Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Objekt des Monats im Stadtmuseum

Foto: Stadtmuseum

Foto: Stadtmuseum



Erläu­te­run­gen zum Objekt des Monats

Unter der Rubrik "Objekt des Monats" wird viertel­jähr­lich im Stadt­ar­chiv, Stadt­mu­seum und Pfinz­gau­museum ein ausge­wähl­tes ­Ex­po­nat vorge­stellt.

 

Frank Zappa auf der Toilette, Plakat von 1967

Dieses Plakat ist ein Klassiker in Wohnge­mein­schaf­ten: US-Rockmu­si­ker Frank Zappa auf dem Klo. Das Bild hat der bri­ti­sche Fotograf Robert Davidson 1967 im Badezimmer eines Lon­do­ner Hotels geschossen; ursprüng­lich für die "Inter­na­tio­nal Ti­mes", ein Foto, von dem Zappa sagte: "Ich bin wahrschein­lich ­be­rühm­ter dafür, auf dem Klo zu sitzen, als für irgen­det­was ­sonst."

Zappa spielte zu dieser Zeit mit seiner Band "Mothers of In­ven­tion" aggressive Rockmusik und liebte den theatra­li­schen ­Auf­tritt. Zudem war er für seinen unkon­ven­tio­nel­len Lebens­stil ­be­kannt. 1968 trat er auch in Deutsch­land auf. So wurde er zum Idol der Jugend­be­we­gung in den 1960er und 1970er Jahren auch in Deutsch­land, die sich von den Konven­tio­nen des Eltern­hau­ses und der Gesell­schaft befreien wollte.

In einem Hinterhaus der Karlsruher Schil­ler­straße unweit der Kreu­zung zur Goethe­straße hatten sich Mitglieder des Re­pu­bli­ka­ni­schen Clubs 1968 eine politische Kommune nach ­Ber­li­ner Vorbild einge­rich­tet, die sie "Focus" nannten. Nach ­Zeit­zeu­gen­be­rich­ten hing in der Wohnung das berühmte Poster, das leider nicht mehr erhalten ist. Das vorlie­gende Plakat ist ein Nach­druck. Mehr zum Republi­ka­ni­schen Club, zu den De­mons­tra­tio­nen der APO in Karlsruhe und das Weiter­wir­ken der Pro­test­be­we­gun­gen in den folgenden Jahrzenten ist ein Stock­werk hö­her in der Ausstel­lung "Bewegt euch! 1968 und die Folgen in Karls­ru­he" zu erfahren.

Peter Pretsch

 

Exponate, die bisher als "Objekt des Monats" vorge­stellt wurden:

Frank Zappa auf der Toilette, Plakat von 1967

"Sinner Bier"- Gläser, um 1920

Collage "First Dollar" − Wie ein Karlsruher sein Glück in Amerika suchte… und fand

Kunst­me­daille Karl Drais

Straßen­walze als Blech­spiel­zeug

Karl May-Figuren

Modell des Pavillons zum Stadt­­­ge­­burts­­tag 2015

Markt am Guten­­ber­g­­platz in Karlsruhe

Reise­­ka­­mera, um 1900

Scheffel-Plakette des Gesang­­ver­­eins Concordia

Jung-Deutsch­­lands Schlach­ten­­spiel und Pfadfin­­der­­spiel - Volks­­aus­­ga­be

BAMBI entlaufen!

Produkte der Kosme­ti­­kreihe Divinia

Gablonzer Vase

Porträt­ge­mälde "Johann Billing"

Miniaturbildnis des Lukas Eisele, um 1818

Bronzebüste von Christoph Friedrich Lidell

Der Europäische Stadtbrief

Ameri­­ka­­ni­­sche Spreng­­bombe, Zweiter Weltkrieg

Meisterschaftswimpel des Karlsruher Fußballvereins

Modell des Benz-Patent-Motor­wa­­gens

Modell des Hoftheaters

Ein Wohnensemble aus der Zeit des Biedermeier

Herd und Kinderherd aus Karls­ru­her Produktion

Büste der Großherzogin Luise von Baden

Porträtgemälde von Feodor Dietz

Wohnzimmereinrichtung aus der Königsberger Straße 17c, um 1960

Kaminuhr mit der Statuette Beethovens

Der Heinkel Motorroller 103 A1

Die Juristenrobe

Die Stadtapotheke

Klio die Muse der Geschichtsschreibung

Kücheneinrichtung aus der Dammerstocksiedlung

Einrichtung des Trauzimmers im Karlsruher Rathaus

Sandsteinrelief des Fürstlich Markgräflich Badischen Baudirektors Wilhelm Jeremias Müller (1725-1801)

Das "Karlsruher Richtschwert" von 1772

Die Gaslaterne um 1890

Trompete des Stabstrompeters Friedrich Kuhlmann

Papiertheaterbühne aus dem 19. Jahrhundert

Bahnhof Karlsruhe mit Bahnbetrieb, um 1850

Fußball aus den 1950er Jahren

Ein Stein vom "Waldhorn"

Modell des ECE-Centers Ettlinger Tor

Laufmaschine des Freiherrn von Drais

Zylinder eines Lokomotivführers

Adidas-Laufschuhe aus den 1950er Jahren

Albert Haueisen, Wandbilder der Rheinischen Creditbank

Portrait der Großherzogin Sophie von Baden

Nähmaschine der Firma Haid & Neu

Büste des Stadtgründers Markgraf Karl Wilhelm von Baden-Durlach