Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Städtische Galerie

Städtische Galerie aktuell





Ausstellungen

Dumas - Trockel

Marlene Dumas - Rosemarie Trockel. Werke aus der Sammlung Garnatz

22. April bis 24. Juni 2018

Im Zentrum der Ausstel­lung stehen frühe Werkkom­plexe von Marlene Dumas und Rosemarie Trockel, die jeweils für das gesamte Schaffen der inter­na­tio­nal renom­mier­ten Künst­le­rin­nen beispiel­haft sind. 

Die Präsen­ta­tion ist ein Beitrag zu den Europäi­schen Kultur­ta­gen Karlsruhe 2018, die in diesem Jahr unter dem Thema »Umbrüche – Aufbrüche: Gleiche Rechte für alle« stehen.

 

weiter zur Seite Marlene Dumas - Rosemarie Trockel. Werke aus der Sammlung Garnatz


Nina Laaf . Brandspur

Hanna-Nagel-Preis 2018

tiptoe | Nina Laaf

5. Mai bis 8. Juli 2018

Die in Karlsruhe lebende Künstlerin Nina Laaf erhält 2018 den Hanna-Nagel-Preis, mit dessen Verleihung eine Ausstel­lung der Preis­trä­ge­rin im Forum der Städti­schen Galerie Karlsruhe, eine beglei­tende Katalog­pu­bli­ka­tion und ein Ankauf durch das Regie­rungs­prä­si­dium Karlsruhe verbunden sind. Unter dem Titel tiptoe gibt sie einen Einblick in ihr aktuelles künst­le­ri­sches Schaffen. Im Mittel­punkt stehen Skulpturen, die Räume beschrei­ben, Bewegungen sichtbar machen und begangen werden wollen.

weiter zur Seite Hanna-Nagel-Preis 2018



umgehängt 2018

umgehängt 2018. Facetten der Malerei 1960-2010

31. Januar 2018 bis Frühjahr 2019

Seit etwa zehn Jahren präsen­tiert die Städtische Galerie Karlsruhe ihre Dauer­aus­stel­lung unter dem bildhaften Begriff „umge­hängt“, um unmit­tel­bar deutlich zu machen, dass dieser Bereich im ersten Oberge­schoss regelmäßig neu konzipiert wird.

Im Mittel­punkt der aktuellen Schau „Facetten der Malerei“ steht das tradi­ti­ons­rei­che Medium und seine experi­men­telle Öffnung zu anderen Kunst­gat­tun­gen.

weiter zur Seite umgehängt 2018. Facetten der Malerei 1960-2010


Kampmann

Malerei 1850 - 1950

Dauer­aus­stel­lung 2. OG wieder­er­öff­net

30. März 2018 bis Frühjahr 2019

Die aktuelle Präsen­ta­tion spannt den Bogen von der badischen Malerei der 1850er Jahre bis zur abstrakten Kunst im Nach-  kriegs­deutsch­land um 1950. Entspre­chend der Ausrich­tung der 1854 in Karlsruhe gegrün­de­ten Kunst­schule liegt der wesent­li­che Fokus der ausge­stell­ten Gemälde auf der Landschafts­ma­le­rei.


Vorschau


Friedemann Hahn

blickkontakt. Gesichter einer Sammlung

28. Juli bis 4. November 2018

Aus dem großen Bestand an künst­le­ri­schen Porträts, über den die Städtische Galerie Karlsruhe verfügt, werden ausge­wählte Arbeiten aus mehr als anderthalb Jahrhun­der­ten - von etwa 1850 bis zur Gegenwart - präsen­tiert. Sie führen eindrucks­voll vor Augen, dass die tradi­ti­ons­rei­che Gattung in den letzten 160 Jahren nicht nur tiefgrei­fende Wandlungen erfahren hat, sondern dass sie bis heute auch höchst lebendig und vielge­stal­tig geblieben ist.

weiter zur Seite blickkontakt. Gesichter einer Sammlung





Serviceangebote


Museumsfreitag

Die Städtische Galerie Karlsruhe bietet freitags freien Eintritt. Nachmit­tags von 14 bis 18 Uhr ist der Besuch der Dauer- und Sonderaus­stel­lun­gen im Lichthof 10 für alle Kunst­freunde gratis.

Führungen und Veranstaltungen

Das Vermitt­lungs­team der Städti­schen Galerie bietet eine Vielzahl an Führungen durch die aktuellen Ausstel­lun­gen.

weiter zur Seite Führungen und Veranstaltungen

Angebote für Kinder

Zu jeder Sonderaus­stel­lung bereitet die Kunst­ver­mitt­lung der Städti­schen Galerie Karlsruhe einen Aktions­tisch, Bilderral­leys und Schnit­zel­jag­den für Kinder von 5 bis 12 Jahren vor.

weiter zur Seite Angebote für Kinder

Kooperationen

Wir arbeiten eng mit Koope­ra­ti­ons­part­nern aus Bildung und Kultur zusammen, um durch unter­schied­lichste Vermitt­lungs­an­ge­bote unsere Sammlung einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

weiter zur Seite Kooperationen

Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben:

Der Newsletter der Städti­schen Galerie informiert viertel­jähr­lich über aktuelle Ausstel­lun­gen, Veran­stal­tun­gen und Führungen in der Städti­schen Galerie.

weiter zur Seite Newsletter