Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Interkulturelles und Interreligiöses

Institutionen, Vereine und Organisationen

IBZ - Internationales Begegnungszentrum

Im Jahre 1995 wurde das IBZ mit dem Ziel gegründet, Menschen, Organi­sa­tio­nen und Vereinen in Karlsruhe, die sich mit inter­kul­tu­rel­ler Arbeit und Migration ausein­an­der­set­zen, Räume zur Verfügung zu stellen und die natio­na­li­täts­über­grei­fende Kultu­r­ar­beit unter einem Dach zusam­men­zu­füh­ren. Dabei soll aber den Menschen ihre kulturelle Eigen­stän­dig­keit belassen bleiben. Im IBZ finden deshalb regelmäßig Veran­stal­tun­gen und vielfäl­tige Aktivi­tä­ten statt, die zum Dialog zwischen den verschie­de­nen Kulturen und zum Abbau von Ängsten und Fremden­feind­lich­keit beitragen. Unter dem Titel "Kultur­dia­log" gibt das IBZ regelmäßig ein Programm­heft mit aktuellen Terminen heraus.

weiter zur externen Seite IBZ - Internationales Begegnungszentrum

Menschenrechtszentrum

Entstanden ist das Menschen­Rechts­Zen­trum aus einer Notwen­dig­keit heraus. Es ging und geht darum, den verschie­de­nen Organi­sa­tio­nen, die sich in Karlsruhe für die Menschen­rechte engagieren, einen Ort zu geben, an dem sie arbeiten können. Gleich­zei­tig soll die Zusam­men­ar­beit zwischen diesen Organi­sa­tio­nen gestärkt und Lobby­ar­beit für die Menschen­rechte gemacht werden.

weiter zur externen Seite Menschenrechtszentrum

AG Garten der Religionen für Karlsruhe e.V.

Der kreis­för­mige Garten der Religionen, in den fünf kleinere Kreise - als Symbole für die Weltre­li­gio­nen - einge­bet­tet sind, ist ein Ort des Dialogs und der Infor­ma­tion. Er bildet einen geschütz­ten Ort der inter­re­li­gi­ösen Kommu­ni­ka­tion im öffent­li­chen Stadtraum. In Karlsruhe ansässige Religi­ons­grup­pen möchten sich mit religiösen und nicht-religiösen Menschen über religiöse Themen austau­schen und einen Einblick in das Leben und die Identität ihrer Religi­ons­gruppe geben.

weiter zur externen Seite AG Garten der Religionen für Karlsruhe e.V.

Evangelische Erwachsenenbildung

Die Bildungs­an­ge­bote der Evange­li­schen Kirche in Karlsruhe tragen dazu bei, das Leben in Beziehung zu Gott, den Nächsten und der Schöpfung eigen­stän­dig und verant­wort­lich zu gestalten. Sie richten sich an die Öffent­lich­keit im Raum Karlsruhe.

weiter zur externen Seite Evangelische Erwachsenenbildung

Katholische Erwachsenenbildung

Die katho­li­sche Erwach­se­nen­bil­dung in Karlsruhe bietet in ihren drei Einrich­tun­gen ein umfang­rei­ches Programm zu Themen der Theologie, der Kultur und der Gesell­schafts­po­li­tik.

weiter zur externen Seite Katholische Erwachsenenbildung

Christlich-Islamische Gesellschaft e.V.

Seit 1995 betreibt die Christlich-Islamische Gesell­schaft Karlsruhe den Dialog zwischen Muslimen und Christen. Mit vielfäl­ti­gen Veran­stal­tun­gen wird das Kennen­ler­nen gepflegt. Die Leitidee ist es dabei, das Verbin­dende zu entdecken und zu stärken und das Unter­schei­dende so ins Gespräch einzu­brin­gen, dass es den Dialog nicht hindert - es soll nicht überein­an­der, sondern mitein­an­der geredet werden.

weiter zur externen Seite Christlich-Islamische Gesellschaft e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Die Gesell­schaft für Christlich-Jüdische Zusam­men­ar­beit in Karlsruhe besteht seit 1951.  Begründet in der biblischen Tradition der Versöhnung fördert sie das Recht aller Menschen auf Leben und Freiheit ohne Unter­schied des Glaubens, der Herkunft und des Geschlechts. 

weiter zur externen Seite Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Deutschsprachiger Muslimkreis Karlsruhe (DMK)

Der Deutsch­spra­chige Muslim­kreis Karlsruhe (DMK) wurde 1989 von einer Gruppe deutscher und deutsch­spra­chi­ger Muslime als eine der ersten Initia­ti­ven dieser Art in Deutsch­land gegründet. Eines seiner Ziele ist die Schaffung der Möglich­keit der Begegnung mit Menschen unter­schied­li­cher Herkunft und Religion in Karlsruhe und Umgebung.
Der DMK setzt sich seit dieser Zeit für das friedliche Zusam­men­le­ben aller Menschen in Karlsruhe ein und fördert mit seinen Engage­ments die gegen­sei­tige Toleranz von verschie­de­nen Kulturen, Religionen und Tradi­tio­nen. Dies geschieht vor allem durch Aufklärung und Abbau beste­hen­der Vorurteile und Missver­ständ­nisse.

weiter zur externen Seite Deutschsprachiger Muslimkreis Karlsruhe (DMK)