Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Aufbrüche und Krisen. Karlsruhe 1918-1933

Beglei­tend zur Sonderaus­stel­lung "Charle­ston und Gleich­schritt. Karlsruhe in der Weimarer Republik" im Stadt­mu­seum im Prinz-Max-Palais (28.2.-29.12.2020) ist eine Aufsatz­samm­lung er­schie­nen. In 15 Beiträgen, die sich unter anderem mit Par­tei­po­li­tik, Organi­sa­tion der Stadt­ver­wal­tung, Stadt­pla­nung und städti­scher Wohnungs­po­li­tik, Gesund­heits­po­li­tik und Pro­sti­tu­tion, Kunst und Kino beschäf­ti­gen, präsen­tie­ren 13 His­to­ri­ke­rin­nen und Historiker, Kunst­his­to­ri­ke­rin­nen und Stadt­pla­ner lokale Aspekte der Weimarer Zeit in Karlsruhe:

Aufbrüche und Krisen. Karlsruhe 1918 - 1933, Karlsruhe 2020, Info Verlag (= Veröf­fent­li­chun­gen des Karls­ru­her ­Stadt­ar­chivs Band 35), 24,90 Euro.

zur Sonderausstellung "Charleston und Gleichschritt - Karlsruhe in der Weimarer Republik"