Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Informationen zum Stadtarchiv Karlsruhe

Stadt­ar­chiv Karlsruhe

Leitung: Dr. Ernst Otto Bräunche
Markgra­fen­straße 29, 76133 Karlsruhe
Tel.: 0721-133 4225, 4223, 4224
Fax: 0721-133 4299

archi­v@­kul­tur.karlsruhe.de

Öffnungs­zei­ten:
Mo-Mi: 8.30 - 15.30 Uhr
Do: 8.30 - 18.00 Uhr

Keine Beratung und Aushebung
von 12.00 - 13.30 Uhr


Beratung

Wir sind die zentrale Anlauf­stelle für alle Fragen zur Karlsruher Stadt­ge­schichte. Als "Gedächt­nis der Stadt" archi­vie­ren wir stadt­ge­schicht­lich wichtige Unterlagen, die Sie im Lesesaal des Stadt­ar­chivs einsehen können, um Ihre Fragen zu beant­wor­ten; wie z.B.:

  • Wo haben meine Vorfahren gewohnt?
  • Wie sah unsere Straße vor 100 Jahren aus?
  • Wann ist der Galathea-Brunnen gebaut worden?
  • Wieviele Einwohner hatte Karlsruhe vor 150 Jahren?

Die Antwort auf diese und viele andere Fragen finden Sie im Stadt­ar­chiv.

Aufgaben und Dienst­leis­tun­gen

  • Wir übernehmen die Unterlagen, die im Bereich der Stadt­ver­wal­tung entstehen - früher in aller Regel "Papier­ber­ge" von Akten und Amtsbü­chern, heute auch EDV-Daten und Medien­pro­dukte.
  • Wir entschei­den, welche dieser Unter­la­gen "archiv­wür­dig" sind und welche vernichtet werden können.
  • Wir erstellen mit dem Computer Findbücher, mit deren Hilfe Sie schnell die Archi­va­lien und Unterlagen zur Beant­wor­tung Ihrer Fragen finden. Viele Dokumente sind inzwischen digita­li­siert und können am PC im Lesesaal recher­chiert werden.
  • Wir sammeln auch Fotos, Pläne, Filme und Tonauf­nah­men, Zeitungen, Bücher und Firmen- oder Privat­un­ter­la­gen zur Stadt­ge­schichte. Hier können Sie uns helfen: Jede Ergänzung der Bestände des Stadt­ar­chivs ist sehr willkommen.
  • Wir geben schrift­lich und mündlich Auskünfte, beraten Sie gerne bei Ihrer Suche nach Archi­va­lien und Literatur zum jeweiligen Thema und legen Ihnen die histo­ri­schen Dokumente in unserem Lesesaal vor.
  • Wir werten auch selbst aus und vermitteln unsere Forschungs­er­geb­nisse in drei Buchrei­hen (Veröf­fent­li­chun­gen des Karlsruher Stadt­ar­chivs, Forschun­gen und Quellen zur Stadt­ge­schichte und Häuser- und Bauge­schich­te), in Zeitschrif­ten­ar­ti­keln, Workshops, Seminaren, Ausstel­lun­gen und Vorträgen.
  • Das Projekt "Gedenk­buch für die Karlsruher Juden", an dem alle Bürger mitar­bei­ten können, ist ein zentraler Baustein der städti­schen Erinne­rungs­kul­tur.
  • Wir zeigen im Eingangs­be­reich des Archivs Ausstel­lun­gen und ausge­wählte Archi­va­lien.

Für wen sind wir da?

Jeder, der Interesse an der Stadt­ge­schichte hat, ist willkommen und kann die Archi­va­lien einsehen.

Führungen

Im Stadt­ar­chiv sind jederzeit Führungen für Schul­klas­sen ab Klasse 4 und Gruppen nach vorhe­ri­ger Anmeldung möglich.

 
 

Lesesaal des Stadtarchivs, 2010. Foto: Altenkirch

Lesesaal des Stadtarchivs, 2010. Foto: Altenkirch


Aktenmagazin, 2010. Foto: Altenkirch

Aktenmagazin, 2010. Foto: Altenkirch


Führung im Stadtarchiv, 2010. Foto: Onuk

Führung im Stadtarchiv, 2010. Foto: Onuk


Eingangsbereich mit Ausstellung, 2010. Foto: Altenkirch

Eingangsbereich mit Ausstellung, 2010. Foto: Altenkirch