Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Karlsruhe: Stadt und Verwaltung

Unfall- und Haftpflichtversicherung für Ehrenamtliche

 

Haben Sie schon einmal darüber nachge­dacht, ob und wie Sie während Ihres ehren­amt­li­chen Engage­ments versichert sind? Der Versi­che­rungs­schutz für Ehren­amt­li­che wird in unseren Gesetzen großge­schrie­ben. Er ist leicht und oft kostenlos zu bekommen.

Die Broschüre des Büro für Mitwirkung und Engage­ment informiert über die Versi­che­rungs­mög­lich­kei­ten für Ehren­amt­li­che.

 

 

Gesetz zur Verbesserung des unfallversicherungsrechtlichen Schutzes bürgerschaftlich Engagierter

Gesetzlich unfall­ver­si­chert sind Personen, die für privat­recht­li­che Organi­sa­tio­nen (z. B. Vereine, Initia­ti­ven) im Auftrag oder mit ausdrück­li­cher Einwil­li­gung von Gebiets­kör­per­schaf­ten (Gemeinden, Städte, Stadt­kreise, Landkreise oder das Land Baden-Württem­berg) ehren­amt­lich tätig sind oder an Ausbil­dungs­ver­an­stal­tun­gen für diese Tätigkeit teilnehmen. Zuständig ist die Unfall­kas­se Baden-Württem­berg.

Beispiel: Ein Bürger­ver­ein plant ein Stadt­teil­fest und holt sich die Einwil­li­gung der Stadt Karlsruhe für dieses Engagement ein. Alle Aktiven sind während der Vorbe­rei­tung, des Festes, der Nachbe­rei­tung und auf dem Weg von der Wohnung zum Einsatzort gesetz­lich unfall­ver­si­chert.

 
 

 

Unfallversicherung für Vereine

Gewählte Mandats­trä­ger in gemein­nüt­zi­gen Organi­sa­tio­nen (z. B. ehren­amt­li­che Vereins­vor­stän­de) können sich freiwillig bei der zustän­di­gen Fachbe­rufs­ge­nos­sen­schaft versichern. Es können sich auch Personen versichern, die in ein in der Satzung vorge­se­he­nes Amt "berufen" werden, sofern die Satzung ein solche "Berufung" anstelle einer Wahl vorsieht. Der Beitrag liegt bei unter 5 Euro pro Ehren­amts­trä­ger und Jahr. Zuständig ist in der Regel die Verwal­tungs­be­rufs­ge­nos­sen­schaft Baden-Württem­berg, Bezirks­ver­wal­tung Ludwigs­burg.

Personen, die in Selbst­hil­fe­grup­pen tätig sind, gesetzlich unfall­ver­si­chern, wenn die Selbst­hil­fe­gruppe ein "Unter­neh­men" im Sinne der gesetz­li­chen Unfall­ver­si­che­rung ist und sich einzelne Personen über das (nicht versi­cher­te) private Eigen­in­ter­esse hinaus in einer Selbst­hil­fe­grup­pe engagieren. Zuständig ist die Berufs­ge­nos­sen­schaft für Gesund­heits­dienst und Wohlfahrts­pflege.

Welche Fachbe­rufs­ge­nos­sen­schaft für Ihre Organi­sa­tion zuständig ist, erfahren Sie bei der Deutsche Gesetz­li­che Unfall­ver­si­che­rung e.V. (DGUV).

 

 

Unfall- und Haftpflichtversicherung des Landes Baden-Wüttemberg

Das Land Baden-Württem­berg hat mit der Ecclesia Versi­che­rungs­dienst GmbH einen Rahmenvertrag zum Unfall- und Haftpflicht­schutz für die nicht versi­cher­ten bürger­schaft­lich und ehren­amt­lich Tätigen in Baden-Württem­berg abgeschlos­sen. Der Versi­che­rungs­schutz ist für Ehren­amt­li­che kostenfrei.