Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtmarketing

Initiative Wohnraum für Studenten

Erfolgreiche Bilanz: Steigerung um fast 100%!


Ein aufge­schla­ge­nes Buch auf dem Kopf – es steht für das sprich­wört­li­che „Dach über dem Kopf“, das viele Studie­rende und junge Menschen in der Ausbildung suchen. Zugleich ist es das Erken­nungs­merk­mal der Initiative WO?HNRAUM FÜR STUDENTEN von Stadt­mar­ke­ting Karlsruhe GmbH und Studie­ren­den­werk Karlsruhe. Ihr Ziel ist es, die schwierige Wohnraum­si­tua­tion für Studie­rende mit Hilfe von Aktionen und Veran­stal­tun­gen zu verbessern und poten­ti­elle Vermieter auf die Problem­lage aufmerksam zu machen. 

Die Kampagne: Studis suchen ein Zuhause!


Die Stadt Karlsruhe, die als Studenten- und Wissen­schafts­stadt­ ­so­wie als Stadt mit exzel­len­ten Ausbil­dungs­mög­lich­kei­ten für junge Fachkräfte bereits bekannt ist, engagiert sich im Zuge der Wohn­raum­kam­pa­gne auch dafür, den Lebens­mit­tel­punkt in der neuen ­Stadt so attraktiv wie möglich zu gestalten und die jungen Fach­kräfte bei ihrer Suche nach einer geeigneten Unterkunft zu un­ter­stüt­zen.


Die Aktionen


TALENTE-CAMP

2016 wohnen im Rahmen der Wohnraum­kam­pa­gne vom 8. bis 17. September Studie­rende und Azubis vor dem Karlsruher Schloss. Durch dieses TALENTE-CAMP soll auf die Wohnraum­si­tua­tion in der Stadt aufmerksam gemacht werden.

Schlafen im Schaufenster

Lernen, Staub­sau­gen, Schlafen - und das alles in einem Schau­fens­ter? Karlsruher Studie­rende verlegten vom 17. bis 22. September ihre Wohnstätte in die Auslage von "Papier Fischer" in der Kaiser­straße 130.

Mieter-Vermieter-Speed-Dating

Beim Speed-Dating können sich Vermieter und studen­ti­sche Mieter unver­bind­lich kennen­ler­nen. 10 Wohnungs­ei­gen­tü­mer und 10 Studenten hatten je 5 Minuten Zeit, sich kennen zu lernen und eventuell am Ende ihre Kontakt­da­ten auszut­au­schen.

Flash-Mob: Schlafen auf dem Marktplatz

Am 22. September, Punkt 14 Uhr, packten über hundert Menschen plötzlich ein gelbes Kissen aus, um auf dem harten Kopfstein­pflas­ter vor dem Rathaus zu schlafen. Erst nach 10 Minuten standen alle wieder erfrischt und ausgeruht auf.

Impro-Theater

Im Theater: Die Besucher des Karlsruher Staats­thea­ters, der Insel und des Sandkorn-Theaters wurden vor den tatsäch­li­chen Auffüh­run­gen durch kleine Impro­vi­sa­ti­ons-Einlagen mit Witz und Charme auf die Wohnsi­tua­tion aufmerksam gemacht.

Am Bauzaun

Auf Bauzäunen und Brücken­ban­nern: Die zahlrei­chen Bauzäune in Karlsruhe bieten große Werbe­flä­chen in der Innenstadt. Dort wurden mit den Motiven der Wohnraum­kam­pa­gne tausende Passanten erreicht. Für die Autofahrer wurden Brücken­ban­ner aufgehängt.