Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Kultur

Das strategische Vorgehen als ergebnisoffener Prozess

Download gesamter Text als pdf

 

Für die Arbeit am Kultur­kon­zept war es wichtig, ein Verfahren zu finden, das eine übersicht­li­che und verläss­li­che Arbeits- und Zeitstruk­tur mit einer inhalt­li­chen Offenheit und mit flexiblen Reakti­ons­mög­lich­kei­ten auf aktuelle Anregungen verbindet. Es war weiterhin wichtig, möglichst viele Vertre­te­rin­nen und Vertreter der unter­schied­li­chen Kultur­be­rei­che, Insti­tu­tio­nen, freier Szene einzuladen, ihre Perspek­tive in Workshops, Gesprächen und anderen Foren einzu­brin­gen. Insgesamt waren mehrere Hundert Akteure beteiligt. Beraten wurde das für die Konzep­ter­stel­lung verant­wort­li­che Team von der Führungs­aka­de­mie Baden-Württem­berg und einer Wissen­schaft­le­rin, wichtige Infor­ma­tio­nen enthielt es durch den Vergleich mit anderen Städten, die bereits Kultur­kon­zepte erarbeitet hatten, sowie durch Recherchen von Fachli­te­ra­tur und durch Teilnahmen an Fachta­gun­gen zum Thema Kultur­stra­te­gie.


Ohne die intensive Betei­li­gung der vielen Mitwir­ken­den aus den Einrich­tun­gen, Vereinen, freien Szene sowie dem Kulturaus­schuss, Kultur­kreis und Kulturring wäre das Konzept nicht in dieser Qualität entwickelt worden.