Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Abfallwirtschaft

Fragen und Antworten zur städtischen Papiertonne

Aktuelles zur Papier­tonne / Wert­stoff­tonne

Spielen Sie fair

Papier, Pappe und Kartonagen aus privaten Haushalten gehören in die gebüh­ren­freie Papier­tonne, zur Vereins­samm­lung oder zur Wert­stoffs­ta­tion. Eine Entsorgung über die Wertstoff­tonne ist seit Januar 2015 nicht mehr zulässig. Nur Ab­fälle aus Metall, Kunststoff und Holz dürfen über die Wert­stoff­tonne entsorgt werden.

Die städtische Papier­tonne ist gebüh­ren­frei und wird alle vier Wochen geleert. Sie ist in den Größen 120, 240 und 1.100 Liter erhältlich. Die Be­stel­lung oder Änderung einer Papier­tonne muss über den Grund­stücks­ei­gen­tü­mer bzw. die Grund­stücks­ei­gen­tü­me­rin oder die Haus­ver­wal­tung erfolgen. Falls Sie zur Miete wohnen, wenden Sie sich bitte an Ihre Hausver­wal­tung.

Zum Bestellformular für die Papiertonne

Die Leerungs­ter­mine für Ihre Abfall­be­häl­ter finden Sie im Ab­fuhr­ka­len­der.

Zum Abfuhrkalender

Wer richtig trennt, kann Geld sparen. Mit der rich­ti­gen Abfall­tren­nung sorgen Sie für eine besse­re Trenn­qua­li­tät, senken die Sortier­kos­ten und sorgen so für sta­bile Abfall­ge­büh­ren.


Zum Plakatmotiv Trenndiät (PDF, 2.79 MB)

Zum Plakatmotiv Spielen Sie fair (PDF, 1.13 MB)

Zum Plakatmotiv Clever Abfall trennen (PDF, 2.82 MB)