Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Karlsruhe: Stadtteile

Durlach

Rathaus und Evangelische Stadtkirche Durlach, Bild: Samuel Degen


Durlach in Bildern

Statue von Markgraf Karl Wilhelm von Baden im Volksmund: Karle mit de Dasch | Foto: S. Degen


Durlacher Bilderbogen

Bild der Webcam


Webcam Turmberg

 
Durlach wird 1196 erstmals als Stadt urkundlich erwähnt. Seit 1565 ist Durlach Residenz­stadt - die Karlsburg wird errichtet. 1715 entsteht vor Durlach eine neue Residenz: Karlsruhe. 1938 wird Durlach dorthin einge­mein­det. 1989 erhält der Stadtteil eine eigen­stän­di­ge Ortschafts­ver­fas­sung. Heute ist Durlach, nach der aufwän­di­gen Sanierung des Stadtkerns und seiner günstigen Lage, ein gesuchter Standort für Wohnen und Arbeiten.

Im eigen­stän­di­gen - und größten - Stadtteil von Karlsruhe kümmert sich der gewählte Ortschafts­rat um die lokalen Belange der 30.000 Einwoh­ne­rin­nen und Einwohner. Allgemein ist das Durlacher Rathaus für alle die erste Anlauf­stelle. Bei Fragen sind Ihnen die Mitar­bei­ter des Stadtamtes Durlach gerne behilflich, Telefon Pforte: 0721/133-19 12.

Durlachs Hausberg, der Turmberg, markiert den Beginn des Nordschwarz­wal­des. Spazier­gän­ger finden dort Ruhe und Erholung. Der Freizeit­wert Durlachs kann sich auch darüber hinaus sehen lassen: Neben zahlrei­chen Vereinen empfehlen sich zwei Schwimm­bä­der und viele kultu­rel­len Einrich­tun­gen. Regionale Ausstrah­lung haben zwei Ereignisse, der Straße­num­zug am Fastnachtsonn­tag und das Durlacher Altstadt­fest.

 

Stadtteilplan östliche Richtung

Stadtteilplan östliche Richtung


Stadtteilplan westlicher Teil

Stadtteilplan westlicher Teil


Der Stadtteil in Zahlen