Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Karlsruhe: Startseite

Technologie und Wissenschaft

In Deutsch­land und in ganz Europa belegt Karlsruhe Spitzenplätze in Forschung, Techno­lo­gie und Innovation. Die Region verfügt über Hochschu­len und Forschungs­ein­rich­tun­gen mit heraus­ra­gen­dem Ruf. Das Karlsruher Institut für Techno­lo­gie ist ein bundesweit einmaliger Zusam­menschluss des nationalen Forschungs­zen­trums Karlsruhe mit der hiesigen Universität und setzt weltweit Maßstäbe. In der Stadt und Region sind rund 3.600 IT-Firmen mit mehr als 36.000 Arbeitsplätzen angesie­delt. Die Branche ist im IT-Unter­neh­mens­netz­werk "Cyber­fo­rum" zusam­men­ge­schlos­sen und hat ein "Software Cluster" gebildet, das vom Bund ausge­zeich­net wurde und gefördert wird. So wird hier der Wandel zur Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft maßgeblich mitge­stal­tet. Aber nicht nur im Bereich IT hat Karlsruhe einen heraus­ra­gen­den Ruf. Weitere Schwer­punkte sind Energie­for­schung, Mikro- und Nanotech­no­lo­gie und schon tradi­tio­nell das Thema Mobilität: Der Karlsruher Karl Freiherr von Drais entwi­ckelte den Vorläufer des heutigen Fahrrads. Der Automo­bil­pio­nier Carl Benz stammt aus Karlsruhe. Heute verfügt Karlsruhe über einen hervor­ra­gend ausge­bau­ten ÖPNV, der Straßenbahn- und Eisen­bahn­stre­cken verbindet und als "Karls­ru­her Modell" weltweit bekannt wurde.


Roboterforschung

Roboterforschung

Die Roboter­for­scher am Karlsruher Institut für Techno­lo­gie (KIT) nähern sich dem Ziel eines ganzheit­li­chen humanoiden Roboters immer mehr. Dieser vermag sinnvoll mit Menschen sowie mit künst­li­chen Agenten zu kommu­ni­zie­ren und zu koope­rie­ren.

weiter zur externen Seite Roboterforschung

Ultrapräzise Waage

Ultrapräzise Waage

Ziel des Karlsruher Tritium Neutrino Experi­ments ist die Konstruk­tion und der Einsatz einer Waage, mit der sich die Masse von Neutrinos, der kleinsten Teilchen der Welt, bestimmen lässt.

weiter zur externen Seite Ultrapräzise Waage

Nachhaltige Innovationen

Nachhaltige Innovationen

Die Smarter­City Karlsruhe ist eine Initiative der Stadt Karlsruhe und ihren Partnern aus Forschung und Wirtschaft mit dem Ziel, durch den effizi­en­ten Einsatz neuester Techo­lo­gien die Lebens­qua­lität für die Menschen und die Innova­ti­onsfähigkeit der Unter­neh­men in der Stadt zu steigern.

weiter zur Seite Nachhaltige Innovationen

Volocopter

"Grüner" Hubschrauber der Zukunft

Am 21. Oktober 2011 gelang dem Karlsruher Unter­neh­men e-volo mit dem VC1 der weltweit erste bemannte Flug mit einem rein elektrisch betrie­be­nen und senkrecht startenden Volocopter. Die Erfindung des Voloco­pters wurde weltweit als Luftfahrt-Pionier­leis­tung gefeiert.

weiter zur Seite "Grüner" Hubschrauber der Zukunft

Radio studieren

Radio studieren

Die Karlsruher Hochschule für Musik hat das europaweit einzig­ar­tige Institut LernRadio gegründet. "Musik­jour­na­lis­mus für Rundfunk und Multimedia" heißt der Bachelor- oder ­Mas­ter-Studien­gang.

weiter zur externen Seite Radio studieren

Karlsruher Nuklidkarte

Karlsruher Nuklidkarte

Jeder Chemiker kennt sie. Die Karlsruher Nuklid­karte liefert seit nunmehr fast 50 Jahren Wissen­schaft­lern und Studenten in aller Welt struk­tu­rierte und präzise Daten zu den Halbwerts­zei­ten und Zerfalls­ar­ten der Radio­nu­k­lide und den Energien der von ihnen emittier­ten Strahlung.

weiter zur externen Seite Karlsruher Nuklidkarte