Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Wirtschaftsförderung

Future Mobility Award 2022

Future Mobility Award: AWAKE Mobility ausgezeichnet

Future Mobility Award: AWAKE Mobility ausgezeichnet Nachhaltige Mobilitätslösungen im Fokus


Nachhaltige Mobilitätslösungen im Fokus

AWAKE Mobility ist der diesjäh­rige Preis­trä­ger des Future ­Mo­bi­lity Award. Das Münchner Start-up, das sich auf die vor­aus­schau­ende Fahrzeu­g­ana­lyse sowie Wartung von Fahrzeugen für den Perso­nen­ver­kehr spezia­li­siert hat, wurde im Rahmen der Re­gio­nal­kon­fe­renz Mobili­täts­wende in Ludwigs­ha­fen von Michael ­Kai­ser, Direktor der Wirtschafts­för­de­rung der Stadt Karlsruhe, ausge­zeich­net.

Insgesamt 25 junge Unter­neh­men hatten sich für die Auszeich­nung ­be­wor­ben, die für nachhal­tige Mobili­täts­lö­sun­gen vergeben wird. "Der Award hat längst inter­na­tio­na­les Format angenommen, denn acht Bewer­bun­gen kommen aus dem europäi­schen Ausland", sagt ­Mi­chael Kaiser, "Karlsruhe als Hightech-Standort hat sich der Mo­bi­li­tät verschrie­ben und sich zusammen mit der Region stark in diesem Themen­be­reich aufge­stellt." Initia­to­ren des Awards sind die Fachzeit­schrift Nahver­kehrs­pra­xis, die Messe Karlsruhe sowie das automotive.enginee­ring.network aen. Die Wirtschafts­för­de­rung ­der Stadt Karlsruhe stellt den Preis in Höhe von 5.000 Euro ­be­reit.

Mehr als je zuvor: Bewer­bun­gen von 25 jungen Unter­neh­men aus dem In- und Ausland

Der "Future Mobility Award" zeichnet Start-ups aus, die nach­hal­tige Mobili­täts­lö­sun­gen konzi­pie­ren und reali­sie­ren. Ziel ist es, jungen Unter­neh­men die Chance zu geben, sich zu prä­sen­tie­ren und ihre Mobili­täts­lö­sun­gen aus den Berei­chen e­mis­si­ons­freie Mobilität, Automa­ti­sier­tes Fahren, Digi­ta­li­sie­rung oder neue Geschäfts­mo­delle für den Ver­kehrs­sek­tor sichtbar zu machen. 25 Bewer­bun­gen aus Deutsch­land und dem europäi­schen Ausland gingen ein - mehr als jemals zuvor.

Fina­lis­ten zeigen Zukunft der Mobilität

"Intel­li­gente Mobilität gewinnt immer mehr an Bedeutung", sagt aen-Geschäfts­füh­re­rin Sieglinde Walz. "Inno­va­tio­nen und Ideen von jungen Unter­neh­men, die grund­sätz­lich ein starker Motor für Wachs­tum und Wettbewerb sind, können entschei­dend dazu ­bei­tra­gen, zukunfts­fä­hige Konzepte zu entwickeln. Und so ist es uns ein echtes Anliegen ihnen die Möglich­keit zu geben, ihre Pro­jekte vor Jury, Mentoren, Business Angels, Investoren und einer breiten Öffent­lich­keit zu präsen­tie­ren und damit zur Ent­wick­lung ihres eigenen Unter­neh­mens, aber auch der gesam­ten ­Bran­che beizu­tra­gen."

Die sechs Finalisten - "Servail GmbH", "Auve Tech", "Awake ­Mo­bi­li­ty", "bloXMove", "Karos" und "SaveAD" - konnten ihre Ideen im Rahmen der diesjäh­ri­gen IT-TRANS, der weltweit führen­den ­Kon­fe­renz und Fachmesse zu intel­li­gen­ten Lösungen im öf­fent­li­chen Perso­nen­ver­kehr, in der Messe Karlsruhe pitchen. "Karls­ruhe, mit einem einzig­ar­ti­gen Netzwerk aus Wissen­schaft, Industrie, Politik und Verkehrs­un­ter­neh­men, ist nicht nur ein deutsch­land- und europaweit anerkann­tes Kompe­tenz­zen­trum in Sachen nachhal­ti­ger Mobilität. Hier ist auch eine der dy­na­mischs­ten und stärksten Gründers­ze­nen Deutsch­lands ­be­hei­ma­tet", sagt Jochen Georg, Team Lead bei der Messe ­Karls­ruhe. "Insofern freuen wir uns, Start-ups im Rahmen der IT-TRANS hier in Karlsruhe eine Plattform zu bieten, auf der sie die Zukunft der Mobilität mitge­stal­ten können."

AWAKE Mobility: Gesund­heits­checks für Bus-Flotten

Das Gewinner-Start-up AWAKE Mobility ist ein in München an­säs­si­ges Unter­neh­men, das sich auf die voraus­schau­ende Wartung von Fahrzeugen für den Perso­nen­ver­kehr spezia­li­siert hat. Das Team um CEO und Co-Gründer Daniel Tyoschitz überwacht den Ge­sund­heits­zu­stand der Flotten und progno­s­ti­ziert zukünf­ti­ge ­tech­ni­sche Probleme. Daniel Tyoschitz erläutert: "Wir ­ana­ly­sie­ren gewis­ser­ma­ßen den Gesund­heits­sta­tus der Flotte und können so mittels einer umfas­sen­den Daten­er­fas­sung und Machi­ne Lear­ning Ausfall­zei­ten vorher­sa­gen und besten­falls vermeiden." Diese Infor­ma­tio­nen lassen sich in Unter­neh­men­spro­zes­se ein­bin­den, sodass Verläss­lich­keit und Verfüg­bar­keit erhöht wer­den.

Hoch­ka­rä­tige Exper­ten­jury aus Wirtschaft und Wissen­schaft

Die einge­reich­ten Projekte wurden von einer Exper­ten­ju­ry ­be­wer­tet, der Annika Egloff-Schoenen von der "­Nah­ver­kehrs­pra­xis", Ralf Eichhorn von der Wirtschafts­för­de­rung ­Karls­ruhe, Prof. Dr. Christoph Hupfer von der Hochschu­le ­Karls­ruhe, Marius Jörres von der Metro­pol­re­gion Rhein-Neckar, Sascha Ott vom KIT, Frank Thieme von der Messe Karlsruhe, Alexander Viehl vom FZI und Sieglinde Walz vom aen angehören. "Die Qualität der einge­reich­ten Bewer­bun­gen hat uns nachhal­tig ­be­ein­druckt", sagt Anika Egloff Schoenen. "Daher haben wir uns die Auswahl nicht leicht gemacht, um jedem Bewerber gerecht wer­den zu können. Unser Dank gilt allen Start-ups, die ihre Pro­jekte einge­reicht und vorge­stellt haben. Sie leisten einen ­großen Beitrag, da sie nachhal­tige und innovative Lösungen für die Mobilität von morgen entwickeln."

Die Wirtschafts­för­de­rung der Stadt Karlsruhe unter­stützt zudem mit dem Preisgeld in Höhe von von 5.000 Euro. Darüber hinaus er­hält das Gewinner-Start-up auf Wunsch ein Coaching durch­ "aen"-Experten.

Das Programm der Regio­nal­kon­fe­renz Mobili­täts­wen­de ­fin­den Sie hier zum Download:

www.regio­nal­kon­fe­renz-mobili­taets­wende.de

Weitere Infor­ma­tio­nen zum Future Mobility und zu Award A­WAKE Mobility:

www.future-mobility-award.de

5. Regionalkonferenz Mobilitätswende - Future Mobility Award


Kontakt Wirtschafts­för­de­rung

Uwe Timrott
Telefon: 0721 133 7345

uwe.timrott@wifoe.karlsruhe.de


Kontakt Automotive Enginee­ring Network (aen)

Sieglinde Walz
Mobil: 0171 235 8704

sieglinde.walz@ae-network.de


Projekt­büro im FUX:

Alter Schlacht­hof 33
76131 Karlsruhe
Telefon: 0 721 988 996 10
Fax: +49 721 988 996 18


Geschäftstelle

Zähringer Str. 65a
76133 Karlsruhe


Weitere Infor­ma­tio­nen zu den Initia­to­ren und Un­ter­stüt­zern:

http://www.ae-network.de

http://www.messe-karlsruhe.de

http://www.nahverkehrspraxis.de

http://www.karlsruhe.de/wirtschaft