Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Kultur

Über die Orgelfabrik

Die Orgel­fa­brik ist, wie der Name schon sagt, das Gebäude einer früheren, weit über die Stadt hinaus bekannten Orgel­bau­werk­statt. Im 19. und 20. Jahrhun­dert war die Voitsche Orgel­fa­brik sogar eine der bedeu­tends­ten in Europa. Ursprüng­lich war das Gebäude zum Abriss vorgesehen, wurde jedoch von einer privaten Initia­tiv­gruppe durch Erwerb gerettet. Diese hatte auch die Idee, das Gebäude für kulturelle Veran­stal­tun­gen zu nutzen. Erste Ausstel­lun­gen Karlsruher Künstler, Vorträge und Theater­auf­füh­run­gen fanden statt.

Die Stadt Karlsruhe hat die Orgel­fa­brik in den 80-er Jahren erworben und seither in mehreren Etappen saniert und die Bedin­gun­gen für den Kultur­be­trieb geschaffen. Bewusst wurde dabei der "morbide Charme" erhalten und auf eine edle Ausstat­tung verzichtet. Das war auch der besondere Wunsch der im Gebäude arbei­ten­den Künstler und Theater­leute.

Inzwischen hat sich die Orgel­fa­brik als vielsei­ti­ges Kultur­zen­trum etabliert:


Die Halle

...ein großer kubischer Raum mit Rundbo­gen­fens­tern und angren­zen­den Neben­räu­men im 1. OG, wird vom Kulturbüro der Stadt Karlsruhe im Rahmen seines Kultur­för­der­auf­tra­ges haupt­säch­lich Bildenden Künst­le­rin­nen und Künstlern für Ausstel­lun­gen zur Verfügung gestellt. Die bildenden Künstler nutzen die Orgel­fa­brik­halle nicht nur als Ausstel­lungs­fo­rum für ihre Kunstwerke, sie verstehen es auch, in der Halle Raumin­stal­la­tio­nen zu reali­sie­ren. Die Halle bietet auch Platz für Tanzthea­ter und Konzerte. Einige dieser Veran­stal­tun­gen finden im Rahmen von Ausstel­lun­gen statt, andere sind selbstän­dige Programm­punkte. Das Programm der Halle wird vom Kulturbüro koordi­niert.

Infor­ma­tio­nen zu den Ausstel­lungs­mög­lich­kei­ten
in der Orgel­fa­brik:

weiter zur Seite Die Halle

Theater in der Orgelfabrik

Über die Sommer­mo­nate verwandelt sich die Halle zur Bühne des „Theater in der Orgel­fa­brik“, das seit über 20 Jahren unter der Leitung von Gabriele Michel und Franco Rosa ausschließ­lich selbst geschrie­bene Stücke mit Hang zu schaurig-grotesken Themen und Insze­nie­run­gen zur Aufführung bringt.

weiter zur externen Seite Theater in der Orgelfabrik

Die Kleinkunstbühne im 2. Obergeschoss

wird von der freien Kabarett­gruppe „Die Spiegel­fech­ter“ geleitet. Das ganzjäh­rige Klein­kunst­pro­gramm beinhaltet neben Eigen­pro­duk­tio­nen auch Gastspiele einhei­mi­scher und auswär­ti­ger Klein­künst­ler verschie­de­ner Genres. Den Besuchern wird hier ein buntes Programm von Kabarett über Comedy­auf­füh­run­gen bis hin zu Chansons, Varieté und Konzert­ver­an­stal­tun­gen geboten.

weiter zur externen Seite Die Kleinkunstbühne im 2. Obergeschoss

Verein "Die Orgel­fa­brik - Kultur in Durlach e.V."

In den Orgel­Fa­brik­Sa­lon im Seiten­ge­bäude des Kultur­zen­trums lädt der Verein „Die Orgel­fa­brik - Kultur in Durlach e. V.“ einmal im Monat im Rahmen seiner Donners­tags­reihe zu Lesungen, Vorträgen, Lieder­aben­den, Ausstel­lun­gen u.a. ein. Darüber hinaus veran­stal­tet der Verein zweimal im Jahr in der Halle Ausstel­lungs­pro­jekte sowie den Kunst­hand­wer­ker­markt ARTVENT.

weiter zur externen Seite Verein "Die Orgel­fa­brik - Kultur in Durlach e.V."