Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Wirtschaftsförderung

Stärkung der Karlsruher Zentren Mühlburg und Durlach

Symbolbil Foto stock.adobe.com/annanahabed


Die Pandemie hat überall ihre Spuren hinter­las­sen - auch in den zen­tra­len Lagen von Durlach und Mühlburg. Deswegen sollen diese ­Zen­tren nun gestärkt werden mit konkreten (Marketing-)Maßnahmen. Wie genau das aussehen soll, wird an den Standorten gemein­sam ­mit lokalen Akteuren konzipiert und umgesetzt. Denn wer sich vor Ort auskennt, bringt in der Regel wertvolle Expertise mit: etwa die Gewer­be­ver­eine, Gewer­be­trei­bende, Immobi­li­e­nei­gen­tü­mer, Privat­per­so­nen, Bürger­ver­eine sowie Menschen aus der Verwaltung. Hinter dem Projekt stehen die Wirtschafts­för­de­rung und das Amt für Stadt­ent­wick­lung gemeinsam.

Der Start­schuss für das Projekt fiel bereits im Mai 2021. An jedem Standort gibt es sechs Workshops im Zeitraum bis Dezem­ber 2021. In diesen Workshops entwickeln die lokalen Akteure ihre ei­ge­nen frequenzer­zeu­gen­den (Marketing-)Maßnahmen. Die Aktio­nen und Projekte sollen anknüpfen an Infra­struk­tu­ren, Netzwerke und Ge­ge­ben­hei­ten, die es vor Ort jeweils schon gibt. Umgesetzt wird das alles mit finan­zi­el­ler Unter­stüt­zung der Stadt Karlsruhe. Moderiert werden die Workshops vom Beratungs­un­ter­neh­men I­ma­komm.

Michael Kaiser, Leiter der Wirtschafts­för­de­rung Karlsruhe, sagt: "Indem wir gemeinsam mit den Akteuren vor Ort indivi­du­ell er­ar­bei­ten, wie die Frequenz in ihren Zentren sinnvoll un­ter­stützt werden kann, prakti­zie­ren wir eine ganz konkrete und auf die Bedürf­nisse von Durlach und Mühlburg abgestimm­te ­Wirt­schafts­för­de­rung. Unser erklärtes Ziel ist es, diese Zentren wei­ter zu stärken - sie sind vitale Bestand­teile des O­ber­zen­trums Karlsruhe."

Ein erster Termin, bei dem lokale Akteure beteiligt wurden, war Mitte Juni in Mühlburg. Seither sind schon erste konkre­te ­Schritte umgesetzt worden: beispiels­weise eine Sonder­aus­gabe der Mühl­bur­ger Heimat mit einem Einleger "Kaufhaus Mühlburg". Ein "­di­gi­ta­les Schau­fens­ter" wird gerade aufgebaut. Auch in Durlach ­setzte man sich Anfang Juli zum ersten lokalen Workshop ­zu­sam­men. Die dort gemeinsam entwi­ckel­ten Ideen und Maßnah­men wer­den derzeit von den Umset­zungs­teams weiter ausge­ar­bei­tet.

Weitere Informationen zum digitalen Schaufenster auf: www.muehlburg-live.de


Kontakt Wirtschafts­för­de­rung
Alexander Zug
Telefon: 0721/133-7323

E-Mail: alexander.zug@wifoe.karlsruhe.de

Natascha Fenrich
Telefon: 0721/133-7327

E-Mail: natascha.fenrich@wifoe.karlsruhe.de


Konakt Amt für Stadt­ent­wick­lung
Esther Krämer
Telefon: 0721/133-1221

E-Mail: esther.kraemer@afsta.karlsruhe.de