Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Kultur

Das Karlsruher Kulturfrühstück

Seit 2001 findet das Karlsruher Kultur­früh­stück statt und entwi­ckelte sich in dieser Zeit ständig weiter. Geschätzt als Infor­ma­ti­ons-und Diskus­si­ons­runde zu aktuellen kultu­rel­len und kultur­po­li­ti­schen Themen, treffen sich alle zwei Monate die verschie­dens­ten Menschen der Stadt­ge­sell­schaft sowie der Kultur­in­sti­tu­tio­nen- und Kultur­szene zum Gedan­ken­aus­tausch und zur Diskussion. Moderiert wird die Runde von Kultu­ramts­lei­te­rin Dr. Susanne Asche.


Wichtiger Hinweis!

Das Kultur­früh­stück findet ab sofort immer im Café ­Grund­rechte in der L-Bank am Platz der Grund­rechte statt

 

Nächstes Kulturfrühstück

Andere Vorzeichen – Kultur in Zeiten von Corona

Freitag, 18. September 2020, 10 bis 11.30 Uhr
Ort: Café Grund­rechte in der L-Bank, Am Platz der Grund­rechte

Die Corona­pan­de­mie hat das kulturelle Leben auf einen Schlag aus ihren Bahnen geworfen. Viele Kultur­schaf­fende verla­ger­ten ihre Ak­ti­vi­tä­ten zum Teil erfolg­reich - zum Teil auch weniger er­folg­reich - ins Virtuelle, um sicht- und hörbar und um wei­ter­hin künst­le­risch aktiv zu bleiben.

Nun, ganz allmählich, öffnen Theater, Kinos, Museen, Biblio­the­ken und Konzert­ver­an­stal­ter wieder ihre Toren, aller­dings unter ganz anderen Bedin­gun­gen als vor dem Shutdown.

Moderiert von Kultu­ramts­lei­te­rin Dr. Susanne Asche, möchte die Ver­an­stal­tung erkunden, wie die Veran­stal­ten­den und das Publi­kum ­den Neustart der Kultur erleben.

Vor welchen Heraus­for­de­run­gen stehen die Kultur­schaf­fen­den bei der Einhaltung und Umsetzung der Coronaauf­la­gen? Welche ­kon­kre­ten Konse­quen­zen ziehen diese Auflagen nach sich in Bezug auf Programm, Personal, Finanzen und vielem mehr.

Mit welchem Gefühl blicken die Veran­stal­ten­den in die Zukunft, auf welche Sicher­hei­ten können sie noch setzen und mit welchen Un­si­cher­hei­ten müssen sie - vielleicht auch langfris­tig -leben?

Und auf der anderen Seite das Publikum: Wie erleben die Re­zi­pi­en­ten Kunst und Kultur in Zeiten der Pandemie? Fiebern sie er­war­tungs­ge­mäß dem neuer­li­chen Kunst­ge­nuss entgegen oder ­ver­hal­ten sie sich zurück­hal­tend- aus Furcht vor Ansteckung oder weil sie sich an das häusliche Leben der letzten Monate gewöhnt ha­ben?

Da auch im Café ­Grund­rechte die Zahl der Gäste begrenzt ist, wird um Anmel­dung un­ter der Telefon­num­mer 0721 133 4005 gebeten.



Kulturfrühstück


Kulturfrühstück


 

Kulturfrühstück


Kulturfrühstück