Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Kultur

Reinhold-Frank-Gedächtnisvorlesung

Reinhold Frank (Quelle: Gedenkstätte Deutscher Widerstand)

Die Reinhold-Frank-Gedächt­nis­vor­le­sung wird seit dem Jahr 2000 in Erinnerung an den Wider­stands­kämp­fer Reinhold Frank (1896-1945) jährlich im Juli gehalten.

Frank lebte seit 1923 in Karlsruhe als Rechts­an­walt. Während der Zeit des Natio­nal­so­zia­lis­mus vertei­digte er zahlreiche NS-Gegner bis zum Volks­ge­richts­hof. Nach mehreren Treffen mit Carl Friedrich Goerdeler, einem der führenden Köpfe des politisch-konser­va­ti­ven Wider­stan­des in Berlin, stellte sich Frank als politi­scher Beauf­trag­ter für Baden im Falle eines gelungenen Umsturzes zur Verfügung. Einen Tag nach dem misslun­ge­nen Attentat vom 20. Juli 1944 wurde er in Karlsruhe verhaftet, da die Gestapo in Berlin eine Liste mit den Namen Betei­lig­ter gefunden hatte. Am 23. Januar 1945 wurde Reinhold Frank in Berlin-Plötzensee hinge­rich­tet.

Das Beispiel des politisch engagier­ten Rechts­an­walts Reinhold Frank soll den Blick auf freiheit­li­che Bestre­bun­gen in Geschichte und Gegenwart lenken, wobei der Schwer­punkt auf Aspekten der Menschen- und Bürger­rechte liegt: Widerstand im Natio­nal­so­zia­lis­mus und Kommu­nis­mus, Freiheit in Diktaturen, Zivil­cou­rage im öffent­li­chen Raum. Alljähr­lich berichten inter­essante Persön­lich­kei­ten der Zeitge­schichte von ihrem Einsatz für Freiheit und Demokratie.

Die ersten Veran­stal­tun­gen fanden wechsel­weise in Rastatt und Karlsruhe statt und wurden von den Städten Rastatt und Karlsruhe sowie dem Bunde­sar­chiv (Erin­ne­rungs­stätte für die Freiheits­be­we­gun­gen in der deutschen Geschichte in Rastatt) und der Forschungs­stelle Widerstand gegen den Natio­nal­so­zia­lis­mus im deutschen Südwesten an der Univer­si­tät Karlsruhe durch­ge­führt. Seit 2009 ist die Stadt Karlsruhe Veran­stal­ter der Reinhold-Frank-Gedächt­nis­vor­le­sung; als Mitver­an­stal­ter fungieren das Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt, der Bundes­ge­richts­hof, die Bundes­an­walt­schaft, die Rechts­an­walts­kam­mer beim BGH, das Oberlan­des­ge­richt Karlsruhe, die Rechts­an­walts­kam­mer Karlsruhe, das Landge­richt Karlsruhe und das Amtsge­richt Karlsruhe.




Reinhold-Frank-Gedächtnis­vor­le­sun­gen: Archiv

2018

Der Rechtsstaat in Polen – versäumte Gelegenheiten?

20. Juli 2018
Karlsruhe, Bürgersaal

Prof. Dr. Malgorzata Gersdorf
Präsi­den­tin des Obersten Gerichts der Republik Polen


"Nur eine traurige Erinnerung?" Vortrag von Prof. Dr. Malgorzata Gersdorf


2017

18. Juli 2017
Karlsruhe, Bürgersaal

Gül Pinar: Auf den Spuren des Rechts­staa­tes.
Über den Zustand der türkischen Justiz.

Daniel-Dylan Böhmer: Über die Ängst­lich­keit der Macht: Der Fall Deniz Yücel und die Presseun­frei­heit in der Türkei

Download

 

2016

Philo­so­phie der Erinne­rung

13. Juli 2016
Karlsruhe, Bürgersaal

Ágnes Heller


2015

Urteil - Vollstreckung - Nachurteil

17. Juli 2015
Karlsruhe, Bürgersaal

Professor Dr. Dr. Norbert Gross


2014

Was hat der arabische Fühling gebracht? Demokratie im arabischen Raum

25. Juli 2014
Karlsruhe, Bürgersaal

Jörg Armbruster
ARD-Korre­spon­dent


2013

Der deutsche Widerstand im Nationalsozialismus - eine aktuelle Botschaft aus einem vergangenen Jahrhundert

14. Juni 2013
Karlsruhe, Bürgersaal

Prof. Dr. Dr. h.c. Angelika Nußberger
Richterin am Europäi­schen Gerichts­hof für Menschen­rechte


2012

Zwischen Anpassung und Widerspruch

12. Juli 2012
Karlsruhe, Bürgersaal

Roland Jahn


2011

Die Funktion des Strafrechts als Machtinstrument zum Aufbau des Sozialismus

19. Juli 2011
Karlsruhe, Bürgersaal

Dr. Günter Kröber


2010

Man hat die Freiheit, die man sich nimmt

21. Juli 2010
Karlsruhe, Bürgersaal

Richard Wagner und Helmuth Fraun­dor­fer


2009

Friedliche Revolution 1989 - 20 Jahre danach

22. Juli 2009
Karlsruhe, Bürgersaal

Christian Führer
Ehem. Pfarrer der Nikolai­kir­che Leipzig


2008

Das Ende der Vorbilder? Der deutsche Widerstand gegen den Nationalsozialismus in der Diskussion

10. September 2008
Karlsruhe, Bürgersaal

Prof. Dr. Michael Kißener
Johannes Gutenberg Univer­si­tät Mainz


2007

Der Kreisauer Kreis und die Münchner Jesuiten Rösch, Delp und König

16. Juli 2007
Rastatt, Ahnensaal des Rastatter Schlosses

Prof. Hans Maier
Bayrischer Kulturs­mi­nis­ter (1970-1986)


2006

Demokratische politische Identität in nachdiktatorischen Gesellschaften

17. Juli 2006
Karlsruhe, Bürgersaal

Prof. Gesine Schwan
Univer­si­tät Viadrina, Frank­fur­t/O­der


2005

Reinhold Frank - Das Beispiel eines aufrechten Demokraten und Christdemokraten

19. Juli 2005
Rastatt, Ahnensaal des Rastatter Schlosses

Erwin Teufel
Minis­ter­prä­si­dent Baden-Württem­bergs (1991-2005)


2004

Die Notwendigkeit des Unmöglichen - gegen die Resignation

19. Juli 2004

Karlsruhe, Bürgersaal

Wolfgang Schäuble
Bundesin­nen­mi­nis­ter (1989-1991 und seit 2005)


2003

Zwischen Furcht und Neigung - deutsche Mühen auf dem Weg zur Freiheit

17. Juli 2003
Rastatt, Ahnensaal des Rastatter Schlosses

Pfarrer Joachim Gauck
Leiter der "Gauck-Behörde" 1990-2000


2002

Hat uns Erinnerung das Richtige gelehrt?

17. Juli 2002
Karlsruhe, Bürgersaal

Klaus von Dohnanyi
Erster Bürger­meis­ter der Freien u. Hansestadt Hamburg (1981-1988)


2001

Der deutsche Widerstand gegen Hitler als freie verantwortliche Tat

23. Juli 2001
Rastatt, Ahnensaal des Rastatter Schlosses

Prof. Dr. Klemens von Klemperer
Smith-Colege, Northamp­ton


2000

Antisemitismus im deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus

24. Juli 2000
Karlsruhe, Ständehaus

Prof. Peter Hoffmann,
Historiker, McGill
University Montreal