Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Wohngeld

Wohngeld wird als Mietzu­schuss für Mieter und Lasten­zu­schuss für Eigentümer eines Eigenheims oder einer Eigen­tums­woh­nung auf Antrag gewährt. Wer zum Kreis der Berech­tig­ten gehört, hat auf Wohngeld einen Rechts­an­spruch.
Das Wohngeld soll angemes­se­nen und famili­en­ge­rech­ten Wohnraum wirtschaft­lich sichern.

Antrag für Mieter

Wohngeld wird als Mietzu­schuss für Mieter auf Antrag gewährt.Das Wohngeld soll angemes­se­nen und famili­en­ge­rech­ten Wohnraum wirtschaft­lich sichern.

Kein Wohngeld können unter anderem erhalten:

  • Allein­ste­hende Personen, die dem Grunde nach einen Anspruch auf BAFöGoder Beruf­aus­bil­dungs­bei­hilfe haben
  • Empfänger von Leistungen nach dem Sozial­ge­setz­buch II und XII (Arbeits­lo­sen­geld II, Hilfe zum Lebens­un­ter­halt, Grund­si­che­rung im Alter und bei Erwerbs­min­de­rung)
  • Allein­ste­hende Wehrpflich­ti­ge
Die Höhe des Wohngeldes bestimmt sich nach der Anzahl der zum Haushalt rechnenden Personen, dem Anrechen­ba­ren Einkommen der Haushalts­mit­glie­der und der Miete.


Erfor­der­li­che Unterlagen

1. Antrag auf Wohngeld
2. Nachweis des Einkommens aller Haushalts­mit­glie­der
Dies können unter anderem sein:
  • Verdienst­be­schei­ni­gung
  • Aktuelle Renten­be­scheide oder Renten­än­de­rungs­mit­tei­lun­gen
  • Bescheid über Arbeits­lo­sen­geld (SGB III)
  • Nachweise über den Erhalt von Unter­halts­zah­lun­gen
  • Bewil­li­gungs­be­scheid bei Förder­mit­teln aus Stipen­dien
  • Bescheid nach dem Bundes­aus­bil­dungs­för­de­rungs­ge­setz oder Leistun­gen der Berufs­aus­bil­dungs­bei­hil­fe
  • Nachweis der Einnahmen aus Vermie­tung
  • Bei selbstän­dig Tätigen: letzter Einkom­mens­steu­er­be­scheid
3. sonstige Nachweise zur Einkom­men­ser­mitt­lung
  • Bescheid bzw. Ausweis zur Schwer­be­hin­de­rung
  • Nachweis über Pflege­be­dürf­tig­keit im Sinne des § 14 SGB XI
  • Kindergeld oder vergleich­bare Leistungen - jeweils letzte Bescheide und z.B. Konto­aus­zug
  • Nachweise über Unter­halts­zah­lun­gen mit Angaben über deren Art und Höhe sowie der begüns­tig­ten Personen
  • Nachweis über Kinder­be­treu­ungs­kos­ten
  • Beitrags­zah­lung zu einer privaten Lebens­ver­si­che­rung für Personen, die nicht gesetzlich renten­ver­si­chert sind
4. Nachweis der Miete
  • Vordruck "Angabe zur Miete"
    Durch Vermieter unter­schrie­ben
  • Mietver­trag mit Ergän­zungs­ver­ein­ba­rung
  • Mietzah­lungs­be­lege (z.B. Konto­aus­zug oder o.g. Vordruck wenn dieser durch den Vermieter ausge­füllt wurde)
Unter Umständen können weitere Unterlagen erfor­der­lich sein

Antrag für Eigentümer

Wohngeld wird als Lasten­zu­schuss für Eigentümer auf Antrag gewährt.
Das Wohngeld soll angemes­se­nen und famili­en­ge­rech­ten Wohnraum wirtschaft­lich sichern.
Kein Wohngeld können unter anderem erhalten:
  • Allein­ste­hende Personen, die dem Grunde nach einen Anspruch auf BAFöG oder Beruf­aus­bil­dungs­bei­hil­fe haben
  • Empfänger von Leistungen nach dem Sozial­ge­setz­buch II und XII (Arbeits­lo­sen­geld II, Hilfe zum Lebens­un­ter­halt, Grund­si­che­rung im Alter und bei Erwerbsmin-derung)
  • Allein­ste­hende Wehrpflich­ti­ge
Die Höhe des Wohngeldes bestimmt sich nach der Anzahl der zum Haushalt rechnen-den Personen, dem Anrechen­ba­ren Einkommen der Haushalts­mit­glie­der und der Miete.
Erfor­der­li­che Unterlagen

1. Antrag auf Wohngeld (Lasten­zu­schuss)
2. Nachweis des Einkommens aller Haushalts­mit­glie­der
Dies können unter anderem sein:
  • Verdienst­be­schei­ni­gung
  • Aktuelle Renten­be­scheide oder Renten­än­de­rungs­mit­tei­lun­gen
  • Bescheid über Arbeits­lo­sen­geld (SGB III)
  • Nachweise über den Erhalt von Unter­halts­zah­lun­gen
  • Bewil­li­gungs­be­scheid bei Förder­mit­teln aus Stipen­dien
  • Bescheid nach dem Bundes­aus­bil­dungs­för­de­rungs­ge­setz oder Leistun­gen der Berufs­aus­bil­dungs­bei­hil­fe
  • Nachweis der Einnahmen aus Vermie­tung
  • Bei selbstän­dig Tätigen: letzter Einkom­mens­steu­er­be­scheid

3. sonstige Nachweise zur Einkom­men­ser­mitt­lung
  • Bescheid bzw. Ausweis zur Schwer­be­hin­de­rung
  • Nachweis über Pflege­be­dürf­tig­keit im Sinne des § 14 SGB XI
  • Kindergeld oder vergleich­bare Leistungen - jeweils letzte Bescheide und z.B. Konto­aus­zug
  • Nachweise über Unter­halts­zah­lun­gen mit Angaben über deren Art und Höhe sowie der begüns­tig­ten Personen
  • Nachweis über Kinder­be­treu­ungs­kos­ten
  • Beitrags­zah­lung zu einer privaten Lebens­ver­si­che­rung für Personen, die nicht gesetzlich renten­ver­si­chert sind

4. Nachweis der Belas­tun­gen
  • Nachweis über Darlehen etc. mit Vordruck "Beschei­ni­gung über Aufnahme von Fremd­mit­teln"

Unter Umständen können weitere Unterlagen erfor­der­lich sein

Antrag für Heimbe­woh­ner

Heimbe­woh­ner können, wenn sie dauerhaft in einem Heim im Sinne des Heimge­set­zes unter­ge­bracht sind, Wohngeld beantragen.
Kein Wohngeld können unter anderem erhalten:
  • Allein­ste­hende Personen, die dem Grunde nach einen Anspruch auf BAFöG oder Beruf­aus­bil­dungs­bei­hilfe haben
  • Empfänger von Leistungen nach dem Sozial­ge­setz­buch II und XII (Arbeits­lo­sen­geld II, Hilfe zum Lebens­un­ter­halt, Grund­si­che­rung im Alter und bei Erwerbsmin-derung)
  • Allein­ste­hende Wehrpflich­ti­ge
Die Höhe des Wohngeldes bestimmt sich nach der Anzahl der zum Haushalt rechnenden Personen, dem Anrechen­ba­ren Einkommen der Haushalts­mit­glie­der und der Miete.
Erfor­der­li­che Unterlagen

1. Antrag auf Wohngeld (für Heimbe­woh­ner)

2. Heimver­trag

3. Nachweis des Einkommens, bzw. über die Finan­zie­rung der Heimkosten

4. Bescheid bzw. Ausweis zur schwer­be­hin­de­rung
5. Nachweis über Pflege­be­dürf­tig­keit im Sinne des § 14 Sozial­ge­setz­buch XI


Unter Umständen können weitere Unterlagen erfor­der­lich sein
 

Antragstellung und Beratung

Anschrift
Liegen­schaft­samt
Wohngeld
Lammstr. 7 a
(Rathauspas­sa­ge)
76133 Karlsruhe

Gebäude

Lammstr. 7a
2. OG
Zimmer: E 219 bis E 223

Erreichbar mit öffent­li­chen Verkehrs­mit­teln (Stra­ßen­bahn, Stadtbahn), Halte­stelle Marktplatz

Sprech­zei­ten
Dienstag: 08:30-12 Uhr
Donnerstag: 14-17 Uhr
Freitag: 08:30-12 Uhr

Kontakt
Bürger­ser­vice Wohnen
Telefon: 0721 133-6470

E-Mail Kontakt

Anfahrtsskizze (PDF, 350 KB)

Antragsformulare