Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Schulen

Ergänzende Betreuung für Grundschulkinder

Anmeldung

Anmel­dun­gen können bei den Sekre­ta­ria­ten der Schulen, beim Schul-und Sportamt bezie­hungs­weise den jewei­li­gen Ortsver­wal­tun­gen abgegeben werden.

Das Schul- und Sportamt bezie­ungs­weise die Ortsver­wal­tun­gen vergeben die Gruppen­plätze, führen die Anmel­de­lis­ten und gegen­be­nen­falls die Warte­lis­ten.

Anmeldeformular mit Vertragsbedingungen (PDF, 291 KB)

Kontakt

Ansprechpersonen beim Schul- und Sportamt beziehungsweise den Ortsverwaltungen

Grund-, Haupt- u. Werkrealschulen

Wichtiges zu den Kosten

Infor­ma­tio­nen zum Entgelt für die Ergänzende Betreuung, zur Geschwis­ter­kin­der­mä­ßi­gung und den Befrei­ungs­mög­lich­kei­ten finden Sie hier:

Entgelte

Geschwisterkindermäßigung u. Befreiungsmöglichkeiten

Konzeption und Faltblatt


Faltblatt hier herunterladen (PDF, 543 KB)

Konzeption hier herunterladen (PDF, 256 KB)

Versicherungsschutz

Während der Betreu­ungs­zeit besteht für die Kinder gesetz­li­cher Unfall­ver­si­che­rungs­schutz.

Weiterführende Links

Schülerhorte

Stellenangebote der Stadt Karlsruhe

 


Verlässliche Grundschule

Das Land Baden-Württem­berg garantiert in der Verläss­li­chen Grund­schule eine verbind­li­che Unter­richts­zeit von der 2. bis 5. Schul­stunde.


Für Familien mit einem weiteren Betreu­ungs­be­darf bietet die Stadt Karlsruhe in der 1., 6. und 7. Schul­stunde eine bedarfs­ge­rechte Betreuung für Kinder an Grund­schu­len an.

Ergänzende Betreuung

Eltern von Grund­schul­kin­dern haben die Möglich­keit, das freiwil­lige Angebot der Ergän­zen­den Betreuung der Stadt Karlsruhe an Schultagen in der Zeit von

7.30 bis 13 Uhr oder 7.30 bis 14 Uhr

an fast allen Karlsruher Grund­schu­len in Anspruch zu nehmen.

Bis zum Unter­richts­be­ginn und nach dem Ende des Unter­richts können die Kinder an einem pädago­gisch quali­fi­zier­ten, bedarfs­ge­rech­ten und flexiblen Gruppen­an­ge­bot in der Regel an der Schule teilnehmen. Das Betreu­ungs­an­ge­bot wird grund­sätz­lich von einer pädago­gi­schen Fachkraft angeleitet.

Eltern haben Planungs­si­cher­heit durch zeitliche, personelle und pädago­gi­sche Verläss­lich­keit der Betreu­ungs­grup­pen.

In der Ergän­zen­den Betreuung beschäf­ti­gen sich die Kinder mit alters­ge­mä­ßen und sinnvollen, spiele­ri­schen und freizeit­be­zo­ge­nen Aktivi­tä­ten. Dabei werden elemen­ta­re Sozia­ler­fah­run­gen und positive Gruppe­ner­leb­nis­se vermittelt.