Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Karlsruhe: Stadt und Verwaltung

Karlsruhe hat OB Heinz Fenrich aus seinem Amt verabschiedet

In einem bewegenden Festakt im Brahmssaal der Stadt­hal­le hat Karlsruhe am 28. Februar Oberbür­ger­meis­ter Heinz Fenrich (68) aus seinem Amt verab­­schie­­det und ihm die Ehren­bür­ger­würde verliehen. Fenrich wurde 1998 als Nachfolger von Prof. Dr. Gerhard Seiler zum Stadt­­o­ber­haupt gewählt. Erste Bürger­meis­te­rin Margret Mergen beschrieb Fenrich vor 1.400 Gästen als einen "Oberbür­ger­meis­ter zum Anfassen" und zitierte dessen Credo: "Die Verwaltung muss wissen, was sie will". Unbeirrbar sei er gewesen. Und wenn der öffent­li­che Wind einmal sehr heftig von vorne blies, habe man den Eindruck gewinnen können, Fenrich meine "gerade jetzt".

Die Messe Karlsruhe, das Einkaufscen­ter Ettlinger Tor, die Reali­­sie­rung des Kreati­v­parks auf dem alten Schlacht­hof­­ge­lände, die Beispiel gebende Bürger­be­tei­­li­­gung, insbe­­son­­dere aber die Initia­ti­ve für eines der größten Karlsruher Bauun­ter­­neh­­men nach dem Krieg, die "Kombi­lö­sung", seien Projekte, mit denen der OB Meilen­­steine für die Zukunft seiner Stadt gesetzt und sie voran­­ge­­bracht habe. Von einem "Quan­ten­­sprung in der Stadt­­ent­wick­­lung", sprach EB Margret Mergen.

Baden-Württem­bergs Minis­ter­prä­si­dent Winfried Kretsch­­mann bekräf­tigte in seiner Ansprache, das Land wisse um Karlsruhes Rolle als "Loko­­mo­ti­ve" für die Region. Wenn das "weltof­­fene Karlsruhe" heute eine der "schönsten und dynamischs­ten Städte Baden-Württem­bergs mit großer Ausstrah­­lung in ganz Deutsch­­land" sei, dann sei das auch das Verdienst des schei­­den­­den Oberbür­ger­meis­ters. Mit Stil und Persön­lich­keit habe der Rathaus­­chef erfol­g­reich für seine Stadt gerungen. Und Dr. Klaus Heilgeist, der als dienst­äl­tes­ter Stadtrat für den Gemein­­de­rat sprach, dankte für das "respek­t­volle Mitein­an­­der" und lobte auf gut badisch "Mensch Heinz - gut gemacht".

Der ehemalige Handballer Heinz Fenrich verglich in seiner Abschieds­rede die Politik mit einem Spielfeld: "Tore fallen nur, wenn die Pässe vorher auch ankommen." Das Mitein­an­­der und die Begegnung mit den Menschen seien ihm wichtig gewesen, deshalb seien die Erfolge seiner 14-jährigen Amtszeit auch die Verdienste seiner Mitbürger und Mitstrei­ter. Seinem Nachfolger Dr. Frank Mentrup wünschte Fenrich "Kraft, Rückgrat und Rückhalt".

 

Der scheidende Oberbürgermeister Heinz Fenrich gibt seine Amtskette zurück an Stadtrat Dr. Klaus Heilgeist.

Der scheidende Oberbürgermeister Heinz Fenrich gibt seine Amtskette zurück an Stadtrat Dr. Klaus Heilgeist.


Bei der Verabschiedung Heinz Fenrichs führte der Performance-Künstler Enno-Ilka Uhde Regie

Bei der Verabschiedung Heinz Fenrichs führte der Performance-Künstler Enno-Ilka Uhde Regie


MP Winfried Kretschmann dankte Fenrich und bezeichnete Karlsruhe als

MP Winfried Kretschmann dankte Fenrich und bezeichnete Karlsruhe als "Lokomotive für die Region"


Erste Bürgermeisterin Margret Mergen verleiht Heinz Fenrich als Zeichen der Wertschätzung die Ehrenbürgerurkunde

Erste Bürgermeisterin Margret Mergen verleiht Heinz Fenrich als Zeichen der Wertschätzung die Ehrenbürgerurkunde