Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Kultur

Drei Aussteller erhalten Preis der Künstlermesse

Die Stadt Karlsruhe lobt alljähr­lich den Preis der Karlsruher Künst­ler­messe aus. Er ist mit 4.000 € dotiert. Mit dem Preis soll die Künstlerin bzw. der Künstler mit den künst­le­risch überzeu­gends­ten Arbeiten auf der Messe ausge­zeich­net werden.

Die Jury der 20. Karlsruher Künst­ler­messe unter Mitwirkung von Dr. Brigitte Baumstark (Städt. Galerie), Christiane Riedel (ZKM), Prof. Erwin Gross (Kunst­aka­de­mie Karlsruhe), Lukas Baden(­Ga­le­rie Ferenbalm Gurbrü Station) und Karlheinz Kramer (BBK Karlsruhe) sprach sich dafür aus, den Preis und das damit verbundene Preisgeld in diesem Jahr auf drei Künstler aufzu­tei­len: Katharina Meister und Michael Schneider erhielten ein Preisgeld in Höhe von je 1.500 Euro, an Markus Kiefer gingen 1.000 Euro.


Katharina Meister, Jahrgang 1981, studierte an der Staat­li­chen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe bei den Profes­so­ren van Dülmen, Kluge, Roth, Ahriman und Zipp. Die Jury hob die vielseitig gestaltete Ausstel­lungs­koje der in Karlsruhe lebenden Künstlerin hervor. Sie schlage darin einen Bogen von der Malerei über das Relief bis hin zu skulp­tu­ra­ler Instal­la­tion. In ihren Arbeiten gelinge der Künstlerin eine überzeu­gende Überset­zung der unter­schied­li­chen von ihr verwen­de­ten Materia­lien in ihre surrea­lis­ti­sche Gedanken- und Darstell­lungs­welt.

Michael Schneider, geboren 1956, studierte an der Karlsruher Kunst­aka­de­mie Malerei bei Prof. Kögler. Die Jury würdigte mit der Auszeich­nung Schneiders intensive, mit großer Konsequenz verfolgte Ausein­an­der­set­zung mit Farbflä­chen und Farbräumen. Mit seinem subtilen Farbauf­trag finde er zu sehr schlüs­si­gen Bilder­geb­nis­sen.

Markus Kiefer, geboren 1971, studierte an der Kunst­hoch­schule Mainz. Auf der Künst­ler­messe ist der in Karlsruhe lebende Künstler mit einer Video­ar­beit vertreten. Hervor­ge­ho­ben wurde in gleicher Weise die überzeu­gende Präsen­ta­tion seiner Arbeit wie die Reduktion der Darstel­lung in einem zeitba­sier­ten Medium, die den Künstler mit hoher Präsenz in einem bewegten und doch fast bewegungs­lo­sen Bild zeigt.


Bürgermeister Wolfram Jäger übereichte die Preise bei der Eröffnung der 20. Karlsruher Künstlermesse.

Bürgermeister Wolfram Jäger übereichte die Preise bei der Eröffnung der 20. Karlsruher Künstlermesse.