Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Helmut Schmidt in Dur und Moll

Noch bis zum 16. Juli ist im Neuen Ständehaus (Stadt­bi­blio­thek) eine Sammlung mit Karika­tu­ren über Helmut Schmidt zu sehen. In Erd- und Unter­ge­schoss können Besucher 70 Zeich­nun­gen ­be­gut­ach­ten, die unter dem Titel "Helmut Schmidt in Dur und Moll - sein politi­sches Leben im Spiegel der Karikatur - eine Hom­ma­ge" firmieren. Kuratiert wurde die Ausstel­lung von Helmut G. Schmidt in Zusam­men­ar­beit mit Stadt­ar­chiv und Stadt­bi­blio­thek. Die Ausstel­lung nimmt in Anspielung auf den Kla­vier­vir­tuo­sen, die der frühere Bundes­kanz­ler auch war, Harmonien und Disso­nan­zen, Höhen und Tiefen seines politi­schen Le­bens aufs Korn. Ironisch, satirisch, komisch, aber auch sar­kas­tisch und grotesk.

Eröffnet wurde die Ausstel­lung von OB Dr. Frank Mentrup, der von span­nen­den Skizzen über den früheren Bundes­kanz­ler sprach. "Die ­Ka­ri­ka­tu­ren setzen sich mit der Person und dem Wirken Schmidt­s aus­ein­an­der und dokumen­tie­ren damit auch ein Stück ­Zeit­ge­schich­te", so der Rathaus­chef. Er berichtete, dass Helmut Schmidt selbst Karika­tu­ren liebte und sie "Selbst­kri­tik, die mich lachen lässt", nannte.

Den Festvor­trag über den Hanseaten und SPD-Politiker hielt Pro­fes­sor Hartmut Soell. In seiner Hommage rief er Erinne­run­gen an die Ölkrise, die Geburt der Europäi­schen Währungs­ein­heit, die Re­zes­sion, den Kalten Krieg mit seiner nuklearen Aufrüstung oder den RAF-Terro­ris­mus in Erinnerung. Von der Flutka­ta­stro­phe in Hamburg über die Jahre Schmidts als Vertei­di­gungs­mi­nis­ter und seine Position als Bundes­kanz­ler, die begin­nen­de ­deutsch-franzö­si­sche Freund­schaft oder der Wandlung Schmidts vom "An­glo­phi­len zum Franko­phi­len" skizzierte Hartmut Soell dessen Vita. -voko-

Badische Neueste Nachrich­ten | DER KURIER - Karlsruhe | Stadt­Zei­tung | 24.06.2016

 

SCHMIDT-HOMMAGE: OB Mentrup, Festredner Prof. Hartmut Soell, Gerlinde Hämmerle, Kurator Helmut G. Schmidt (v. l.). Foto: Knopf

SCHMIDT-HOMMAGE: OB Mentrup, Festredner Prof. Hartmut Soell, Gerlinde Hämmerle, Kurator Helmut G. Schmidt (v. l.). Foto: Knopf