Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Stadtarchiv öffnet ab dem 28. April seinen Lesesaal

Besuch mit Voran­mel­dung wieder möglich

Nach fünf Wochen verschlos­se­ner Türen öffnet das Stadt­ar­chi­v ­Karls­ruhe am Dienstag, den 28. April, seinen Lesesaal wieder für den Publi­kums­ver­kehr. Während der Schließ­zeit hatte das Stadt­ar­chiv weiterhin schrift­li­che Anfragen beant­wor­tet und auf Be­stel­lung Repro­duk­tio­nen angefer­tigt. Nun können Nutze­rin­nen und Nutzer, die sie inter­es­sie­ren­den Archi­va­lien wieder vor Ort selbst einsehen und so etwa ihre histo­ri­schen, heimat­kund­li­chen o­der genea­lo­gi­schen Forschun­gen voran­trei­ben.

Bei der Wieder­er­öff­nung steht die Gesundheit der Forschen­den wie auch der Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­ter des Stadt­ar­chivs an erster Stelle. Eine Reihe von Maßnahmen und Regelun­gen ­ge­währ­leis­tet, dass die Hygiene beachtet und Abstän­de ein­ge­hal­ten werden. Nutze­rin­nen und Nutzer sind aufge­for­dert, bei ihrem Besuch im Stadt­ar­chiv sogenannte "Alltags­mas­ken", die Mund und Nase bedecken, zu tragen. Personen mit ungeklär­ten Er­käl­tungs­sym­pto­men oder Husten sind von der Nutzung des Le­se­saals ausge­schlos­sen. Menschen, die zu einer der Covid-19 Ri­si­ko­grup­pen gehören, wird von einem persön­li­chen Besuch im Stadt­ar­chiv abgeraten.

Die Nutzung des Lesesaals ist vorerst nur von Dienstag bis Don­ners­tag möglich und erfordert eine vorherige Anmeldung. Für die derzeit drei Arbeitsplätze werden Termine vergeben. Weiterhin können schrift­li­che Anfragen gestellt und die sons­ti­gen Service­leis­tun­gen des Stadt­ar­chivs genutzt werden. Empfohlen seien insbe­son­dere die digitalen Angebote auf der Web­site, die umfang­rei­che Recherche- und In­for­ma­ti­ons­mög­lich­kei­ten zur Stadt­ge­schichte bieten.

Voran­mel­dung

Telefon: 0721 133-4277 oder archi­v2@­kul­tur.karlsruhe.de

Geänderte Öffnungs­zei­ten für den Lesesaal

Di, Mi 8.30 - 15.30 Uhr, Do 8.30 - 18 Uhr