Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Karlsruhe erinnert

Die Stadt Karlsruhe erinnert seit 2010 durch besondere Stelen an heraus­ra­gende Anlässe des Gedenkens, insbe­son­dere an menschen­ver­ach­tende Ereignisse im Natio­nal­so­zia­lis­mus und Krieg.

Die Stelen ergänzen das bestehende städti­sche Erinne­rungs­kon­zept mit blauen Hinweis­ta­feln und Bronze­ta­feln an Gebäuden in der Stadt. Sie sind einheit­lich gestaltet aus rotem Sandstein mit den Maßen 2,10 Meter (Höhe), 40 Zentimeter (Breite) und 17 Zentimeter (Tiefe) mit jeweils zwei Glastafeln als Infor­ma­ti­ons­trä­ger (95 x 40 Zenti­me­ter).

Die schlanke Form sowie das quali­täts­volle Material in Verbindung mit den Infor­ma­ti­ons­tex­ten und erläu­tern­den Fotos und Plänen unter­strei­chen die besondere Form der Erinnerung.


 

Karlsruher Stelen

Folgende Stelen wurden bisher im Stadt­ge­biet aufge­stellt, in Erin­ne­rung an das jeweilige Ereignis:

Seit 15. Mai 2010:
Stele zu den jüdischen Fußballern des Karls­ru­her ­Fuß­ball­ver­ein (KFV)
Ort: Julius-Hirsch-Weg 2

Seit 17. Juni 2013:
Bücher­ver­bren­nung am 17. Juni 1933
Ort: Schloss­platz

Seit 1. April 2014:
Hinrich­tung Wider­stands­gruppe Réseau Alliance am 1. April 1944 im Hardtwald
Ort: Theodor-Heuß-Allee/­Bres­lauer Straße

Seit 22. Okober 2015:
Depor­ta­tion der Jüdinnen und Juden aus Süd­west­deutsch­land am 22. Oktober 1940.
Ort: Bahnhof­platz (Ostein­gang des Karlsruher Haupt­bahn­hofs)

Seit 27. Januar 2016:
Stele als Kommen­tie­rung des Ehrenmals der 35. Infan­te­rie-Division
Ort: Grünstrei­fen zwischen Südlicher und Nördli­cher Hild­a­pro­me­nade beim Haydnplatz/E­cke Kochstra­ße

Seit Mai 2018:
Stele zur Erinnerung an die Bedeutung des Eng­län­der­plat­zes und an den Fußball­pio­nier Walther ­Bensemann
Ort: Vor dem Anne-Frank-Haus, Moltke­straße 20

 

Stele zu den jüdischen Fußballern des KFV

Stele zu den jüdischen Fußballern des KFV

Die Stele wurde am 15. Mai 2010 in Erinnerung an den Gewinn der Deutschen Meister­schaft durch den KFV und seine jüdischen Fußball­na­tio­nal­spie­ler aufge­stellt.

weiter zur Seite Stele zu den jüdischen Fußballern des KFV

Stele zur Bücherverbrennung am 17. Juni 1933

Stele zur Bücherverbrennung

Die Stele wurde am 17. Juni 2013 anlässlich des 80. Jahrestags der Bücher­ver­bren­nung in Karlsruhe enthüllt.

weiter zur Seite Stele zur Bücherverbrennung

Stele Reseau Alliance

Stele zu Réseau Alliance

Die Stele erinnert an die am 1. April 1944 hinge­rich­te­ten Wider­stands­kämp­fer aus Frankreich und Belgien.

weiter zur Seite Stele zu Réseau Alliance

Erinnerungsstele zur Deportation der Jüdinnen und Juden

Stele zur Deportation der Jüdinnen und Juden

Seit dem 22. Oktober 2015 erinnert die Stele an die Depor­ta­tion der Jüdinnen und Juden aus Südwest­deutsch­land am 22. Oktober 1940.

weiter zur Seite Stele zur Deportation der Jüdinnen und Juden

35. Infanterie-Division

Stele zur 35. Infanterie-Division

Die Stele kommen­tiert seit dem 27. Januar 2016 das 1964 aufge­stellte Ehrenmal der 35. Infanterie-Division und erinnert an deren Betei­li­gung an Kriegs­ver­bre­chen.

weiter zur Seite Stele zur 35. Infanterie-Division

Stele zur Erinnerung an die Bedeutung des Engländerplatzes und an den Fußballpionier Walther Bensemann

Stele zur Erinnerung an den Engländerplatz und an Walther Bensemann

Am 8. Mai 2018 wurde die Stele zur Geschichte des Englän­der­plat­zes und in Erinnerung an den Karlsruher Fußball­pio­nier Walther Bensemann aufge­stellt.

weiter zur Seite Stele zur Erinnerung an den Engländerplatz und an Walther Bensemann