Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Karlsruhe: Feuerwehr

Himmelslaterne in Karlsruhe



Himmel­s­la­ter­­nen dürfen in Baden-Württem­berg nicht verwendet werden. Das Aufstei­­gen­las­­sen von unbemann­ten ballon­ar­ti­­gen Leucht­kör­pern, bei denen der Auftrieb durch die von einer eigenen offenen Feuer­quelle erwärmte Luft erzeugt wird und die insbe­­son­­dere unter den Bezeich­­nun­­gen "Himmel­s­la­terne", "Kong-Ming-Laterne", "Sky-Laterne", "Skybal­lon", "Glücks­la­ter­ne", "Wunschla­terne" oder "Flugla­terne" bekannt sind, ist verboten.

Wer eine Himmel­s­la­terne ohne Geneh­­mi­­gung steigen lässt, begeht eine Ordnungs­­­wi­d­­rig­keit nach §18 des Polizei­­ge­­set­­zes und kann mit einer Geldbuße von 5000 Euro geahndet werden. Ungeachtet der Zivil­recht­­li­chen Ansprüche von Geschä­­dig­ten.

Die Händler der meist über das Internet vertrie­­be­­nen Objekte weisen nur in den seltensten Fällen auf diese Tatsache hin.