber of Commerce, Industry and Agricul­tu­re“ (MCCIA) und stieß mit seinem Angebot auf großes Interesse.

weiter zur Seite Karlsruhe präsentiert sich im indischen Pune als Innovationshub

Karlsruher Start-up vernetzt sich nach Indien

Karlsruher Start-up vernetzt sich nach Indien

Ineratec, Preis­trä­ger des „Deutschen Gründer­prei­ses 2018“, hat sich nach Pune vernetzt. Die Absichts­er­klä­rung, unter­zeich­net von Oberbür­ger­meis­ter Dr. Frank Mentrup, Staats­mi­nis­te­rin Theresa Schopper und Philipp Engelkamp von Ineratec, ist ein Baustein der erfolg­rei­chen deutsch-indischen Zusam­men­ar­beit über das Karlsruher Koope­ra­ti­ons- und Marke­ting­büro in Maharas­htra.

weiter zur Seite Karlsruher Start-up vernetzt sich nach Indien

Innovative Mobilitätslösungen von Startups gesucht

Innovative Mobilitätslösungen von Startups gesucht

Der Future Mobility Award zeichnet Startups aus, die innovative Ideen und Wege für eine nachhal­tige Mobilität im öffent­li­chen Perso­nen­nah­ver­kehr konzi­pie­ren. Eine Bewerbung ist bis zum 15.02.2020 möglich, Pitch und Preis­ver­lei­hung erfolgen auf der IT-Trans 2020.

weiter zur Seite Innovative Mobilitätslösungen von Startups gesucht

2019

Plakat der Craft. ROADshow

Ort der Möglichkeiten: 3. craft.ROADHOW begeistert für das Handwerk

Diesmal berichtete der Comedian und Maler­meis­ter Oliver Gimber „Witz vom Olli“ in der Pesta­loz­zi­schule in Durlach von seinem Werdegang. Auch die zahlrei­chen Mitma­ch­an­ge­bote begeis­ter­ten die rund 150 Schüle­rin­nen und Schüler.

weiter zur Seite Ort der Möglichkeiten: 3. craft.ROADHOW begeistert für das Handwerk

PAMINA Business Club: Smarte Lösungen für den PAMINA Raum

PAMINA Business Club: Smarte Lösungen für den PAMINA Raum

Heute sind neue Strategien für eine sich wandelnde Wirtschaft gefragt. Das betrifft auch die Wirtschafts­för­de­rer im deutsch-franzö­si­schen PAMINA Raum. Um Lösungs­an­sätze und grenz­über­schrei­tende Synergien ging es beim Treffen des PAMINA Business Club in Bad Bergzabern. Gemeinsam will man die Heraus­for­de­run­gen meistern und Impulse in der grenz­über­schrei­ten­den Zusam­men­ar­beit setzen.

weiter zur Seite PAMINA Business Club: Smarte Lösungen für den PAMINA Raum

Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz im Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern des Handwerks.

„Handwerkerfrühstück“ – das Wirtschaftsgespräch mit dem Handwerk in neuem Gewand

Das Handwerk in Karlsruhe bietet zahlreiche wertvolle Arbeits- und Ausbil­dungs­plätze und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Wirtschafts­stand­orts Karlsruhe und der gesamten Region. Deshalb sucht Erste Bürger­meis­te­rin Gabriele Luczak-Schwarz regelmäßig den persön­li­chen Austausch mit Vertre­te­rin­nen und Vertretern des Handwerks.

weiter zur Seite „Handwerkerfrühstück“ – das Wirtschaftsgespräch mit dem Handwerk in neuem Gewand

PAMINA Business Club Wertvolle Impulse für die intelligente Produktion

PAMINA Business Club: Wertvolle Impulse für die intelligente Produktion

Teilnehmer der Delega­ti­ons­reise „Smart Produc­tion“- PAMINA Business Clubs on Tour“ infor­mier­ten sich kürzlich über neue Entwick­lun­gen und innovative Geschäfts­mo­delle im Bereich Smart Production vor Ort in München. Die Erfah­run­gen sollen jetzt in ein grenz­über­schrei­ten­des Vernet­zungs­pro­jekt fließen.

weiter zur Seite PAMINA Business Club: Wertvolle Impulse für die intelligente Produktion

Neues Gewerbe- und Gründerzentrum DAX 74

Neues Gewerbe- und Gründerzentrum DAX 74

Vermietung von Büroflä­chen der Stadtwerke an Existenz­grün­der und junge Unter­neh­men aller Branchen / Betreuung durch die Kontakt­stelle Existenz­grün­dung der Wirtschafts­för­de­rung

weiter zur Seite Neues Gewerbe- und Gründerzentrum DAX 74

2. craft.ROADHOW: Über 200 Schüler und Schülerinnen informierten sich über Karrieremöglichkeiten im Handwerk

2. craft.ROADHOW an der Comenius Gesamtrealschule

Über 200 Schüler und Schüle­rin­nen infor­mier­ten sich über Karrie­remög­lich­kei­ten im Handwerk
Mit dem Aktions­pro­gramm Handwerk möchte die Stadt Karlsruhe das lokale Handwerk ganz gezielt unter­stüt­zen. So steht bei der, von der Wirtschafts­för­de­rung und der Kreis­hand­wer­ker­schaft Region Karlsruhe ins Leben gerufenen craft.ROADSHOW die Nachwuchs­ge­win­nung im Fokus. Auch die zweite Veran­stal­tung, die am 23. Juli in der Comenius Gesam­tre­al­schule stattfand, kam bei den Schüle­rin­nen und Schülern wieder sehr gut an.

weiter zur Seite 2. craft.ROADHOW an der Comenius Gesamtrealschule

Frühstück 4.7: Erfolgstrategien beim Recruting

Frühstück 4.7: Erfolgstrategien beim Recruting

Ob Mittel­ständ­ler, Start-up oder Global Player: Die Suche nach Fachkräf­ten treibt alle um. Wer Bewerber an sich binden will, braucht gute Strategien. Nützliche Infos hierzu gibt es beim "Frühstück 4.7" des Berater­net­zes Karlsruhe am 9. Juli 2019.

weiter zur Seite Frühstück 4.7: Erfolgstrategien beim Recruting

Wirtschaftsspiegel der TechnologieRegion Karlsruhe 2019

Wirtschaftsspiegel der TechnologieRegion Karlsruhe 2019

Schwer­punkt Marke Arbeit­ge­ber
Fachkräfte und wie man diese für sich gewinnt, zählt aktuell zu den zentralen Wirtschafts­the­men. Das greift der aktuelle Wirtschaftss­pie­gel und zeigt wie vielfältig die Strategien zum Aufbau der „Marke Arbeit­ge­ber“ in Karlsruhe und der Region sind. Dabei geht der Blick auch über den sprich­wört­li­chen Tellerrand hinaus. So entsteht erneut das Bild einer pulsie­ren­den Region mit hoher Lebens­qua­li­tät.

weiter zur Seite Wirtschaftsspiegel der TechnologieRegion Karlsruhe 2019

Entdecken, Eintauchen und Erleben.

Willkommen beim Wissen­schafts­fes­ti­val EFFEKTE 2019
Neugierig sein, Fragen stellen und Neues entdecken: das Wissen­schafts­fes­ti­val EFFEKTE lädt wieder alle dazu ein, spiele­risch und unter­halt­sam Wissen­schaft zu erfahren. Unter dem Motto „KI – Karlsruher Innova­tio­nen“ gibt es faszi­nie­rende Einblicke in die Arbeit von Forsche­rin­nen und Forschern der Karlsruher Wissen­schafts­land­schaft.

weiter zur externen Seite Entdecken, Eintauchen und Erleben.

Save the date: Energy4u am 26.09.2019

Save the date: Energy4u am 26.09.2019

Das Treffen der Energieb­ran­che
Die Konferenz bringt Techno­lo­gie­an­bie­ter und -anwender, Forschungs­ein­rich­tun­gen sowie Investoren aus dem Energie­be­reich in Karlsruhe zusammen und bietet eine exzel­len­ten Gelegen­heit zur Vernetzung.

weiter zur Seite Save the date: Energy4u am 26.09.2019

Studierende aus Nottingham zu Gast

Studierende aus Nottingham zu Gast

Smart City Themen und Kreativ­wirt­schaft im Fokus
Im April 2019 besuchten 56 Studie­rende und 10 Mentoren der Nottingham Trent University im Rahmen des Projekts "European Creative and Smart­Ci­ties Challenge" die Fächer­stadt.

weiter zur Seite Studierende aus Nottingham zu Gast

Diethelm Rumpel, bei der Wirtschaftsförderung verantwortlich für den Bereich Existenzgründung

Die Wirtschaftsförderung stellt sich vor

Diethelm Rumpel, bei der Wirtschafts­för­de­rung verant­wort­lich für den Bereich Existenz­grün­dung
Ideen­reich­tum, Kreati­vi­tät, Mut und Sponta­ni­tät sind die Trieb­fe­dern einer erfolg­rei­chen Unter­neh­mens­grün­dung. Tagtäglich mit dabei zu sein, wenn Gründe­rin­nen und Gründer an neuen Ideen tüfteln - quasi mittendrin zu stehen - und so die künftigen Entwick­lun­gen ein Stück weit mit begleiten und gestalten zu können, ist eine der schönsten Heraus­for­de­run­gen die ich mir persönlich vorstellen kann.

weiter zur Seite Die Wirtschaftsförderung stellt sich vor

Beratungszuschüsse für KMUs bis 6.000 Euro

Beratungszuschüsse für KMUs bis 6.000 Euro

GfBB unter­stützt bei Antrags­ver­fah­ren
Für ein Unter­neh­men kann eine Beratung von außen sinnvoll sein, wenn es sich wirtschaft­lich, technisch und organi­sa­to­risch besser aufstellen oder sich auf neue Wettbe­werbs­be­din­gun­gen, wie etwa die digitale Trans­for­ma­tion vorbe­rei­ten möchte. Für diese Beratungs­leis­tung können Unter­neh­men bis 6.000 Euro aus Förder­mit­teln des Europäi­schen Sozial­fonds beantragen.

weiter zur Seite Beratungszuschüsse für KMUs bis 6.000 Euro

Kooperationen in den Innovationsbereichen Energie und Mobilität

Kooperationen in den Innovationsbereichen Energie und Mobilität

Oberbür­ger­meis­ter empfängt Gouverneur von Casablanca
Marokko ist ein Land im Aufbruch, das künftig verstärkt in seine Infra­struk­tur inves­tie­ren möchte. Aktuell werden Koope­ra­ti­ons­part­ner in den Bereichen erneu­er­bare Energie und nachhal­tige Mobilität gesucht. Durch die Zusam­men­ar­beit mit der KfW-Bank bestehen gute Chancen für Koope­ra­tio­nen mit Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen aus der Region. Das Energie­Fo­rum Karlsruhe unter­stützte hier mit seinen Partnern dabei, Interessen zu vernetzen. Begleitet wurde die Delegation rund um den Gouverneur von Casablanca durch Oberbür­ger­meis­ter Dr. Mentrup.

weiter zur Seite Kooperationen in den Innovationsbereichen Energie und Mobilität

Start-Up-Summit BW – Sprungbrett für Gründer

Start-Up-Summit BW – Sprungbrett für Gründer

Discovery Tour führt in die Fächer­stadt
Stark vertreten war Karlsruhe beim Inter­na­tio­na­len Start-up BW Summit in Stuttgart. Von den 400 Start-ups stammten allein 40 aus Karlsruhe und der Region. Für die inter­na­tio­na­len Besucher gab es anschlie­ßend sogenannte Discovery-Touren zu Start-up-Hubs in Baden-Württem­berg.

weiter zur Seite Start-Up-Summit BW – Sprungbrett für Gründer

Deutschlandweite Clusterwoche 2019 im April

Deutschlandweite Clusterwoche 2019 im April

Energie­Fo­rum mit drei Veran­stal­tun­gen präsent
Die Aktion Cluster­wo­che Deutsch­land – unter der gemein­sa­men Schirm­herr­schaft der Bundes­mi­nis­te­rien für Wirtschaft und Forschung - zielte darauf ab, auf die Leistungs­stärke deutscher Cluster aufmerksam zu machen. Diese spielen in Karlsruhe und der Techno­lo­gie­Re­gion eine wichtige Rolle im Innova­ti­ons­ge­sche­hen. In Koope­ra­tion mit seinen Partner bot das Energie­Fo­rum Karlsruhe gleich drei Veran­stal­tun­gen, die vor allem kleinere und mittlere Unter­neh­men im Blick hatten.

weiter zur Seite Deutschlandweite Clusterwoche 2019 im April

craftRoadshow: Neue Wege bei der Nachwuchssuche für das Handwerk

craftRoadshow: Neue Wege bei der Nachwuchssuche für das Handwerk

Mit dem IQ-Leitpro­jekt "Akti­ons­pro­gramm Handwerk" will die Stadt Karlsruhe das lokale Handwerk durch gezielte Maßnahmen aktiv fördern. Gerade die Nachwuchs­ge­win­nung stellt das Handwerk vor große Heraus­for­de­run­gen. In enger Koope­ra­tion von Wirtschafts­för­de­rung und Kreis­hand­wer­ker­schaft wurde das Konzept "craft.ROADSHOW" entwickelt. Mit diesem jungen und zeitge­mä­ßen Ansatz wird künftig ab der Klassen­stufe 7 an Karlsruher Schulen für das Handwerk geworben. 

weiter zur Seite craftRoadshow: Neue Wege bei der Nachwuchssuche für das Handwerk

Schul-Wettbewerb zur Berufsorientierung

Schul-Wettbewerb zur Berufsorientierung

Beim dem Schul­wett­be­werb, der bereits zum zwölften Mal von der Wirtschafts­s­tif­tung Südwest organi­siert wird, werden Maßnahmen zur Berufs­ori­en­tie­rung ausge­zeich­net. Dabei erfreut sich der Wettbewerb erneut einer steigenden Beliebt­heit.

weiter zur Seite Schul-Wettbewerb zur Berufsorientierung

Afrikareise ebnet den Weg für interkontinentale Kooperation

Afrikareise ebnet den Weg für interkontinentale Kooperation

Nach etwa einwö­chi­ger Reise durch die ostafri­ka­ni­schen Staaten Dschibuti und Uganda kehrte die Delegation um Oberbür­ger­meis­ter Dr. Frank Mentrup und das Energie­Fo­rum der Karlsruher Wirtschafts­för­de­rung zufrieden nach Deutsch­land zurück. Ziel der Reise war es, Projekte zu gestalten und Unter­neh­men sowie Insti­tu­tio­nen zusam­men­zu­brin­gen, die innovative, aber auch sozial­ge­rechte und umwelt­ver­träg­li­che Lösungen anbieten.

weiter zur Seite Afrikareise ebnet den Weg für interkontinentale Kooperation

Einladung zur "Konferenz Metropolraum Strasbourg – Karlsruhe"

Im Mittel­punkt der Konferenz stehen die Chancen und Heraus­for­de­run­gen des Metro­pol­rau­mes Strasbourg - Karlsruhe, die sich durch den neuen deutsch-franzö­si­schen Aachner Vertrag ergeben. Fokusthe­men sind u.a. Mobilität, Wirtschaft­s­ent­wick­lung sowie Raument­wick­lung.

weiter zur Seite Einladung zur "Konferenz Metropolraum Strasbourg – Karlsruhe"

Die Zukunft gemeinsam angehen

Die Zukunft gemeinsam angehen

Karlsruher Experten zu Gast bei indischen Projekt­part­nern in Pune, Nagpur und Mumbai
Es ging um „Smarte Partner­schaf­ten" und intel­li­gente Lösungen für die Städte von morgen, ein Thema, das aktueller denn je ist.

weiter zur Seite Die Zukunft gemeinsam angehen

PAMINA Business Club

PAMINA Business Club

20 Jahre deutsch-franzö­si­sche Zusam­men­ar­beit rund um Wirtschafts­the­men
Der Austausch rund um die Themen Existenz­grün­dung, Mobilität, Energie, Digita­li­sie­rung sowie Fachkräf­te­ge­win­nung und Tourismus steht dabei im Fokus.

weiter zur Seite PAMINA Business Club

Rubrik: Wirtschaftsförderung stellt sich vor

Rubrik: Wirtschaftsförderung stellt sich vor

Damit Sie wissen, welche Köpfe sich hinter der Wirtschafts­för­de­rung Karlsruhe verbergen, wollen wir uns hier künftig persönlich vorstellen. Diesmal beant­wor­tete Simone Pflieger die Fragen der Redaktion.

weiter zur Seite Rubrik: Wirtschaftsförderung stellt sich vor

PopUpStore2018

K³-Pop-up-Store auf der LOFT
Erfolg­rei­che Premiere

Unter dem Motto „What you see is what you get"  war das K³ Kultur- und Kreativ­wirt­schafts­büro erstmals mit einem Gemein­schafts­stand auf der inter­na­tio­na­len Messe LOFT/ Eunique 2018 vertreten.

weiter zur Seite PopUpStore2018

Fördermittel

Fit für die Zukunft: KMUs erhalten Landes­zu­schüsse GfBB mbH unter­stützt bei Antrags­stel­lung

Für die Umsetzung vielfäl­ti­ger wirtschaft­li­cher oder techni­scher Heraus­for­de­run­gen wie Umstruk­tu­rie­run­gen, Fachkräf­te­si­che­rung, Unter­neh­mens­über­ga­ben oder die digitale Trans­for­ma­tion, erhalten kleine und mittel­stän­di­sche Unter­neh­men mit Sitz in Baden-Württem­berg Zuschüsse bis zu 6.000 Euro für Beratungs­leis­tun­gen.

weiter zur Seite Fördermittel

Wirtschaftss­pie­gel 2018
Im Fokus: Mut und Innova­ti­ons­kraft

Digita­li­sie­rung ist aktuell das große Schlagwort. Es durchzieht Wirtschaft und Wissen­schaft, aber auch die öffent­li­che Verwaltung. Für viele bedeutet das, alte Wege zu verlassen. Was alle verbindet: Sie brauchen Mut, um das Neuland zu betreten und Chancen zu nutzen. Der neue Wirtschaftss­pie­gel zeigt Menschen, Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen, die Mut beweisen, die Digita­li­sie­rung gemeinsam voran­trei­ben und so zum Kataly­sa­tor für Karlsruhe und die Region werden.

weiter zur Seite Wirtschaftsspiegel 2018

Rubrik: Wirtschaftsförderung stellt sich vor

Rubrik: Wirtschaftsförderung stellt sich vor

Damit Sie wissen, welche Köpfe sich hinter der Wirtschafts­för­de­rung Karlsruhe verbergen, wollen wir uns hier künftig persönlich vorstellen. Diesmal beant­wor­tete Sandra Mählis die Fragen der Redaktion.

weiter zur Seite Rubrik: Wirtschaftsförderung stellt sich vor

Logo Wirtschaftsstiftung

Intensiv-Zusat­zun­ter­richt nun auch in Karlsruhe an der Werner-von-Siemens-Schule - Wirtschafts­s­tif­tung Südwest fördert 53 Schüle­rin­nen und Schüler

Mehr Chancen, den Wunsch-Ausbil­dungs­platz zu erreichen, ermöglicht die Karlsruher Wirtschafts­s­tif­tung Südwest. Sie finanziert im laufenden Schuljahr 180 Stunden Zusat­zun­ter­richt durch erfahrene Lehrkräfte an der Werner-von-Siemens-Schule mit 4.500 Euro.

weiter zur Seite Wirtschaftsstiftung Karlsruhe

Aktueller Nahversorgungsbericht: Bürgerinnen und Bürger schätzen Einkauf vor Ort

Aktueller Nahversorgungsbericht liegt vor: Bürgerinnen und Bürger schätzen Einkauf vor Ort

Eine gute Nahver­sor­gung trägt wesentlich zur Lebens­qua­li­tät bei. Und wie der aktuelle Nahver­sor­gungs­be­richt auf Grundlage der Bürge­rum­frage „Einkaufen und Nahver­sor­gung“ 2016 zeigt, ist hier die Zufrie­den­heit bei den Karlsruher Bürge­rin­nen und Bürgern hoch: 65,1 % sind mit den Einkaufs­mög­lich­kei­ten in ihrem Stadtteil sehr zufrieden. Dazu trug die Stadt durch aktives Bestands­ma­na­ge­ment sowie die Neuan­sied­lung von Märkten bei. Dieses Konzept der dezen­tra­len, fußläu­fi­gen Nahver­sor­gung soll auch künftig weiter fortge­setzt werden.

weiter zur Seite Aktueller Nahversorgungsbericht liegt vor: Bürgerinnen und Bürger schätzen Einkauf vor Ort

Förderung von Digitalisierungsprojekten in Baden-Württemberg

Förderung von Digitalisierungsprojekten in Baden-Württemberg

Die Digita­li­sie­rung der Wirtschaft bedeutet auch für die Unter­neh­men in Baden-Württem­berg eine große Chance für effizi­en­tere betrieb­li­che Prozesse, neue Produkte und Dienst­leis­tun­gen oder innovative Geschäfts­mo­delle. Das Land bezuschusst Vorhaben kleiner und mittlerer Unter­neh­men mit den Förder­pro­gram­men: „Inno­va­ti­ons­gut­schein Hightech Digital“ und  „Inno­va­ti­ons­gut­schein A und B“.

weiter zur Seite Förderung von Digitalisierungsprojekten in Baden-Württemberg

Schulwettbewerb 5x500 der Wirtschaftsstiftung Südwest Fördert "innovative Speerspitzen" zu Tage

Schulwettbewerb 5x500 der Wirtschaftsstiftung Südwest Fördert "innovative Speerspitzen" zu Tage

Der Schul­wett­be­werb der Wirtschafts­s­tif­tung Südwest lädt Schüle­rin­nen und Schüler dazu ein, sich mit natur­wis­sen­schaft­lich-techni­schen oder wirtschaft­li­chen Fragen zu beschäf­ti­gen. Immer mehr Schulen stellen sich der Heraus­for­de­rung. In diesem Jahr konnte die Jury aus 28 Bewer­bun­gen fünf Sieger ermitteln, deren Projekte mit jeweils 500 Euro honoriert wurden.

weiter zur Seite Schulwettbewerb 5x500 der Wirtschaftsstiftung Südwest Fördert "innovative Speerspitzen" zu Tage

PAMINA Business Club on Tour in Paris

PAMINA Business Club on Tour in Paris

Der Austausch rund um Themen wie Mobilität und Gründung, sowie der Kontakt­auf­bau zu relevanten Netzwerken der Region Paris stand im Mittel­punkt des Besuchs. Dabei fanden auch Gespräche über eine inten­si­vere wirtschaft­li­che Zusam­men­ar­beit mit den Abgeord­ne­ten des Nord-Elsass in der Natio­nal­ver­samm­lung statt. Organi­siert wurde das Programm mit neun Unter­neh­men, den Netzwerken CyberForum und Automotive.Enginee­ring.Network (AEN) und Partnern aus der PAMINA Region von der Wirtschafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft ADIRA Strasbourg und der Wirtschafts­för­de­rung Paris Region Enter­pri­ses.

weiter zur Seite PAMINA Business Club on Tour in Paris