Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Gedenktafel für Dr. Helmuth Klotz

Helmholtz-Gymnasium, Foyer im 1. OG, Kaiserallee 6


Aufnahme Arthur Mehlstäubler 2016 (Stadtarchiv Karlsruhe 11/DigA 43/123 DO)

Aufnahme Arthur Mehlstäubler 2016 (Stadtarchiv Karlsruhe 11/DigA 43/123 DO)



Im Helmholtz-Gymnasium erinnert eine Gedenk­ta­fel aus Kalkstein (Höhe 60 cm, Breite 55 cm) an den ehemaligen Schüler Helmuth Klotz (1894-1943), der 1943 als politi­scher Gegner der Na­tio­nal­so­zia­lis­ten hinge­rich­tet wurde.

Die Inschrift der Tafel lautet: Zum Gedenken an / Dr. Helmuth Klotz (1894-1943) / Helmholtz­schü­ler (Abitur 1912), / der nach dem Ersten Weltkrieg als / Marine­of­fi­zier zum engen ­Kreis / Hitlers stieß, 1924 nach der Haftent- / lassung aus Lands­berg zu seinem / erbit­terts­ten Gegner wurde, 1933 / nach ­Frank­reich ins Exil musste, / 1940 ausge­lie­fert und 1943 in Berlin- / Plötzensee hinge­rich­tet wurde.


Weiterführende Informationen

Biografie von Helmuth Klotz auf leo bw – Landeskunde entdecken online

Herbert Linder: Von der NSDAP zur SPD. Der politische Lebens­weg ­des Dr. Helmuth Klotz (1894-1943), Konstanz 1998 (Karls­ru­her ­Bei­träge zur Geschichte des Natio­nal­so­zia­lis­mus Band 3).