Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Städtische Galerie

TOP_0019

Meis­ter­schü­ler*in­nen und die Sammlung der Städti­schen Galerie ­Karls­ruhe im Dialog

18. Mai - 22. September 2019

Die Er­nen­nung zum »Meis­ter­schü­ler« ist eine persön­li­che ­Aus­zeich­nung, die ausge­wähl­ten Absol­vent*in­nen der Staat­li­chen ­Aka­de­mie der Bildenden Künste Karlsruhe durch ihre Profes­so­rin o­der ihren Professor verliehen wird. Meister­schü­ler dürfen ein wei­te­res Jahr an der Akademie studieren, erhalten einen Ate­lier­platz und genießen auch sonst alle Leistungen wie etwa die Betreuung durch das Lehrer­kol­le­gium oder den Zugang zu den zahl­rei­chen Werkstät­ten der Hochschule. Das in seiner Weise ein­zig­ar­tige Meister­schü­ler-Projekt der Karlsruher Akade­mie um­fasst auch eine Ausstel­lung mit aktuellen Werken der Ab­sol­ven­ten, die jedes Jahr in einer anderen angese­he­nen ­Kuns­t­in­sti­tu­tion des Landes Baden-Württem­berg zu Gast ist. 2012 fand die Präsen­ta­tion zum ersten Mal in der Städti­schen Galerie ­Karls­ruhe statt. Sieben Jahre später wird die Meis­ter­schü­ler-Ausstel­lung wieder in den Räumen des Museums ein­ge­rich­tet - nun mit einem ganz neuen, bislang noch nie rea­li­sier­ten Konzept: Die Arbeiten der etwa 30 Meis­ter­schü­ler*in­nen sind im Kontext der Dauer­aus­stel­lun­gen im ersten und zweiten Oberge­schoss zu sehen und treten in einen ­span­nen­den Dialog mit der künst­le­ri­schen Tradition seit Gründung ­der Kunst­aka­de­mie Karlsruhe.

Weitere Infos folgen!