Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Wirtschaftsförderung

KI in der Produktion & KI im Unternehmensalltag: Geballte Informationen für KMUs am 17. September

Technology4U digital



Bei Unter­neh­men wächst der Infor­ma­ti­ons­be­darf rund um neue ­Tech­no­lo­gien stetig. Die Plattforum Techno­lo­gy4U digital bietet ­In­ter­es­sier­ten künftig die Möglich­keit Techno­lo­gien und Un­ter­neh­men aus Karlsruhe und der Region kennen­zu­ler­nen und un­kom­pli­ziert in Kontakt zu treten.


Tech­no­logy 4U digital - zwei Vorträge zu den Themen KI

Donnerstag, 17. September, von 16 bis 16.45 Uhr,
als Online-Event (Zoom)

Anmeldung per Mail an andrea.buehler@wifoe.karlsruhe.de


Bei der ersten Veran­stal­tung des neuen Formats geht es in kurzen und moderier­ten Vorträgen zunächst um das Thema "KI in der Pro­duk­tion und wie Karlsruhe seine Stärken in diesem Bereich wei­ter ausbaut", vorge­stellt von Dr. Olaf Sauer vom Fraun­ho­fer IOSB, Karlsruhe. Wie künstliche Intel­li­genz unsere Arbeits­welt tief­grei­fend verändern wird, erläutert Dr. Kiryo Abraham, von Neo­hel­den.

Unter dem Motto "Wissen nutzen und Zukunft gestalten" wurde das neue digitale Format vom Techno­lo­gie­trans­fer­ma­na­ge­ment der Wirt­schafts­för­de­rung Karlsruhe und der Handwerks­kam­mer Karls­ru­he ­ent­wi­ckelt. Erster Themenschwer­punkt bildet AI & Robotik u.a. zu Au­to­ma­ti­sie­run­gen in der Produktion, Anwendung von Bots und vielem mehr.

Moderiert wird Technology 4U digital von Andrea Bühler, Tech­no­lo­gie­trans­fer­ma­na­ge­rin bei der Wirtschafts­för­de­rung ­Karls­ruhe, sowie dem Innova­ti­ons­coach Dr. Klaus Reichert.

"Es ist uns wichtig, dass die Teilneh­men­den einen leben­di­gen vir­tu­el­len Einblick in die ausge­wähl­ten Themen erhalten", erläutert Andrea Bühler, das neue Veran­stal­tungs­kon­zept, "kurze, mode­rierte Vorträge geben Impulse. Darüber hinaus bleibt genug Zeit für Fragen und Austausch. Dabei versuchen wir auch zeitlich ­kom­pakt zu bleiben". Wertvolle Hilfe­stel­lun­gen für mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men der Region sollen ­bran­chen­über­grei­fend sowie unmit­tel­bar und zeitnah verfüg­bar ­ge­macht werden. Neben Techno­lo­gie­trans­fer geht es auch um kon­krete Koope­ra­ti­ons­an­ge­bot. Dabei ist das neue Online-Format of­fen für das überre­gio­nale Netzwerk Techno­lo­gie­trans­fers BW.


Vortrag "KI in der Produktion - Karlsruhe baut seine Stärken wei­ter aus"
Referent Dr. Olaf Sauer, Fraunhofer IOSB Karlsruhe

Wichtiges Kennzei­chen von Industrie 4.0 ist die durch­gän­gi­ge ­Ver­net­zung und Durch­drin­gung aller Kompo­nen­ten der Fabrik sowie ­kom­plet­ter Wertschöp­fungs­ket­ten mit Sensorik, einge­bet­te­ten ­Sys­te­men und Kommu­ni­ka­ti­ons­tech­nik. Dadurch fallen von der Pla­nung der zu ferti­gen­den Produkte und Produk­ti­ons­mit­tel über ihre Herstel­lung bis zur Nutzung der Produkte große Mengen an Daten an, die meist maschinell erzeugt werden. Diese Daten sind ­Grund­lage für moderne und mächtige Analyse- und Aus­wer­te­ver­fah­ren, die heute als 'Künst­li­che Intel­li­genz' (KI) ­be­zeich­net werden. In Produk­ti­ons­pro­zes­sen wird Maschi­nel­les ­Ler­nen eingesetzt, um ganz allgemein »Wissen« aus »Erfah­rung« zu er­zeu­gen - Lernal­go­rith­men entwickeln aus möglichst re­prä­sen­ta­ti­ven Beispiel­da­ten ein komplexes Modell. Dieses ­Mo­dell kann anschlie­ßend auf neue und unbekannte Daten dersel­ben Art angewendet werden. Karlsruhe verfügt über ein einzig­ar­ti­ge­s ­Öko­sys­tem, das jetzt mit dem vom Land BW geför­der­ten ­Kom­pe­tenz­zen­trum für KI-Enginee­ring (CC-KING) und ab dem kom­men­den Jahr mit der Karlsruher Forschungs­fa­brik nochmals ­ver­stärkt wird.


"Künst­li­che Intel­li­genz wird unsere Arbeits­welt tiefgrei­fen­d ­ver­än­dern!"
Referent Dr. Kiryo Abraham, Co-Founder & CEO Neohelden GmbH ­Karls­ru­he

Die Neohelden sind der Überzeu­gung, dass dieser Änderungs­pro­zess ­po­si­tiv gestaltet werden kann. Die Neohelden GmbH ist ein High-Tech Startup aus Karlsruhe, Deutsch­land und entwickelt Neo, den KI-Assis­ten­ten für Business. Der Fokus von Neo liegt auf Ein­satz­sze­na­rien im Enterprise-Umfeld und der Abbildung von Pro­zes­sen in simple "Unter­hal­tun­gen": Statt sich durch­ ­ver­schie­dene Software-Systemen zu klicken und sich in un­ter­schied­li­chen Menüfüh­run­gen zurecht zu finden, bietet Neo eine einheit­li­che Oberfläche. Aus unzähligen Klicks wird also eine Unter­hal­tung, das heißt über Neo können Mitar­bei­ten­de ­sprach- und textba­siert ihre Software-Systeme steuern und das wann immer und wo immer sie wollen. Mit Neo als digita­lem As­sis­ten­ten können Anwen­de­rin­nen und Anwender über eine O­ber­flä­che all ihre Tools, Maschinen und Systeme einfach per Text oder Sprache steuern und abfragen. So ist es beispiels­wei­se mög­lich, Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­ter durch Wartungen zu führen und diese per Sprach­steue­rung automa­tisch zu do­ku­men­tie­ren, oder adminis­tra­tive Prozesse, wie die Rei­se­kos­ten­er­fas­sung, über einen digitalen Assis­ten­ten zu ver­ein­fa­chen. Aus komplexen Software-Inter­ak­tio­nen, wie bei­spiels­weise Datenbank-Abfragen, wird eine einfache Frage: "Wie viel Budget habe ich noch?" - und Neo liefert die Antwort.


Ziel­grup­pe

Geschäfts­füh­rer und Geschäfts­füh­re­rin­nen, Entwick­lungs­lei­ter und Ent­wick­lungs­lei­te­rin­nen kleiner und mittel­stän­di­scher Un­ter­neh­men, Handwerks­be­triebe sowie wissen­schaft­li­che Ein­rich­tun­gen, die Partne­rin­nen und Partner, Ressourcen und Fi­nan­zie­run­gen für gemeinsame Entwick­lun­gen und neue Produk­te und Dienst­leis­tun­gen suchen.


Anmel­dung

Unter Angabe des Namens, der Position, des Unter­neh­mens und der PLZ per E-Mail an Andrea Bühler:

andrea.buehler@wifoe.karlsruhe.de

Sie erhalten dann im Vorfeld die Zugangs­da­ten zu Kontak­t ­Tech­no­lo­gie­trans­fer­ma­na­ge­ment der Wirtschafts­för­de­rung ­Karls­ruhe.


Weitere Informationen unter:

Technology 4U digital

Technologietransfer aus Karlsruhe


Kontakt und Infor­ma­tion

Andrea Bühler
Telefon: 0721 133 7334

andrea.buehler@wifoe.karlsruhe.de