Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Karlsruhe: Feuerwehr

Brandschutzerziehung und –aufklärung

 

Brandschutzaufklärung mit einer Schulklasse in der Hauptfeuerwache

Brandschutzaufklärung mit einer Schulklasse in der Hauptfeuerwache

 

Schon sehr früh müssen Kinder über die Gefahren des Feuers, den richtigen Umgang mit Feuer und die Alarmie­rung der Feuerwehr aufgeklärt werden. Dieses Wissen zu vermitteln ist die Aufgabe der Brand­­schut­zer­­zie­hung. Wichtig ist dies gerade bei Klein­kin­­dern im Vorschulal­ter, da diese oftmals schon in der Lage sind, ein Feuer zu entfachen, ohne in der Lage zu sein, dieses Feuer zu beherr­­schen und die davon ausge­hen­­den Gefahren abschätzen zu können.

Ein für Erwachsene oft nicht nachvoll­­zieh­­ba­res Fehlver­­hal­ten (Zündeln unter der Bettdecke, sich im Brandfall im Schrank verstecken wollen, ausblei­­ben­­der Hilferuf an die Eltern usw.) ist immer wieder zu beobach­ten und führt zu einer zusätz­­li­chen Gefährdung.

Rechtlich betrachtet, ist die Brand­­schut­zer­­zie­hung keine Aufgabe der Feuerwehr, da sie im Feuer­wehr­­ge­­setz des Landes Baden-Württem­­berg nicht als Aufgabe der Feuer­wehr aufge­­lis­tet ist.

Vielmehr gehört es zu den Aufgaben der Eltern, der Erzie­her/in­­nen und Lehrer/in­­nen, die Kinder auch in diesem Punkt auf das Leben vorzu­­be­rei­ten. Ungeachtet der recht­­li­chen Vorgabe versucht die Karlsruher Feuer­wehr natürlich bei der Brand­­schut­zer­­zie­hung im Rahmen ihrer Möglich­kei­ten unter­­stüt­­zend tätig zu werden. Dies gilt sowohl für die Berufs­­­feu­er­wehr wie auch für die Abtei­­lun­­gen der Freiwil­­li­­gen Feuerwehr.

Unser Angebot ist abgestuft und den jewei­­li­­gen Alter­s­­grup­­pen (Vorschulal­ter, Grund­­schulal­ter, Sekun­dar­­stu­fe 1 und 2) angepasst.

Brandschutzaufklärung

 

Verhalten von Brandrauch an einem Modellhaus

Verhalten von Brandrauch an einem Modellhaus

 

Brand­­­schutz­auf­­­klä­rung bieten wir für Erwachsene an. Die Schulung in Seminaren ist allerdings kosten­pflich­tig und richtet sich in der Regel an Betriebs­an­­­ge­hö­­­ri­ge mit besonderen Verant­wor­t­­­lich­kei­ten am Arbeits­­­platz.

Unabhängig davon besteht natürlich sowohl für Kinder als auch für Erwachsene die Möglich­keit, sich bei unseren Veran­­­stal­tun­­­gen in der Öffent­­­lich­keit zu infor­­­mie­ren, Fragen zu stellen oder mitunter selbst Hand anzulegen. Ebenso sind wir natürlich jederzeit bereit, Ihnen einfache Hilfe­s­tel­­­lun­­­gen und Antworten zu konkre­ten Brand­­­schutz­pro­ble­­­men im privaten Umfeld am Telefon oder im Rahmen eines Kurzbe­­­suchs (bitte Termin verein­­­ba­ren) zu geben. Den Kontakt können Sie über unsere ständig besetzte Feuer­wehr­leit­­­stelle herstellen.


Weiterführende Informationen


Kampagne Rauchmelder retten Leben

Initiative für brandverletzte Kinder - Paulinchen.e.V