Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Kultur

Tagung

Kultur­ver­lust durch Gedächt­nis­zer­set­zung?
Erinne­rungs­kul­tur im digitalen Zeitalter

Tagung in Koope­ra­tion mit dem Kulturamt der Stadt Karlsruhe und dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien­tech­no­lo­gie

24. Oktober 2013

 

Das kulturelle Gedächtnis droht in unserer digitalen Welt immer schneller zu schwinden. Digitale Kultur­gü­ter sind langfris­tig nur schwer archi­vier­bar. Unüber­seh­bar nimmt der für ihren Erhalt erfor­der­li­che Aufwand zu, technische Entwick­lun­gen und vor allem Kriterien der Auswahl des Erhal­tens­wür­di­gen stellen kultu­rel­le Insti­tu­tio­nen und Archive vor schwere Entschei­dun­gen.

Anderer­seits ist das Internet mitunter ein unerwünsch­tes Gedächtnis. Vieles bleibt mit einem Klick zugänglich, das man lieber für immer möchte verschwin­den lassen - das gilt für Privat­per­so­nen ebenso wie für Insti­tu­tio­nen und Unter­neh­men.

Im Konflikt und Abwägen solch wider­strei­ten­der Tendenzen möchte die Tagung Orien­tie­rung bringen. Dazu wird insbe­son­dere die Rolle von Archiven in den Blick genommen. Der Fokus ist außerdem auf Landes­ar­chive, auf Archive der öffentlich-recht­li­chen Fernseh- und Radio­sen­der sowie auf das Litera­tu­rar­chiv Marbach gerichtet. Inter­essante Aufschlüsse verspricht der Blick zum Radio­ar­chiv im Nachbar­land Frankreich.

Die Tagung wendet sich an Exper­tin­nen und Experten aus den Bereichen Archive, Museen und Biblio­the­ken, Recht und Politik, digitale Kunst, Kultur und Medien sowie an alle inter­es­sier­ten Bürge­rin­nen und Bürger. Ich lade Sie herzlich ein, in Karlsruhe das Gespräch zu führen!

Dr. Frank Mentrup
Oberbür­ger­meis­ter der Stadt Karlsruhe
Vorsit­zen­der des Vorstands