Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Städtepartnerschaften

Städtepartnerschaften aktuell

Aktuelles aus Karlsruhe

Gut zu wissen

Partnerstädte


Förderrichtlinien und Zuschüsse


Newsletter "Städtepartnerschaften aktuell" abonnieren

Broschüre

Broschure: Gemeinsam Karlsruher Partnerstädte


Gemeinsam - Karlsruher Partnerstädte (PDF, 2.39 MB) Eine Broschüre zu den Karlsruher Partner­städ­ten wurde neu aufgelegt.

 

Karlsruher Schlossplatz - Bild: Stadt Karlsruhe - R.F



Die Partner­städte und die Fregatte KARLSRUHE auf dem Christ­kind­les­markt

Tradi­tio­nell präsen­tie­ren die verschie­de­nen Freun­des­kreise im Städ­te­part­ner­schafts¬häus­chen die Karlsruher Partner­städte. Auch In diesem Jahr steht das Partner­schafts­häus­chen auf dem Fried­richs­platz direkt neben dem Brunnen. Wieder mit dabei ist e­ben­falls die Fregatte KARLSRUHE.

Temeswar
Donners­tag, 24.11. - Montag, 28.11.2016

Im Städte­part­ner­schafts­häus­chen wird ein Stück Rumänien auf dem Karls­ru­her Marktplatz lebendig. Der Freun­des­kreis Karlsruhe - Temeswar e. V. wird den Stand in Zusam­men­ar­beit mit dem Deutsch-Rumäni­schen Verein übernehmen. Die Nieder­las­sung einer Te­mes­wa­rer Lebens­mit­tel­firma in Deutsch­land wird rumäni­schen Wein und weitere rumänische Produkte und Spezia­li­tä­ten aus der ru­mä­ni­schen Partner­stadt Temeswar zum Kauf anbieten.

Nancy
Dienstag, 29.11. - Freitag 2.12.2016

Im Städte­part­ner­schafts­häus­chen wird der Cercle Amicale France Al­le­ma­gne (Nancy) wieder lothrin­gi­sche Spezia­li­tä­ten anbieten. Vor allem Berga­mot­tes und Macarons sowie Produkte aus der für die Region Lothringen typischen Mirabelle finden jedes Jahr ­zahl­rei­che Abneh­me­rin­nen und Abnehmer. Der Deutsch-Franzö­si­sche Freun­des­kreis stellt die gemeinsame Arbeit vor und steht für Fragen zur Verfügung.

Krasnodar
Samstag, 3.12. - Sonntag, 4.12.2016

Die Präsen­ta­tion auf dem Christ­kind­les­markt durch die Freund­schafts­ge­sell­schaft Karlsruhe-Krasnodar e. V. rundet ein Jahr mit zahlrei­chen Aktivi­tä­ten mit der russischen Partner­stadt­ ­Kras­no­dar ab. So hatte es auch im Jahr 2016 viele Kontakte in den verschie­dens­ten Bereichen gegeben. Nun wird die Freund­schafts­ge­sell­schaft Karlsruhe - Krasnodar auf dem Christ­kind­les­markt russische Süßig­kei­ten, kunst­hand­werk­li­che ­Ge­gen­stände sowie Wodka und andere typische Spezia­li­tä­ten aus der russischen Partner­stadt zum Kauf anbieten und alle Fragen zu Kras­no­dar beant­wor­ten.

Fregatte KARLSRUHE
Montag, 5.12. - Donnerstag, 8.12.2016

Die Fregatte KARLSRUHE ist seit 1912 das fünfte Schiff, das den Namen der Fächer­stadt über die Meere trägt. Auf dem Christ­kind­les­markt stellen Besat­zungs­mit­glie­der das Schiff vor. Sie werden am Häuschen maritime Souvenirs verkaufen und für Ge­sprä­che mit den Bürge­rin­nen und Bürgern zur Verfügung stehen. So können Andenken an das Paten­schiff erstanden werden und man er­fährt von den "blauen Jungs und Mädels" Infor­ma­tio­nen über die E­in­sätze aus erster Hand. Voraus­sicht­lich wird zeitweise auch der Kommandant des Schiffs vor Ort sein.

Halle/­Saale
Freitag, 9.12. - Montag, 12.12.2016

Die Kontakte der Städte­part­ner­schaft Karlsruhe - Halle/­Saa­l­e ­tra­gen auch viele Jahre nach der Deutschen Einheit viel zum Ken­nen­ler­nen zwischen Ost und West bei - und damit zur Ent­wick­lung einer gesamt­deut­schen Identität. Vom 9. bis 12.12.2016 übernimmt der Freun­des­kreis Karlsruhe - Halle e. V. das Häuschen. Die Mitglieder werden Infor­ma­tio­nen zur Stadt­ Halle an der Saale geben und original Hallesche Produkte zum Kauf anbieten. Besuche­rin­nen und Besucher können die berühm­ten Hal­lo­ren-Kugeln aus Deutsch­lands ältester Schoko­la­den­fa­brik im Ori­gi­nal und in einigen anderen Sorten erwerben. Auch das be­kannte Hallesche Siedesalz - sowohl für die Küche als auch in Form von Badesalzen - wird angeboten.

Nottingham
Dienstag, 13.12. - Samstag 17.12.2016
Im Städte­part­ner­schafts­häus­chen wird der Deutsch-Engli­sche Freun­des­kreis Karlsruhe typische englische Spezia­li­tä­ten an­bie­ten und die Vereins­ar­beit vorstellen. Das tradi­tio­nel­le Christ­mas Carol Singing des Deutsch-Englischen Freun­des­krei­ses ­fin­det am Samstag, 10. Dezember 2016, 16 Uhr in der Kleinen Kir­che (Kaiser­stra­ße) statt.

Rijeka
Sonntag, 18.12. - Donnerstag, 22.12.2016

Die noch junge Projekt­part­ner­schaft Karlsruhe - Rijeka erfreut ­sich eines regen Austauschs. So haben in diesem Jahr wieder­ viele Karlsruher Bürge­rin­nen und Bürger an der von der Deutsch-Kroati­schen Gemein­schaft Karlsruhe organi­sier­ten ­Stu­di­en­fahrt nach Rijeka teilge­nom­men. Die Deutsch-Kroati­sche ­Ge­mein­schaft Karlsruhe wird im Städte­part­ner­schafts­häus­chen ­ne­ben ausführ­li­chen Infor­ma­tio­nen über die Stadt Rijeka auch ex­zel­lente kroatische Weine und einige typische Produkte aus der Adria-Region wie z. B. feiner luftge­trock­ne­ter Schinken und Käse aus der benach­bar­ten Insel Pag anbieten. Darüber hinaus wird der Verein die Gelegen­heit nutzen, um für zahlrei­che ­Ver­eins­ak­ti­vi­tä­ten wie auch für die nächste Studi­en­fahrt nach ­Kroa­tien Werbung zu machen.

Städtepartnerschaftshäuschen auf dem Weihnachtsmarkt

Städtepartnerschaftshäuschen auf dem Weihnachtsmarkt



Trina­tio­nale Fotoaus­stel­lung mit Fotos von Jugend­li­chen aus Karlsruhe, Krasnodar und Nancy
"So sehen wir unsere Stadt" ab 27. Oktober 2016 im Rathaus

Was lieben Jugend­li­che aus Karlsruhe, Krasnodar und Nancy am meisten an ihrer Stadt? Welche Orte, Stimmungen und Perspek­ti­ven ent­de­cken sie bei ihren Streif­zü­gen in ihrer Umgebung? Bilder des Jugend­fo­to­wett­be­werbs "So sehen wir unsere Stadt" der Part­ner­städte aus Deutsch­land, Russland und Frankreich sind ab 27. Oktober im Rathaus am Marktplatz zu sehen - jeweils 20 an den Ausstel­lungs­wän­den und zusätzlich jeweils 30 in digita­ler ­Prä­sen­ta­tion. Die Ausstel­lung ist bis 10. November zu den üb­li­chen Öffnungs­zei­ten des Rathauses im Foyer des Erdge­schos­ses und im 1. OG zu sehen.

„So sehen wir unsere Stadt" Fotoausstellung

„So sehen wir unsere Stadt" Fotoausstellung


Fotografie-Ausstel­lung "Lubliner Wälder"

Am 15. April 2016 fand im Waldzen­trum an der Linken­hei­mer Allee im Rahmen einer feier­li­chen Vernissage unter dem Beisein einer polnischen Delega­tion die Eröffnung der Fotografie-Ausstel­lung "Lubliner Wälder" statt.

Nach Grußworten von Meinrad Joos, Abtei­lungs­lei­ter der Forst­di­rek­tion am Regie­rungs­prä­si­dium Freiburg, Bürger­meis­ter Klaus Stapf, Stadt Karlsruhe, sowie Forst­di­rek­tor Jerzy Sadel aus Lublin führte der polnische Förster und Natur-Fotograf Wieslaw Lipiec persönlich in die Ausstel­lung ein. Die 30 Fotogra­fien wurden in der Region Roztocze, einer der faszi­nie­rends­ten Landschaf­ten in Südost­po­len aufge­nom­men. Der Künstler hat dort mehr als zehn Jahre im Natio­nal­park Roztocze gearbeitet, die Inspi­ra­tion für seine Werke gefunden und deren Schönheit und Reichtum in seinen Bildern verewigt.

Etwa 40 Besuche­rin­nen und Besucher, darunter auch inter­es­sierte Kinder, lauschten den Ausfüh­run­gen der Redner. Ein Dolmet­scher sorgte dafür, dass sowohl die polnischen Gäste, als auch die deutschen Gastgeber jederzeit alle Inhalte verfolgen konnten. Nach dem offizi­el­len Teil öffneten sich die Pforten des Ausstel­lungs­saa­les und die Fotogra­fien konnten ausgiebig bestaunt werden. Bei Getränken und Knabbe­rei­en wurden danach Meinungen ausge­tauscht und Fragen zu den gelungenen Kunst­wer­ken gestellt, wobei auch der Fotograf persönlich noch zur Verfügung stand.

Bereichert wurde die rundum gelungene Veran­stal­tung durch die Anwesen­heit der deutschen Baumkö­ni­gin Lil Wendeler, die ihre Wurzeln im badischen Bruchsal hat und kräftig Werbung für den Baum des Jahres, die Winter­lin­de machte.

Lublin ist Partner­stadt von Nancy, welche wiederum Partner­stadt von Karlsruhe ist. Die vielsei­ti­gen Bezie­hun­gen der Städte unter­ein­an­der, machen einen freund­schaft­li­chen Austausch und inter­essan­te Veran­stal­tun­gen dieser Art auch außerhalb des klassi­schen städte­part­ner­schaft­li­chen Rahmens möglich.

Die Ausstel­lung ist noch bis zum 04.05.2016 zu sehen (Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr; Sonntag von 14 bis 17 Uhr).

 
 

(Bild- und Textquelle: Stadt Karlsruhe, Hauptamt)