Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Wirtschaftsförderung

Wissenschaftswettbewerb FameLab 2022

Wissenschaftswettbewerb FameLab: Karlsruher Kandidat gewinnt Deutschlandfinale Foto Bielefeld Marketing/ Sarah Jonek


Karls­ru­her Kandidat Dr. Christian Scharun gewinnt ­Deutsch­land­fi­nale des Wissen­schafts­wett­be­werbs FameLab Germany

Acht junge Forschende aus ganz Deutsch­land haben am 16. Mai in Bie­le­feld beim Deutsch­land­fi­nale des Wissen­schafts­wett­be­werbs Fa­me­Lab Germany um das Ticket für das Weltfinale gekämpft. Ziel des Wettbe­werbs ist, ein wissen­schaft­li­ches Thema in nur drei ­Mi­nu­ten auf verständ­li­che und unter­halt­same Weise zu erklä­ren und sowohl das Publikum als auch die Fachjury zu überzeugen.

Der Karlsruher Kandidat Dr. Christian Scharun vom Karls­ru­her ­In­sti­tut für Techno­lo­gie (KIT) landete auf dem ersten Platz und wird für Deutsch­land beim FameLab-Weltfinale im Herbst antreten. Er überzeugte nicht nur die Jury mit seinem Auftritt rund um die Er­for­schung von Methan-Emissionen durch Bohrplatt­for­men in der Nord­see, sondern gewann zusätzlich auch den Publi­kums­preis. Mit diesem Thema hatte Dr. Christian Scharun bereits bei dem vom Wis­sen­schafts­büro der Stadt Karlsruhe organi­sier­ten Fa­me­Lab-Vorent­scheid am 30. März überzeugt und sich die Teil­nahme beim Deutsch­land­fi­nale in Bielefeld gesichert.

Jedes Jahr stehen beein­dru­ckende junge Wissen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler bei den FameLab Regio­nal­ent­schei­den in ganz ­Deutsch­land auf der Bühne. Die jeweils besten zwei Teilneh­men­den ­der Vorent­scheide nehmen dann am großen FameLab ­Deutsch­land­fi­nale in Bielefeld teil und kämpfen dort um die Chance, Deutsch­land beim inter­na­tio­na­len FameLab-Finale zu ver­tre­ten.

Wir gratu­lie­ren ganz herzlich und drücken fest die Daumen für das inter­na­tio­nale Finale.