Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Kultur und Tourismus

Musik im Rathaus 2017

8. November bis 20. Dezember 2017

Zu einer festen musika­li­schen Einrich­tung im Spätherbst und in der Vorweih­nachts­zeit haben sich seit 1990 die Konzerte im Karlsruher Rathaus entwickelt. Im November und Dezember, jeweils mittwochs um 18.30 Uhr, lädt das Kulturbüro des Kultu­ram­tes zu 60-minütigen Kammer­kon­zer­ten in den Bürgersaal des Rathauses ein. Ensembles aus Karlsruhe und den Partner­städ­ten stellen sich dem Publikum mit vielsei­ti­gen Konzert­pro­gram­men vor. Einlass­kar­ten sind erfor­der­lich!


Programm

8. November 2017

Lieder und Chansons von Zärtlichkeit und Schmerz

Die Konzer­treihe Musik im Rathaus 2017 wird von Studie­ren­den der Hochschule für Musik Karlsruhe eröffnet. Die jungen Sänge­rin­nen und Sänger erarbeiten in einem Kurs an der Hochschule, der von Daniel Fueter geleitet wird, die Lieder und Chansons von Zärtlich­keit und Schmerz, die sie dem Publikum im Bürgersaal präsen­tie­ren. Die Arbeits­phase findet im Vorfeld des Konzerts statt, das genaue Programm ist also für alle eine Überra­schung!


15. November 2017

Trio Giselle, Paris

Erst Ende September zu Siege­rin­nen des 6. Europäi­schen Kammer­mu­sik­wett­be­werbs Karlsruhe gekürt, werden uns Keika Kawashima an der Violine, Cho Rong Bae am Violon­cello sowie Sakurako Sawamura am Klavier begeistern. Sie inter­pre­tie­ren im Bürgersaal ihr Wettbe­werb­s­pro­gramm mit Ludwig van Beethovens Klavier­trio D-Dur Nr. 5 und Max Regers Klavier­trio e-Moll op. 102. Die beiden Japane­rin­nen und die Koreanerin studieren derzeit an der École Normale de Musique de Paris.


29. November 2017

Musikalische Weltreise

Wahrlich inter­na­tio­nal wird der dritte Konzertabend: Das Trio Gentis aus Karlsruhes rumäni­scher Partner­stadt Temeswar bereist musika­lisch den gesamten Globus. Ob irische oder armenische Volks­wei­sen, serbische und rumäni­schen Tänze oder Klassiker wie Ave Maria von Johann Sebastian Bach oder auch The Enter­tai­ner von Scott Joplin – das Famili­en­trio Laura, Lena und Doru Roman unterhält mit Violine, Klarinette und Marimba und hat mit seinem vielsei­ti­gen Programm für jeden Zuhörenden etwas im Gepäck.  


6. Dezember 2017

Wahlheimat – Die Karlsruher Komponisten Molter und Yoffe

Das Gottesauer Ensemble schlägt eine Brücke zwischen den Jahrhun­der­ten und präsen­tiert zwei Kompo­nis­ten, die Karlsruhe als ihre künst­le­ri­sche Heimat gewählt haben. Der barocke Hofka­pell­meis­ter Johann Melchior Molter kompo­nierte zu jedem Anlass am Hof der Markgrafen von Baden-Durlach die passende Musik. Boris Yoffe, ein Schüler Wolfgang Rihms, ist Komponist, Dirigent, Philosoph und Schrift­stel­ler und prägt das Musikleben unserer Tage in Karlsruhe mit. Das Programm verbindet Molters Konzerte mit kammer­mu­si­ka­li­schen Werken von Boris Yoffe. Das Gottesauer Ensemble wird von Dmitri Dichtiar geleitet, die Solisten sind Stefanie Kessler, Travers­flöte, und Kyrill Rybakov, histo­ri­sche Klarinette.


13. Dezember 2017

A Ceremony of Carols

Unter der Leitung von Matthias von Schier­sta­edt bringen das Vokalen­sem­ble Chorioso aus Karlsruhe und die Harfe­nis­tin Stephanie Wunsch wahre Raritäten zum Klingen: Etliche Kompo­nis­ten des 20. Jahrhun­derts setzten auf die aparte, selten zu hörende Kombi­na­tion von gemischtem Chor und Harfe, darunter Benjamin Britten, John Rutter, Morton Lauridsen und Dan Forrest.


20. Dezember 2017

Swinging Christmas

Zum ersten Mal präsen­tiert sich die Bigband des Badischen KONSer­va­to­ri­ums, die von Christian Steuber geleitet wird, in der Reihe Musik im Rathaus. Gut gelaunt und voller Tatendrang überrascht sie mit einem himmlisch-höllisch swingenden Weihnachts­pro­gramm. Count Basie, Sammy Nestico und Bill Holman, von denen Origi­nal­ar­ran­ge­ments auf dem Programm stehen, gehören längst zu den Klassikern des Jazz. Im Bürgersaal geben die KONS-Jazzer eine echte Premiere: sie bringen gesang­li­che Unter­stüt­zung mit.