Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtbibliothek

Stadtbibliothek aktuell


Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus

Die Stadt­bi­blio­thek bietet auf mehreren Stock­wer­ken eine große Auswahl an tradi­tio­nel­len und digitalen Infor­ma­tio­nen mit über 300.000 Büchern und anderen Medien. Zudem stehen Internet- und MS Office-Arbeitsplätze zur Verfügung.

weiter zur Seite Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus



Stadtteilbibliothek Mühlburg diese Woche geschlossen

Bis einschließ­lich Freitag, 23. November muss die Stadt­teil­bi­blio­thek Mühlburg leider aus Krank­heits­grün­den geschlos­sen bleiben.


Vortrag

"Was uns Alters­bil­der über erfolg­rei­ches Altern sagen, oder: Meine Oma fährt im Hühner­stall Motorrad..."

Donnerstag, 22. November um 17 Uhr
(Themen-Donners­tag)

Bereits von jüngster Kindheit an werden unsere Vorstel­lun­gen vom Älter­wer­den zum Beispiel durch Darstel­lung von älteren Menschen in Büchern und Liedern geprägt. Der Vortrag von Frau Dr. Klusmann-Weißkopf, Gesund­heits­psy­cho­lo­gin, zeigt auf, warum negative Alters­bil­der gefährlich sind und wie sich produktive Alters­bil­der fördern lassen.

Eine Koope­ra­ti­ons­ver­an­stal­tung mit dem Senio­ren­bü­ro/Pfle­ge­stütz­punkt Karlsruhe.

Ort: Stadt­bi­blio­thek, Stände­haus­saal
Eintritt frei!


Vortrag

Andreas Zumach
"Neue globale Ordnung oder Dritter Weltkrieg?"

Mittwoch, 5. Dezember um 19.30 Uhr

Nach dem Zweiten Weltkrieg waren die Gründung der UNO und die Errichtung eines regel­ba­sier­ten inter­na­tio­na­len Wirtschafts­sys­tems der Versuch eine globale Ordnung zu schaffen. Zudem wurden nach den Erfah­run­gen mit Holocaust und Faschismus erstmals Menschen­rechts­nor­men vereinbart, auf deren Umsetzung sich alle inzwischen 193 Mitglieds­staa­ten der UNO völker­recht­lich verbind­lich verpflich­tet haben. Doch heute droht diese globale Ordnung in Chaos abzuglei­ten und es wächst die Angst vor einem dritten großen Krieg. UNO-Korre­spon­dent Andreas Zumach referiert zur hoch aktuellen politi­schen Situation. Wie kann eine globale Ordnung erhalten und gerechter gestaltet werden für alle ihre Mitglied­staa­ten und deren Bewohner? Welche Rolle sollte Deutsch­land dabei spielen?

Eintritt frei!
Ort: Stadt­bi­blio­thek, Lesecafé

Eine gemeinsame Veran­stal­tung der Stadt­bi­blio­thek und Deutsche Friedens­ge­sell­schaft - Vereinigte Kriegs­dienst­geg­ne­rIn­nen (DFG-VK).


Blickkontakt Frau und Beruf

"Sensibel? Empfind­lich? Hochsen­si­bel?"

Samstag, 8. Dezember um 11 Uhr

Fühlen Sie sich manchmal einfach anders als die anderen? Haben Sie das Gefühl, Erlebnisse oder Eindrücke intensiver als ihr Umfeld wahrzu­neh­men? Vielleicht sind es Geräusche, Gerüche, Stimmungen oder auch Gefühle anderer, die Sie schneller und stärker als andere Menschen spüren. Ulrike Weindel schildert mögliche Hinweise auf eine hochsen­si­ble Persön­lich­keit, ihre besonderen Fähig­kei­ten und ihre besonderen Bedürf­nisse. Die Referentin zeigt auf, wie ein hochsen­si­bler Mensch für mehr Balance zwischen der Wahrneh­mung der Hochsen­si­bi­li­tät als Last und der besonderen Gabe sorgen kann.

Referentin: Ulrike Weindel, Coach und Trainerin für Poten­tia­lent­fal­tung

Ort: Stadt­bi­blio­thek im Neuen Ständehaus, Stände­haus­saal
Eintritt: 5€

Eine gemeinsame Veran­stal­tung der Kontakt­stelle Frau und Beruf und der Stadt­bi­blio­thek Karlsruhe.


E-Book-Reader Sprechstunde

Jeden Mittwoch 10 bis 11 Uhr
im 2. Oberge­schoss
der Stadt­bi­blio­thek im Neuen Ständehaus

Die kostenlose Sprech­stunde richtet sich an alle Inter­es­sier­ten mit indivi­du­el­len Fragen rund um die Onleihe. Fachleute der Stadt­bi­blio­thek beant­wor­ten die Fragen und zeigen die Handhabung an entspre­chen­den Lesege­rä­ten. Es dürfen gerne auch eigene Geräte mitge­bracht werden. Eine Anmeldung ist nicht erfor­der­lich.


Neues im Schaufenster

In der Vitrine im Schau­fens­ter zur Ritter­straße werden regelmäßig vierzig neue Bücher ausge­stellt. Diese können nach Ablauf der Ausstel­lungs­frist entliehen werden. Vormer­kun­gen sind jederzeit möglich.

weiter zur Seite Neues im Schaufenster

Schaufenster November 2018 (PDF, 289 KB)