Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Ausführliche Informationen zur Stadtchronik

Die Stadt­chro­nik Karlsruhe präsen­tiert die Daten zur Stadt­ge­schichte der 1992 vom Stadt­ar­chiv heraus­ge­ge­be­nen Publi­ka­tion "Karls­ru­her Chronik. Stadt­ge­schichte in Daten, Bildern, Analysen." Die inzwischen vergrif­fene Veröf­fent­li­chung wurde von ihrem Autor für die Internet-Präsen­ta­tion durch­ge­se­hen, korrigiert und fortge­führt.

Die Einträge basieren auf der Auswertung der älteren Stadt­ge­schich­ten von Karl Gustav Fecht (1887), Friedrich v. Weech (3 Bände 1895, 1898 1904), Robert Goldschmit (1915) und der gedruckten Jahres­chro­ni­ken der Stadt (1885-1923). Für die Zeit danach liegen haupt­säch­lich Quellen und Sammlungen des Stadt­ar­chivs zugrunde. Darunter die Typoskripte von Jahres­chro­ni­ken, die Verwal­tungs­be­richte der Stadt (1928-1838), die Adress­bü­cher und die Zeitge­schicht­li­che Sammlung, die vorwiegend Zeitungs­aus­schnitte enthält. Ausge­wer­tet wurden zudem Veröf­fent­li­chun­gen zur Stadt­ge­schichte sowie Fest- und Jubilä­ums­schrif­ten von Firmen, Vereinen und Verbänden und das seit 1977 erschei­nende "Tagebuch der Fächer­stadt." Die Chronik ist so im Hinblick auf die Zuver­läs­sig­keit ein Spiegel der Quellen, aus denen sie schöpft.

Die hier zusam­men­ge­tra­ge­nen Daten zur Stadt­ge­schichte lassen sich im Wesent­li­chen fünf Bereichen zuordnen: der allge­mei­nen politi­schen Geschichte, der Wirtschaft und dem Verkehr, der Kultur­ge­schichte, der stadt­pla­ne­ri­schen und städte­bau­li­chen Entwick­lung und den Menschen, die daran verant­wort­lich mitgewirkt haben. Gerade das unmit­tel­bare Neben­ein­an­der von wichtigen politi­schen Ereig­nis­sen, Einwei­hun­gen von Gebäuden oder Straßen, Theater­pre­mie­ren, Firmen­grün­dun­gen, Wette­rer­eig­nis­sen, sport­li­chen Leistungen, Alltags­ge­sche­hen und Lebens­da­ten einzelner Persön­lich­kei­ten macht den besonderen Reiz einer Chronik aus.

Die Auflistung von Tages­er­eig­nis­sen aus mehreren Jahrhun­der­ten zwingt dazu, geschicht­li­che Abläufe und komplexe Prozesse möglichst auf ein Ereignis zu reduzieren. Die Begrenzung des Umfangs erfordert zudem gerade im Hinblick auf die für die jüngere Vergan­gen­heit zahlreich vorlie­gen­den Daten eine strenge Auswahl. Bei allem Streben nach gleich­mä­ßi­ger Berück­sich­ti­gung aller Bereiche der Stadt­ge­schichte ist nicht auszu­schlie­ßen, dass manche Benut­zer­wün­sche und Spezial­in­ter­es­sen unberück­sich­tigt bleiben. Dennoch sollte die Stadt­chro­nik Karlsruhe alle zentralen Ereignisse enthalten und ein lebendiges und kontu­ren­rei­ches Bild der stadt­ge­schicht­li­chen Entwick­lung wider­spie­geln.

Für ausführ­li­che Infor­ma­tio­nen zu den Chronik­ein­trä­gen steht Ihnen das Stadt­ar­chiv gern zur Verfügung. Recherchen und Bildma­te­rial können beim Stadt­ar­chiv Karlsruhe angefor­dert und beauf­tragt werden. Hierbei können Ihnen Kosten gemäß unserer Gebüh­ren­ord­nung entstehen.

Kennen Sie ein bedeu­ten­des histo­ri­sches Ereignis, das nicht in der Stadt­chro­nik aufgeführt ist? Dann schicken Sie eine E-Mail mit entspre­chen­der Quellen­an­ga­be (E-Mail: archi­v@­kul­tur.karlsruhe.de). Auch für Hinweise, Kritiken oder Korrek­tu­ren sind wir dankbar.