Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Gedenktafeln der Jüdischen Gemeinde für die ermordeten Jüdinnen und Juden

Im Totenhaus des Jüdischen Friedhofs an der Haid-und-Neu-Straße


Die linke Gedenktafel mit hebräischer Inschrift, Aufnahme Arthur Mehlstäubler 2016 (Stadtarchiv Karlsruhe 11/DigA 43/108 DO)

Die linke Gedenktafel mit hebräischer Inschrift, Aufnahme Arthur Mehlstäubler 2016 (Stadtarchiv Karlsruhe 11/DigA 43/108 DO)


 

Die rechte Gedenktafel mit deutscher Inschrift, Aufnahme Arthur Mehlstäubler 2016 (Stadtarchiv Karlsruhe 11/DigA 43/108 DO)

Die rechte Gedenktafel mit deutscher Inschrift, Aufnahme Arthur Mehlstäubler 2016 (Stadtarchiv Karlsruhe 11/DigA 43/108 DO)


 

Zwei Stein­plat­ten aus Diabas, jeweils 100 cm hoch und 61,5 cm breit, die Zierköpfe der Befes­ti­gung aus Bronze.

Die hebräische Inschrift der linken Wandtafel lautet ­über­setzt:
Zeilen 1-3: Der Herr wird sich erinnern an die heili­gen ­See­len, die gestorben sind in schlimmen Zeiten. (Erklärung: Bei "in schlimmen Zeiten" handelt es sich um eine Metapher, bei der erinnert wird an die Zeiten in denen man die Thora nicht ­ler­nen durfte.)
4. Zeile: Gott unser Herr
5. Zeile: Von Blut zu Blut (was so gut wie von Ge­ne­ra­tion zu Generation bedeutet).

Die rechte Tafel zeigt oben einen Chanuk­ka­leuch­ter, darun­ter eine deutsche Inschrift ZUR IMMER­WÄH­REN­DEN / ERINNERUNG FÜR UNSERE / GLAUBENS­BRÜ­DER UND / SCHWESTERN DIE IHR LEBEN / LASSEN MUSS­TEN IN EINER / DER FINSTERS­TEN ZEITEN / UNSERER GESCHICHTE / 1933 - 1945

Die Tafeln wurden vermutlich in den 1950er-Jahren angebracht (ers­ter bildlicher Nachweis 1961).


Weiterführende Informationen

Das Gedenkbuch für die Karlsruher Juden


Zur Verfolgung der Karlsruher Jüdinnen und Juden in der Zeit des Na­tio­nal­so­zia­lis­mus:
Josef Werner: Hakenkreuz und Judenstern. Das Schicksal der Karls­ru­her Juden im Dritten Reich, 2. Auflage Karlsruhe 1990 (= Ver­öf­fent­li­chun­gen des Karlsruher Stadt­ar­chivs, Band 9).

Sie finden den Download-Link unter https://www.karlsruhe.de/b1/stadtgeschichte/literatur/stadtarchiv.de