Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Kultur

Herausforderungen für die Kulturstadt Karlsruhe und Ziele des Kulturkonzeptes

Download gesamter Text als pdf

 

Jede Entwick­lung eines Konzepts, das Leitlinien für das zukünftige Handeln geben soll, verlangt die Heraus­for­de­run­gen der Zukunft in den Blick zu nehmen. Auch im Kultur­be­reich muss man sich, ebenso wie in anderen Feldern der Kommu­nal­po­li­tik, mit den voraus­zu­se­hen­den Entwick­lun­gen der Stadt­ge­sell­schaft ausein­an­der­set­zen.

 

Das Kultur­kon­zept verfolgt folgende Ziele:

  1. Reflexion und Betonung der Bedeutung von Kultur für Karlsruhe
  2. Selbst­ver­ge­wis­se­rung und Stand­ort­be­stim­mung
  3. Benennung der zukünf­ti­gen inhalt­li­chen Schwer­punkte
  4. Vor diesem Hinter­grund Sicherung und Ausbau des Erreichten und Schaffung von Freiräumen
  5. für die Reali­sie­rung von Neuem
  6. Gewähr­leis­tung der Planungs­si­cher­heit
  7. Vernetzung der Kultur­szene nach innen und nach außen
  8. Erzeugung von lokaler, überre­gio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Aufmerk­sam­keit.

 

Das Karlsruher Kultur­kon­zept, das sich an kultur- und gesell­schafts­po­li­ti­schen Visionen und künftigen Heraus­for­de­run­gen
orientiert, will mit seinen Schwer­punk­ten und Handlungs­fel­dern kultur­po­li­ti­sche Richt­schnur und Orien­tie­rungs­hilfe für
die zukünftige Positio­nie­rung der Kultur in Karlsruhe und außerhalb Karlsruhes sein. Es soll vorhandene Kompe­ten­zen
zusam­men­füh­ren sowie das Kultur­profil Karlsruhes stärken. Es soll sicher­stel­len, dass Kunst und Kultur in ihrer Breite und
Spitze weiterhin prägende Elemente der Stadt­ent­wick­lung sind. Die Grund- und Menschen­rechte und die darauf basie­ren­den
Werte sollen dabei die Grundlage des kultu­rel­len Lebens und der Kultu­r­ar­beit in Karlsruhe sein.