Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Interkulturelles und Interreligiöses

Interkulturelles und Interreligiöses

In Karlsruhe hat die Toleranz eine gute Tradition. Das Kultur­kon­zept 2025 macht „Kultur für alle“ und „Kultur von allen“ zum Programm. Begeg­nun­gen zwischen Angehö­ri­gen verschie­de­ner Kulturen und Religionen werden in Einrich­tun­gen und Orten wie dem Inter­na­tio­na­len Begeg­nungs­zen­trum, der Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe, dem Menschen­rechts­zen­trum oder dem Garten der Religionen gepflegt und auf Veran­stal­tungs­rei­hen wie den Wochen gegen Rassismus, dem Fest der Völker­ver­stän­di­gung oder der Folkloria gefördert. Zahlreiche deutsch-auslän­di­sche und inter­na­tio­nale Kultur­ver­eine, gesell­schafts­po­li­ti­sche und Menschen­recht­si­ni­tia­ti­ven, Bildungs­ein­rich­tun­gen und inter­re­li­gi­öse Dialo­gi­ni­ti­tia­ti­ven suchen das Verbin­dende in der Verschie­den­heit.



Festivals

Auch Inter­kul­tu­rel­les kommt bei den Festivals nicht zu kurz. Seit zwei Jahrzehn­ten locken im Juni und Juli das African Summer Festival, die Folkloria, die Japantage und die deutsch-franzö­si­sche Woche Besucher aus nah und fern nach Karlsruhe.

weiter zur Seite Festivals

Institutionen, Vereine und Organisationen

Neben städti­schen, staat­li­chen und kirch­li­chen Einrich­tun­gen kümmern sich in Karlsruhe auch sehr viele Vereine und Organi­sa­tio­nen um den inter­kul­tu­rel­len und inter­re­li­gi­ösen Dialog in unserer Stadt.

weiter zur Seite Institutionen, Vereine und Organisationen

Wochen gegen Rassismus

Beiträge der Zivil­ge­sell­schaft, der Kulturein­rich­tun­gen wie auch der Stadt Karlsruhe beleuchten und hinter­fra­gen in zahlrei­chen Veran­stal­tun­gen unter­schied­lichs­ter Formate Rassismus in seiner Gesamtheit sowie in einzelnen Facetten.

weiter zur Seite Wochen gegen Rassismus