Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Straße der Demokratie

Der deutsche Südwesten zeichnet sich durch vielfäl­tige und weit zurück­rei­chende freiheit­li­che und demokra­ti­sche Tradi­tio­nen aus, insbe­son­dere in der Zeit von der Franzö­si­schen Revolution bis in die Gegenwart. Um dieses spannende kultur­his­to­ri­sche Erbe in der Öffent­lich­keit bekannter zu machen, haben sich auf Initiative der Städte Karlsruhe und Offenburg eine ganze Reihe von Städten und Insti­tu­tio­nen zusam­men­ge­schlos­sen, die historisch mit der Freiheits­be­we­gung verbunden sind. Ihr länder­über­grei­fen­des Projekt ist die Straße der Demokratie.

So ist es nun möglich, auf dieser Straße der Demokratie, die bislang von Lörrach im Süden bis Frankfurt a.M. im Norden verläuft, die gemein­sa­men freiheit­lich-demokra­ti­schen Tradi­tio­nen kennen zu lernen. In den betei­lig­ten Städten erzählen Museen, Plätze, histo­ri­sche Gebäude oder andere Erinne­rungs­orte, die eng mit der Freiheits­be­we­gung verbunden sind, von den demokra­ti­schen Ideen unserer Vorfahren und den oft mühsamen Wegen, sie durch­zu­set­zen. Demokra­tie­ge­schichte wird dort erlebbar, wo sie stattfand.

www.strasse-der-demokratie.eu