Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Wirtschaftsförderung

Dem Coronavirus trotzen: Karlsruhe steht zusammen

Radkuriere


Um den Karlsruher Einzel­han­del und die Gastro­no­mie während der Corona-Krise zu stärken wurde jetzt unter dem Motto "Dem ­Co­ro­na­vi­rus trotzen: Gemeinsam stehen wir das durch!" eine On­line-Initiative auf dem Portal www.karlsruhe-erleben.de von KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH und die City I­ni­tia­tive Karlsruhe e.V. mit Unter­stüt­zung der Wirt­schafts­för­de­rung Karlsruhe gestartet.

Alle Karls­ru­he­rin­nen und Karlsruher sind aufgerufen, ihre Ein­käufe bei den bis jetzt über 100 teilneh­men­den Händlern und Ga­stro­no­men zu tätigen, die ihre Läden für den Publi­kums­ver­kehr schlie­ßen mussten, aber weiterhin Online-Shop, Liefer­ser­vice, Abholung und telefo­ni­sche bzw. Online-Beratung anbieten. Viele ­Be­triebe bieten auch kontakt­lose Vertriebs­wege mit Liefe­rung nach Hause oder Abholung vor Ort an.

Ziel der Initia­to­ren ist es, die Infor­ma­tio­nen regelmäßig zu ak­tua­li­sie­ren. Ergänzend hat die CIK mit Unter­stüt­zung der Wirt­schafts­för­de­rung ein kosten­lo­ses Liefer­an­ge­bot für Kundin­nen und Kunden im Karlsruher Stadt­ge­biet mit Karls­ru­her Fahr­rad­ku­rie­ren auf die Beine gestellt. Weitere Infor­ma­tio­nen ­gibt es in den Sozialen Medien sowie in der Tages­presse.

 

Das Angebot wird permanent aktua­li­siert und ist zu finden unter:

shop@home

 
 

"Mit unserer Aktion 'Dem Corona­vi­rus trotzen: Gemeinsam stehen wir das durch!' möchten wir alle Karls­ru­he­rin­nen und Karls­ru­her dazu aufrufen, den lokalen Einzel­han­del und die Gastro­no­mie in dieser schwie­ri­gen Lage zu unter­stüt­zen", sagt Frank Theurer, Geschäfts­füh­rer der City Initiative Karlsruhe. "Lassen Sie sich bei dieser Gelegen­heit davon überzeugen, dass lokal Shoppen ­nicht nur nachhaltig und fair, sondern auch schneller ist als jeder Onlineshop!"
Dem kann Martin Wacker, Geschäfts­füh­rer der Karlsruhe Marke­ting und Event GmbH, nur beipflich­ten: "Der Karlsruher Einzel­han­del und unsere vielfäl­tige Gastro­no­mie sind das Aushän­ge­schild un­se­rer Stadt. Bestellen Sie also nicht bei den großen On­li­ne­händ­lern, sondern unter­stüt­zen Sie die Karls­ru­her Un­ter­neh­men, damit diese auch nach der Krise weiterhin für die Nah­ver­sor­gung da sein können. Für Karlsruhe, für unsere Stadt!"