Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtmarketing

Karlsruher Straßenbahn lädt zum MEHR KULTUR WAGEN ein

Neuge­stal­tete KVV-Bahn hält exklusive Videoclips und Ge­winne für Fahrgäste bereit

Baustel­len­frei und ohne Parkplatz­sor­gen bringt die Kultur-Straßen­bahn ab sofort die Menschen aus der gesam­ten Re­gion zu den Kulturein­rich­tun­gen in der Fächer­stadt. Der Clou: Bereits während der Fahrt können die Fahrgäste die teilneh­men­den Häu­ser in witzigen Videoclips kennen­ler­nen und schon unter­wegs ­MEHR KULTUR WAGEN und Preise gewinnen.

Die in knalligen Beeren-Tönen gestaltete Bahn fällt direkt ins Auge und lädt die Menschen aus der Region zu "bahn­bre­chen­den ­Kul­tur­er­leb­nis­sen" nach Karlsruhe ein. Ganz besondere Karls­ru­her ­Kul­tur­bot­schaf­ter holen die poten­ti­el­len Gäste an ihren Hei­mat­bahn­hö­fen zum kultu­rel­len Trip in die Fächer­stadt ab: 17 Figuren aus den verschie­de­nen Kultur­be­rei­chen wie Theater, Bildende sowie Medien­kunst, Kultur­ge­schichte, Literatur und Spra­che, Tanz und Musik begrüßen die Fahrgäste durch die Fenster ­der Bahn und geben einen Vorge­schmack auf das vielfäl­ti­ge ­Kul­tu­r­an­ge­bot, das am Ende der Reise wartet. Die Karls­ru­her ­Kul­tur­för­de­rin Karoline Luise von Baden fährt ebenso mit wie Her­mann Billings skandal­träch­ti­ger Bronze-Akt der Stephanie. Alt und neu sitzen im selben Zug: Der Flugsau­rier aus dem Staat­li­chen Museum für Naturkunde, der vor 70 Millionen Jahren lebte, reist gemeinsam mit dem malenden Roboter des ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe und einem Tra­ves­tie­künst­ler aus dem "DRAGlab", einer Diplom­ar­beit an der Staat­li­chen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe.

Die Kultur-Straßen­bahn, ein Koope­ra­ti­ons­pro­jekt von "Kultur in Karls­ru­he" und dem KVV, ist dabei mehr als nur ein weiterer mit Wer­bung verklei­de­ter Zug. Anders als üblich sind einige Auf­kle­ber doppel­sei­tig bedruckt, so dass die zentrale Botschaft auch von innen lesbar ist. Über den Link zu einer Inter­netsei­te ­kön­nen die Fahrgäste während der Bahnfahrt jeden Monat einen ­neuen Videoclip aufrufen, der eine der betei­lig­ten Karls­ru­her ­Kul­turein­rich­tun­gen vorstellt. Außerdem erhalten die Fahrgäs­te ­Zu­gang zu einem exklusiven Gewinn­spiel, bei dem es Ein­tritts­kar­ten der betei­lig­ten Karlsruher Kulturein­rich­tun­gen zu gewinnen gibt. Die Videoclips entstehen durch eine ­Ko­ope­ra­tion mit der Filmi­ni­tia­tive M.I.Reel produc­ti­ons der Karls­hoch­schule.

"Karls­ruhe verfügt über eine lebendige Kultur­land­schaft, die Ge­schichte und Gegenwart, Kunst und Technik verbindet. Dazu ­ge­hö­ren neben den zahlrei­chen Museen und Theatern beispiels­wei­se auch drei Hochschu­len, die den Nachwuchs in Kunst und Musik ­aus­bil­den. Die Straßen­bahn-Aktion der Kampagne "Kultur in Karls­ru­he" und des KVV trägt diese Botschaft in die Region und lädt die Menschen ein, die außer­ge­wöhn­li­che kulturelle Vielfal­t ­Karls­ru­hes zu erleben", so Wolfram Jäger, Erster Bürger­meis­ter und zuständig für Kultur in Karlsruhe.

Mit der Kampagne "Kultur in Karlsruhe", die seit 2015 läuft, bewerben fast 30 Kulturein­rich­tun­gen gemeinsam mit der Stadt die Kultur in Karlsruhe. Ziel der Karls­ru­her ­Kul­tur­mar­ke­ting-Kampagne ist es, die Attrak­tio­nen der Kul­tur­szene und die außer­ge­wöhn­li­che Vielfalt der Karls­ru­her ­Kul­tur zu präsen­tie­ren. Eine Beson­der­heit des Karls­ru­her ­Kul­tur­mar­ke­ting­mo­dells ist die intensive Zusam­men­ar­beit ­ver­schie­de­ner Kulturein­rich­tun­gen und der Stadt Karlsruhe zur Bün­de­lung von Kompe­ten­zen und Know-How. Das Motto MEHR KULTUR WA­GEN ist der Aufruf an die Menschen in der Region, die Vielfal­t ­des Kultu­r­an­ge­bots zu entdecken und die Selbst­ver­pflich­tung, sie weiter zu fördern, denn eine freie und vielfäl­tige Kultur ist stets auch Grundlage einer stabilen Demokratie. Die Bürge­rin­nen und Bürger sind eingeladen, das "Wagnis" Kultur einzugehen und dazu die Wagen der Straßen­bahn zu nutzen.

www.mehrkul­tur­wa­gen.de
www.kultu­rin­karls­ruhe.de