Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Objekt des Monats November bis Dezember 2014

Scheffel-Plakette des Gesang­ver­eins Concordia

Der 1875 gegründete Karlsruher Gesang­ver­ein Concordia feierte 1925 sein 50-jähriges Bestehen mit verschie­de­nen Veran­stal­tun­gen.

In diesem Rahmen fand auch eine Scheffel-Feier statt und es wurden Jubilä­ums­pla­ket­ten geprägt. Das Porträt des Schrift­stel­lers mit der Unter­schrift "Victor von Scheffel" ziert die Vorder­seite der Plakette, auf welcher sich auch der Künstler Heinrich Ehehalt rechts von der Büste mit den verschlun­ge­nen Initialen HE verewigt hat.

Ehehalt stammte aus Straßburg und wurde ab 1901 an der Karlsruher Akademie ausge­bil­det. Er war Meister­schü­ler bei Hermann Volz, der das Karlsruher Scheffel-Denkmal gestaltete.

Auf der Rückseite der Plakette findet sich folgendes Motiv:
Eine antik gekleidete Kithara-Spielerin steht zwischen Ranken mit Lorbeer­blät­tern, auf denen Vögel sitzen. Unter einer Art Stand­flä­che befindet sich die Inschrift "Concordia / 1875 Karlsruhe 1925 / Jubiläum" (siehe Bild unten).

Die Plakette gelangte im Rahmen der Schenkung des Bestandes "Lieder­hal­le" 1962 ins Stadt­mu­seum.

Anja Beeretz


 

Erläu­te­run­gen zum Objekt des Monats

Unter der Rubrik "Objekt des Monats" wird viertel­jähr­lich im Stadt­ar­chiv, Stadt­mu­seum und Pfinz­gau­museum ein ausge­wähl­tes ­Ex­po­nat vorge­stellt.

Stadtmuseum 1962/023.058

Stadtmuseum 1962/023.058


Rückseite der Plakette

Rückseite der Plakette