Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Bürgerbeteiligung zur Neukonzeption des Stadtmuseums

ZWISCHEN­STAND VOM 4. DEZEMBER 2012

An der Besucher­um­frage zur Neukon­zep­tion des Stadt­mu­se­ums betei­lig­ten sich seit dem 10. März 2012 145 Bürge­rin­nen und Bürger. Anhand von Frage­bo­gen­kärt­chen, die in fünf Kategorien (Migra­tion und Inter­na­tio­na­li­tät, Kultur und Innovation, Energie und Mobilität, Planen und Bauen, sowie Menschen­rechte und Demokra­tie) gegliedert waren, konnten sie ihre Ideen und Vorstel­lun­gen einbringen sowie neue Themen vorschla­gen, die in die Neukon­zep­tion mit einfließen sollen.

Fragen

1. Welche Themen oder Exponate aus der alten
Dauer­aus­stel­lung möchten Sie wieder sehen?
2. Welche neuen Exponate oder neuen Themen möchten Sie vorschla­gen?
3. Können Sie etwas zur Verfügung stellen?

Die Auswertung ergibt folgendes Ergebnis:

33 % der Teilneh­me­rin­nen und Teilnehmer möchten Themen oder Exponate aus der bisherigen Dauer­aus­stel­lung wieder in der Neukon­zep­tion integriert sehen, wie z. B. die Modelle, Stadtpläne, Wohnkultur etc.

66 % schlagen neue Themen (z. B. Religion, Sport, Wirtschaft, Bildung, Medien) und Exponate für die Neukon­zep­tion des Stadt­mu­se­ums vor.

1 % können dem Stadt­mu­seum etwas zur Verfügung stellen.

Die Betei­li­gung mit Ideen und ergän­zen­den Themen­vor­schlä­gen zu den fünf vorge­ge­be­nen Kategorien, die derzeit als "digitale Säulen" im Stadt­mu­seum darge­stellt sind und poten­ti­elle Inhalte der zukünf­ti­gen Dauer­aus­stel­lung präsen­tie­ren, lautet nach Schwer­punk­ten wie folgt:

Kategorie

Themen­vor­schlä­ge

in Prozent (%)

Migration und Inter­na­tio­na­li­tät

Auswan­de­rung, Entwick­lung der Partner­städ­te

15

Kultur und Innova­tion

Karlsruher Vereins­we­sen, Deutsch-Ameri­ka­ni­sches Volksfest

21

Energie und Mobilität

Entwick­lung des ÖPNVs,

Karlsruher Modell

15

Planen und Bauen

Verlauf des Landgra­bens, Geschichte der Tangen­ten­pla­nung

29

Menschen­rechte und

Demokra­tie

Gerichte in Karlsruhe, Badischer Libera­lis­mus

20

Weiterhin machten die Besuche­rin­nen und Besucher allgemeine Anmer­kun­gen, die sich in folgende Katego­ri­en einteilen lassen und bei der Neukon­zep­tion des Stadt­mu­se­ums berück­sich­tigt werden sollen:

Katego­ri­en

Vorschlä­ge

u. a.

in Prozent (%)

Museumspäd­ago­gik

Mehr Exponate/ Modelle für Kinder und Jugend­li­che, auch zum Auspro­bie­ren

30

Ausstat­tung, Mobiliar

Sitzmög­lich­kei­ten, Kinderecke, Spielecke, Erinne­rungs­raum für Bürge­rin­nen und Bürger

15

Multimedia, Inter­ak­ti­vi­tät

3D-Modelle, Kurzfilme, Diashows, Kino

10

Vernet­zung

Schulen, Museen, Univer­si­tät, Migran­tin­nen und Migranten

10

Veran­stal­tun­gen, Ausstel­lun­gen

Wechseln­de

Dauer­aus­stel­lun­gen

5

Inter­ne­t­auf­tritt

Jugend und Migranten anspre­chen

5

Sonstiges

Stärkerer Bezug zu Gegenwart und Zukunft, auf Karlsruhe spezifisch konzen­triert

25

 

Die Besuche­rin­nen und Besucher des Stadt­mu­se­ums haben weiterhin die Möglich­keit, sich an der Umfrage zu beteiligen und können dadurch an der Neukon­zep­tion des Stadt­mu­se­ums aktiv mitwirken.

Zu jeder der fünf Säulen mit den Themen Migration und Inter­na­tio­na­li­tät, Kultur und Innovation, Energie und Mobilität, Planen und Bauen sowie Menschen­rechte und Demokratie gibt es Frage­bo­gen­kärt­chen, die bei der jeweiligen Säule in der Dauer­aus­stel­lung ausliegen.

Wir danken Ihnen für Ihre Betei­li­gung.


Fragebogenkärtchen zum Thema Planen und Bauen

Die Fragen der Fragebogenkärtchen

Die Fragen der Fragebogenkärtchen



Vorstellung der "Säulen der Stadtgeschichte" am 10. März 2012