Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Vom Lichtbild zum Schnappschuss. Fotografie in Karlsruhe 1840 bis 1990

 

Stadt­mu­seum im Prinz-Max-Palais
19. Juli 2019 bis 26. Januar 2020

Die Ausstel­lung spannt den Bogen vom Aufkommen der Da­guer­reo­ty­pie durch Wander­fo­to­gra­fen um 1840 und der Gründung ­des ersten Fotoate­liers in Karlsruhe um 1852 durch Theodor ­Schuh­mann bis zur Presse-, Werbe- und Reise­fo­to­gra­fie im 20. Jahr­hun­dert.

Nachlässe von Wilhelm Kratt, Hermann Schmeiser, der Fo­to­gra­fen­fa­mi­lie Bauer, Friedrich Wilhelm Ganske und Horst Schle­si­ger bilden den Schwer­punkt der Präsen­ta­tion. Diese werden in einer Auswahl präsen­tiert und wirken so wie eine Bilder­schau ­zur Geschichte der Stadt und ihrer Bevöl­ke­rung im genann­ten ­Zeit­raum. Daneben wird auf das Hofatelier der Gebrüder Hirsch und dessen Auftrags­ar­bei­ten für die Monarchie sowie auf das Schick­sal ihrer Inhaberin Ella Hirsch unter dem NS-Regime ein­ge­gan­gen. Außerdem wird die Entwick­lung der Fotografie sowie der Kamera­tech­nik anhand zahlrei­cher Exponate veran­schau­licht, wobei auch die Amateur­fo­to­gra­fie und der Karlsruher Fotohan­del eine Rolle spielen.

In der Frühzeit der Fotografie waren es oft Künstler, die sich dem neuen Medium zuwandten, um damit ein besseres Auskommen zu er­zie­len, als dies mit ihrer bisherigen Tätigkeit möglich war. So sahen die ersten Fotoate­liers eher wie Malerate­liers aus mit vielen Teppichen, schwerem Mobiliar und allerhand Kunst­wer­ken und Nippes an Wänden und auf Tischen. Man wollte den Kunden, die sich hier porträ­tie­ren ließen, ein besonderes Ambiente bieten. Im Zentrum der Ausstel­lung steht die Insze­nie­rung des Fo­to­ate­liers von Oscar Suck um 1890. Dieser hatte sein Geschäft 1869 in der Kaiser­straße 223 gegründet. Im Sinne eines le­ben­di­gen Museums können sich Besuche­rin­nen und Besucher in his­to­ri­scher Kulisse fotogra­fie­ren lassen.

Die Ausstel­lung endet mit dem Aufkommen der Digital­fo­to­gra­fie ­so­wohl bei Profis wie bei Amateuren und dem Wirken des Karls­ru­her Presse­fo­to­gra­fen Horst Schlesiger, dessen letzte ­Auf­nah­men 1990 entstanden.

 

Ausstellungsplakat


 

Prinz Max von Baden mit Familie vor dem Prinz-Max-Palais, um 1912. StadtAK 8/PBS oI 233

Prinz Max von Baden mit Familie vor dem Prinz-Max-Palais, um 1912. StadtAK 8/PBS oI 233